MetaFunk: Unterschied zwischen den Versionen

aus Metalab, dem offenen Zentrum für meta-disziplinäre Magier und technisch-kreative Enthusiasten.
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Liebe FunkkollegInnen und CW-Interessierten!)
(Letzte News von OE3SGU)
Zeile 109: Zeile 109:
 
Hannes, OE1SGU
 
Hannes, OE1SGU
  
[CW Fortschrittstabelle.pdf]
+
[[Bild:CW Fortschrittstabelle.pdf]]
 +
[[Bild:CW Lernen für Beginner.pdf]]
  
 
PS: Die CW-Fortschrittstabelle soll den Kursteilnehmern zum Eintragen der gelernten Zeichen in Lautschrift dienen. Die Satz- und Verkehrszeichen, die NICHT fett gedruck sind, sind optional, d.h. die werden wir nur erwähnen, aber nicht üben.
 
PS: Die CW-Fortschrittstabelle soll den Kursteilnehmern zum Eintragen der gelernten Zeichen in Lautschrift dienen. Die Satz- und Verkehrszeichen, die NICHT fett gedruck sind, sind optional, d.h. die werden wir nur erwähnen, aber nicht üben.

Version vom 11. März 2010, 16:36 Uhr

Warnung_vor_nicht_ionisierender_elektromagnetischer_Strahlung.png

Funkamateure im Metalab


OeVSV.png

Aktuelles

OE1MCU-Nordkapp-Funkbetrieb.jpg

Im Winter zum Nordkap

Michael (OE1MCU) und Gisa waren am Nordkap, mitten im Winter. Michael wird beim Clubabend am 9.3.2010 im Metalab über diese DXpedition und seine Erfahrungen berichten.

Interesse an der ältesten digitalen Übertragungstechnik?

Wer Interesse hat CW zu lernen, trägt sich einfach in die nachstehende Liste ein. Ich organisier gerne einen Lehrer, der mit uns CW macht. Allerdings kann man Morsen (außer man ist ein Genie) nicht in 2 Monaten lernen!

Unser Freund Hannes, OE3SGU (nicht verwechseln, HI) wäre bereit, uns CW zu lernen. Aus QRL-Gründen geht das bei ihm aber erst ab Mitte bzw. Ende April.

Bis dahin sollten wir klären,

  1. wer DEFINITIV daran teilnimmt, (ich gehe mal davon aus, dass alle,die sich hier eingetragen haben, dabei sind)
  2. wann wir uns dafür treffen wollen (Dienstag abend ab 19 Uhr?)
  3. ob auch "nicht MetaFunker" daran teilnehmen dürfen

Für Fragen: mailto:OE3GSU@OEVSV.AT

73 Gerhard

Liebe FunkkollegInnen und CW-Interessierten!

Unser Landesleiter Gerhard, OE3GSU, hat mich eingeladen, im Metalab einen Morsekurs für Interessierte Funkamateure zu halten. Das Angebot nehme ich natürlich sehr gerne an. Es ist schön, wenn sich heutzutage noch Leute für diese wunderbare Betriebsart interessieren. Da ich erst vor einer Woche meine Dienststelle von Amstetten nach Klosterneuburg gewechselt habe und derzeit mitten in der Einschulungsphase bin, wird der eigentliche Kurs erst in der ersten oder zweiten Aprilwoche beginnen. Genaueres werdet Ihr noch von Gerhard bzw. mir erfahren.

In der Zwischenzeit möchte ich mich vorstellen und Euch schon einen kleinen Vorgeschmack darauf geben, was Euch erwartet. Und vielleicht kann ich in Euch ja schon die Neugierde und die Vorfreude aufs erste CW-QSO entfachen…

Damit Ihr wisst, mit wem Ihr es zu tun habt, ein paar kurze Informationen zu meiner Person: Im Dezember 1970 geboren, seit 2006 mit Michelle verheiratet. seit September 2008 wegen dem QRL meiner Frau in Wien wohnhaft (davor in Kogelsbach – Nähe Göstling/Ybbs und seit 1994 in Amstetten). Amateurfunkprüfung im Oktober 1990 – erste Lizenz Dezember 1990. Seit Mai auch CEPT1 (CW, Kurzwelle). Hauptinteressensgebiete im Amateurfunk sind Kurzwelle (80% CW, die restlichen 20 % Digitales und Phonie).

