MetaFunk

aus Metalab, dem offenen Zentrum für meta-disziplinäre Magier und technisch-kreative Enthusiasten.
Wechseln zu: Navigation, Suche

Warnung_vor_nicht_ionisierender_elektromagnetischer_Strahlung.png

Funkamateure im Metalab

Aktuelles

Interesse an der ältesten digitalen Übertragungstechnik?

Wer Interesse hat CW zu lernen, trägt sich einfach in die nachstehende Liste ein. Ich organisier gerne einen Lehrer, der mit uns CW macht. Allerdings kann man Morsen (außer man ist ein Genie) nicht in 2 Monaten lernen!

Wer macht mit?

  1. OE3GSU
  2. OE1PIC
  3. OE4DNS Andi - übt derweil schon online auf lcwo.net
  4. OE1YKW vka kyrah
  5. OE1JZC Pepi
  6. OE1MXW

200px-Swiss_Army_Telegraph_Key.jpeg



Vierzehn Metafunker/innen sind am 26. und 28.1.2010 zur Amateurfunkprüfung angetreten. Alle haben mit Bravour bestanden. Die Amateurfunkbewilligungen sind beantragt und unterwegs. Congrats!


180px-White_Flag.jpg
So verlieh ein frischgebackener Funkamateur seiner Freude Ausdruck:

Das freut mich nachgerade beelzebubmäßig, bei so einem coolen Haufen dabei zu sein. Wisst Ihr warum die Hacker so scharf sind darauf? Auf dem konventionellen Netzwerksektor und im Computing ist der Alltag eingekehrt. Es ist fad geworden.
Sie aber lieben Camps und Expeditionen. Sie lieben die manu- wie virtuelle Bastlerei. Sie sind vom "Mindset" nachgerade die gleichen. Ich bin außerordentlich glücklich,
dass dieser erste Schritt zur "alchymischen Hochzeit" [wie es bei den Alchemisten hieß] von analoger und digitaler Kommunikationstechnologie gesetzt ist.

Congrats 2 all, die das möglich gemacht haben! 73 de Erich

ADL 319 - MetaFunk

Gemeinsam mit schon länger lizenzierten Funkamateuren unter den Mitgliedern des Metalab ist daraus  ADL 319 - MetaFunk   als Ortsgruppe des ÖVSV entstanden. Durch das große Interesse der Beteiligten und die tolle Vorbereitung durch Mike, OE3MZC und Gerhard, OE3GSU geschah das in nur drei Monaten seit dem ersten Kursabend am 20.10.2009.

OeVSV.png



Die History dazu steht hier:

WTF?

ab 20.10.2009 jeden Dienstag um 19:30 Uhr im Metalab

--> Details zur Abwicklung (Start der Workshop-Reihe)


Wir bereiten uns gezielt auf den "Nachweis der Kenntnisse und Fertigkeiten" gegenüber der Fernmeldebehörde vor.

  • Damit ist es möglich, eine Amateurfunklizenz zu beantragen.
  • lizenzierten Funkamateur steht es offen, Funkgeräte selbst zu bauen und in Betrieb zu nehmen.
  • Was man da so alles treiben kann --> Metaday 26
  • Welche Frequenzen und Betriebsarten zulässig sind, ist in der Amateurfunk-Verordnung festgelegt.
  • Die offizielle Info der Fernmeldebehörde: Amateurfunkinfo_FMB.pdf


Ablauf

Als Mindest-Stunden für diese Vorbereitung hat sich bewährt:

  • 9 Stunden Recht
  • 12 Stunden Technik
  • 12 Stunden Betrieb und Fertigkeiten

Den Teil "Technik" werden wir für Metalaber sicherlich kürzer gestalten können.

Alle Teilnehmer erhalten die

  • Slides der Vortragenden,
  • es gibt einen Zettelkasten (aktuell)
  • und wer Lust hat, kann auch in einem e-Learning System lernen: http://www.hamschool.at


Kosten

Beim ÖVSV (Österreichischer Versuchssenderverband) kostet so ein Kurs 70 Euronen, fürs Metalab wird es einen interessanten Sonderpreis geben.

Unkostenbeitrag: Sonderpreis für MetaFunker: EUR 35,-


Vortragende

Zwei der Vortragen stehen schon fest:

  • Mike Zwingl, OE3MZC, s. Metaday 26 oder hier bei einer Fernseh-Übertragung von Malta nach Korfu (650 km!)
  • Gerhard Scholz, OE3GSU, Referent für Amateurfunkrecht im ÖVSV.


Teilnehmer

Fix: --> Fixstarter tragen sich hier ein.

  1. PK
  2. AndiS
  3. amir
  4. Josef S.
  5. Clifford
  6. ninn
  7. aaron
  8. datacop
  9. maciej
  10. ra (so gut es zeitlich geht)
  11. bdbit hat leider die erste Stunde verpasst
  12. كرا
  13. Pepo
  14. Eisbaer
  15. Du?

Interessierte:

Links

  • Und wer schon mal reinschnuppern will: auf www.oe3gsu.at/Ausbildung gibts die Unterlagen zum Download.
  • Webshop des OEVSV (Österr. VersuchsenderVerband) [1] : hier gibts die "offiziellen" Skripten für jene, die das gedruckt erwerben wollen (für uns gilt CEPT1).
  • Online Info anfordern beim ÖVSV: [2] lt. OE3MZC, Mike Zwingl
  • Skriptum als PDF zum Download [3] (kostenlose Registrierung nötig)
  • zum Nachschlagen beim BMVIT [4]