MetaFunk: Unterschied zwischen den Versionen

aus Metalab, dem offenen Zentrum für meta-disziplinäre Magier und technisch-kreative Enthusiasten.
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Teilnehmer)
(Teilnehmer)
Zeile 69: Zeile 69:
 
* aaron
 
* aaron
 
* [[User:ra|ra]]
 
* [[User:ra|ra]]
 +
* [[User:speedsnail|speedsnail]] (Roland OE1RSA)
 
* Du?
 
* Du?
  

Version vom 16. Oktober 2009, 10:26 Uhr

Workshop "Ausbildung zum Funkamateur"

 

ab 20.10.2009 jeden Dienstag um 19:30 Uhr im Metalab

Details zur Abwicklung

WTF?

Wir bereiten uns gezielt auf den "Nachweis der Kenntnisse und Fertigkeiten" gegenüber der Fernmeldebehörde vor.

  • Damit ist es möglich, eine Amateurfunklizenz zu beantragen.
  • lizenzierten Funkamateur steht es offen, Funkgeräte selbst zu bauen und in Betrieb zu nehmen.
  • Was man da so alles treiben kann --> Metaday 26
  • Welche Frequenzen und Betriebsarten zulässig sind, ist in der Amateurfunk-Verordnung festgelegt.
  • Die offizielle Info der Fernmeldebehörde: Amateurfunkinfo_FMB.pdf


Ablauf

Als Mindest-Stunden für diese Vorbereitung hat sich bewährt:

  • 9 Stunden Recht
  • 12 Stunden Technik
  • 12 Stunden Betrieb und Fertigkeiten

Den Teil "Technik" werden wir für Metalaber sicherlich kürzer gestalten können.

Alle Teilnehmer erhalten die

  • Slides der Vortragenden,
  • es gibt einen Zettelkasten (aktuell)
  • und wer Lust hat, kann auch in einem e-Learning System lernen: http://www.hamschool.at


Kosten

Beim ÖVSV (Österreichischer Versuchssenderverband) kostet so ein Kurs 70 Euronen, fürs Metalab wird es einen interessanten Sonderpreis geben.

Unkostenbeitrag: Sonderpreis für MetaFunker: EUR 35,-


Vortragende

Zwei der Vortragen stehen schon fest:

  • Mike Zwingl, OE3MZC, s. Metaday 26 oder hier bei einer Fernseh-Übertragung von Malta nach Korfu (650 km!)
  • Gerhard Scholz, OE3GSU, Referent für Amateurfunkrecht im ÖVSV.


Teilnehmer

Fix:

  1. PK
  2. AndiS
  3. amir
  4. Du?

Interessierte:

Links