Nein, ich wurde nicht als CWist geboren sondern habe diese Betriebsart nur äußerst widerwillig und nicht leicht gelernt. Im Jahre 1991 war jedoch die Morseprüfung noch Voraussetzung zum Kurzwellenzugang und ich wollte unbedingt auf die Kurzwelle. Bis heute interessiert mich alles über 30 Mhz nicht wirklich sonderlich und ohne die Kurzwelle hätte ich das Hobby wahrscheinlich schon längst aufgegeben. Im Laufe des CW Lernens fand ich jedoch immer mehr Spaß an der Betriebsart und heute könnte ich mir Amateurfunk ohne CW nicht mehr vorstellen. Ich bin kein Morseprofi und mache beim Geben nach wie vor den einen oder anderen Fehler. Aber die Begeisterung hält nach wie vor an und ich würde mich sehr freuen, wenn es mir gelingen würde, diese Begeisterung an Euch weiter zu geben.

Näheres zu mir und ein paar Bilder gibt’s auf www.qrz.com.

Nun zum Ablauf, so wie ich ihn mir vorstelle bzw. wie wir ihn meiner Meinung nach gestalten können. Vorschläge und Anregungen sind natürlich immer gerne willkommen:

  • Treffpunkt einmal wöchentlich nach Vereinbarung am Abend (alles ab ca. 17 Uhr ist meinerseits möglich, außer Dienstag – QRL bis 19 Uhr)
  • Die Treffen sollten in erster Linie dazu dienen, gemeinsam zu üben und sich gegenseitig zu motivieren. In einer Gruppe lernt es sich leichter und ein gesunder Ehrgeiz und gegenseitiges Anspornen ist nur von Vorteil für alle
  • Ich sehe mich weniger als „Lehrer“, denn CW ist in erster Linie Übungssache – und üben könnt Ihr wirklich nur selber. Das erfordert Geduld, Selbstdisziplin und eine Überwindung des inneren Schweinehundes. Die gute Nachricht dabei ist, dass CW weder schwierig noch anstrengend zu lernen ist. Die schlechte Nachricht ist, dass wirklich täglich geübt werden muss – 10 Minuten genügen – damit man letztendlich ans Ziel kommt. Meine Rolle soll vielmehr die eines „Coach“ oder Begleiters sein, der Euch mit Rat und Tat zur Seite steht und Euch in Zeiten, in denen Nichts weitergeht, motiviert und zum Weitermachen anregt.
  • Ziel des Kurses sollte meiner Meinung nach sein, dass jeder in der Lage sein sollte, ein CW-QSO auf dem Band zu schaffen (egal welches Tempo). Dazu werden wir alle Buchstaben, Zahlen, die wichtigsten Sonderzeichen und Abkürzungen lernen. Auch die erforderliche Betriebspraxis soll nicht zu kurz kommen. Temposteigerung ist reine Übungssache und kommt mit der Praxis. Auch die schnelle Vergabe von 599 und Seriennummern wie im DX-Betrieb und bei Wettbewerben üblich soll vorerst nicht Sinn und Zweck der Übung sein (dazu gibt es viele gute Programme).
  • Ich denke, dass ein Ziel von 3 neuen Zeichen pro Woche durchaus zu bewältigen ist
  • Wer will, kann auch die Morseprüfung bei der Fernmeldebehörde ablegen. Es ist immer gut, für erreichte Leistungen auch ein Zeugnis zu erwerben.


Bis zum Kursbeginn könnt Ihr bereits folgende Vorbereitungen treffen bzw. könnt ihr Euch bereits folgendes anschauen:

  • Wir werden mit dem Programm „just learn morse code“ üben. Bitte ladet Euch dieses Programm bereits jetzt von www.justlearnmorsecode.com herunter und macht Euch mit der Bedienung ein bisschen vertraut, dann brauchen wir uns im Kurs nicht damit aufhalten. Wer will, kann natürlich zu Hause auch jede andere Software oder CD’s etc. verwenden. Damit aber der Lernfortschritt bei jedem einigermaßen gleich verläuft, werden wir uns im Kurs an dieses Programm halten. Wir werden, damit Ihr Euch an das Klangbild der Zeichen gewöhnt, mit einer höheren Geschwindigkeit beginnen – am Anfang aber mit größeren Abständen.
  • Die Seiten der www.agcw.org sind auch für Einsteiger empfehlenswert
  • Das Standardwerk über CW schlechthin ist „Die Kunst der Radiotelegraphie“ von N0HFF. Bitte von www.raes.ab.ca herunterladen (ca. 3,5 MB)
  • Wer ein richtiges Buch haben möchte und 10 Euro übrig hat, dem sei folgendes Buch empfohlen: „Morsen – Minimaler Aufwand – Maximale Möglichkeiten“ von H. Langkopf, DL2OBF (erhältlich beim Funkamateur Verlag).
  • Beim Kurs selbst braucht Ihr vorerst nur kariertes Paper, Bleistift oder blauer/schwarzer Kugelschreiber, roter Kugelschreiber
  • Eine Morsetaste zum Geben brauchen wir erst, wenn alle Zeichen gut sitzen. Ich habe genug Tasten, die ich gerne zur Verfügung stellen kann

Ok, das wars vorerst von mir. Ihr könnt mich jederzeit kontaktieren (mailto:oe3sgu@gmx.net oder 0664/1647911) wenn Ihr Fragen oder Anregungen habt.

Ich freue mich schon auf die erste Einheit!

--… …-- Hannes, OE1SGU/OE3SGU


Letzte News von OE3SGU

Wir könnten schon in 1 oder 2 Wochen mit dem Kurs beginnen, ich habe schon sämtliche Vorbeitereitungsarbeiten erledigt.

Vorher müssten aber noch einige Dinge abgeklärt werden:

  • Beschaffenheit des Raumes: wann verfügbar, wie viele Personen maximal, Infrastruktur (Tische, Sessel vorhanden?), Anordnung der Tische
  • Tag und Zeit des Kurses. Meinerseits wäre Mo, Mi oder Do möglich - jeweils ab ca. 17 Uhr frühestens, Dauer jeweils ca. 1 1/2 Stunden
  • Ich habe die Mitglieder unseres ADL's 325 ebenfalls informiert, es kann sein, dass noch einige Interessenten dazu kommen.

Anfragen von den Metalab-Leuten habe ich noch keine bekommen.


73 Hannes, OE1SGU

Datei:CW Fortschrittstabelle.pdf Datei:CW Lernen für Beginner.pdf

PS: Die CW-Fortschrittstabelle soll den Kursteilnehmern zum Eintragen der gelernten Zeichen in Lautschrift dienen. Die Satz- und Verkehrszeichen, die NICHT fett gedruck sind, sind optional, d.h. die werden wir nur erwähnen, aber nicht üben.



Wer macht mit?

  1. OE3GSU
  2. OE1PIC
  3. OE4DNS Andi - übt derweil schon online auf lcwo.net
  4. OE1YKW vka kyrah
  5. OE1JZC Pepi
  6. OE1MXW
  7. OE1TOW - hat schon mehrmals erfolglos versucht mit dem CW-Trainer von G4FON das Morsen zu erlernen :(
  8. OE3RSU
  9. OE3BMA - mache nicht mit, denn ich habe bereits im zarten Alter von 16 Jahren im Jahre 1951 in 6 Wochen CW gelernt, ich bin aber KEIN Genie! Dies zur Ermunterung, dass es fast für alle schaffbar ist, diese faszinierende, erste digitale Betriebsart zu erlernen! good luck im kurs!
200px-Swiss_Army_Telegraph_Key.jpeg

Vierzehn Metafunker/innen sind am 26. und 28.1.2010 zur Amateurfunkprüfung angetreten. Alle haben mit Bravour bestanden. Die Amateurfunkbewilligungen sind beantragt und unterwegs. Congrats!


180px-White_Flag.jpg
So verlieh ein frischgebackener Funkamateur seiner Freude Ausdruck:

Das freut mich nachgerade beelzebubmäßig, bei so einem coolen Haufen dabei zu sein. Wisst Ihr warum die Hacker so scharf sind darauf? Auf dem konventionellen Netzwerksektor und im Computing ist der Alltag eingekehrt. Es ist fad geworden.
Sie aber lieben Camps und Expeditionen. Sie lieben die manu- wie virtuelle Bastlerei. Sie sind vom "Mindset" nachgerade die gleichen. Ich bin außerordentlich glücklich,
dass dieser erste Schritt zur "alchymischen Hochzeit" [wie es bei den Alchemisten hieß] von analoger und digitaler Kommunikationstechnologie gesetzt ist.

Congrats 2 all, die das möglich gemacht haben! 73 de Erich

ADL 319 - MetaFunk

Gemeinsam mit schon länger lizenzierten Funkamateuren unter den Mitgliedern des Metalab ist daraus  ADL 319 - MetaFunk   als Ortsgruppe des ÖVSV entstanden. Durch das große Interesse der Beteiligten und die tolle Vorbereitung durch Mike, OE3MZC und Gerhard, OE3GSU geschah das in nur drei Monaten seit dem ersten Kursabend am 20.10.2009.

OeVSV.png



Die History dazu steht hier:

WTF?

ab 20.10.2009 jeden Dienstag um 19:30 Uhr im Metalab

--> Details zur Abwicklung (Start der Workshop-Reihe)


Wir bereiten uns gezielt auf den "Nachweis der Kenntnisse und Fertigkeiten" gegenüber der Fernmeldebehörde vor.

  • Damit ist es möglich, eine Amateurfunklizenz zu beantragen.
  • lizenzierten Funkamateur steht es offen, Funkgeräte selbst zu bauen und in Betrieb zu nehmen.
  • Was man da so alles treiben kann --> Metaday 26
  • Welche Frequenzen und Betriebsarten zulässig sind, ist in der Amateurfunk-Verordnung festgelegt.
  • Die offizielle Info der Fernmeldebehörde: Amateurfunkinfo_FMB.pdf


Ablauf

Als Mindest-Stunden für diese Vorbereitung hat sich bewährt:

  • 9 Stunden Recht
  • 12 Stunden Technik
  • 12 Stunden Betrieb und Fertigkeiten

Den Teil "Technik" werden wir für Metalaber sicherlich kürzer gestalten können.

Alle Teilnehmer erhalten die

  • Slides der Vortragenden,
  • es gibt einen Zettelkasten (aktuell)
  • und wer Lust hat, kann auch in einem e-Learning System lernen: http://www.hamschool.at


Kosten

Beim ÖVSV (Österreichischer Versuchssenderverband) kostet so ein Kurs 70 Euronen, fürs Metalab wird es einen interessanten Sonderpreis geben.

Unkostenbeitrag: Sonderpreis für MetaFunker: EUR 35,-


Vortragende

Zwei der Vortragen stehen schon fest:

  • Mike Zwingl, OE3MZC, s. Metaday 26 oder hier bei einer Fernseh-Übertragung von Malta nach Korfu (650 km!)
  • Gerhard Scholz, OE3GSU, Referent für Amateurfunkrecht im ÖVSV.


Teilnehmer

Fix: --> Fixstarter tragen sich hier ein.

  1. PK
  2. AndiS
  3. amir
  4. Josef S.
  5. Clifford
  6. ninn
  7. aaron
  8. datacop
  9. maciej
  10. ra (so gut es zeitlich geht)
  11. bdbit hat leider die erste Stunde verpasst
  12. كرا
  13. Pepo
  14. Eisbaer
  15. Du?

Interessierte:

Links

  • Und wer schon mal reinschnuppern will: auf www.oe3gsu.at/Ausbildung gibts die Unterlagen zum Download.
  • Webshop des OEVSV (Österr. VersuchsenderVerband) [1] : hier gibts die "offiziellen" Skripten für jene, die das gedruckt erwerben wollen (für uns gilt CEPT1).
  • Online Info anfordern beim ÖVSV: [2] lt. OE3MZC, Mike Zwingl
  • Skriptum als PDF zum Download [3] (kostenlose Registrierung nötig)
  • zum Nachschlagen beim BMVIT [4]