CCCamp2007/Orga: Unterschied zwischen den Versionen

aus Metalab, dem offenen Zentrum für meta-disziplinäre Magier und technisch-kreative Enthusiasten.
Wechseln zu: Navigation, Suche
(+ erstes orga treffen)
Zeile 123: Zeile 123:
  
 
=Wann?=
 
=Wann?=
 +
* Das erste Treffen ist '''Sonntag, 1. April'''
 +
 
Vorschläge:
 
Vorschläge:
 
* Jeden ersten Sonntag Abend des Monats
 
* Jeden ersten Sonntag Abend des Monats

Version vom 30. März 2007, 19:23 Uhr

Das Geld ist da...

... jetz gehts drum, es mit vollen Haend^W^W vernuenftig und wohlueberlegt auszugeben.

Wer?

Es soll sich eine kleine aber feine Camp Orga bilden die verlässlich alle Bedürfnisse des Metalabs und angeschlossene (insgesamt 50-100 Leute!) am Camp befriedigt. Das heisst planen, organisieren und auch (jaja) rechtzeitig aufs Camp zu fahren um das geplante durchzuführen.

Die Arbeitsgruppe sollte relativ intensiv arbeiten und sich nur zur Koordination treffen und um weitere Schritte zu besprechen. Jeder sollte dann genau wissen was er zu tun hat - dann wird das ganze übersichtlicher und weniger Arbeit entfällt auf Einzelne.

Was

  • Was wollen wir?
    • Cluburlaub für Hacker (c) Kewagi?
    • Ticket fuers Camp?
    • Charterflug + Bustransfer?
    • Logistik von zusätzlichem Gepäck (Container)?
    • Weitere Ideen von Metalabbern einholen und integrieren
  • Angebote einholen
  • Kalkulation machen
  • Nötiges Equipment aufstellen
  • Spezielle Aufbauten (Laser Graffiti, Pool, ...) aufteilen
  • Zelte & Aufbau
  • Werbung & Werbung machen
    • Ich hab noch ca 35 Plakate mitgenommen und ein paar Flyer. Die sollten wir mit der metalab camp url bekleben und gezielt aufhaengen (an orten wo es nicht ueberklebt wird ...).
    • Ich werd versuchen, bei der InetSec VO auf der TU noch am Ende einer Vorlesung zwei Minuten zu bekommen um das anzukuendigen --Philip 17:09, 29. Mär. 2007 (CEST)
  • Zeitplan aufstellen


Checkliste

Hier bitte alles hin was so einfällt was organisiert werden müsste, bzw woran wir denken sollten.

Transport

  • AndiS hat einen Sprinter + Anhänger == all our transportation needs
    • er kann aber mit Anhänger nur fahren wenn wer zweiter auch fährt, da 80 km/h und da tut ein Fahrerwechsel gut (Führerschein B + E für den 1500kg Anhänger notwendig!) -- (vielleicht PK, hat u.a. C und E-Schein) -- (AndiS hat noch einen zweiten Fahrer begeistern können der auf jeden Fall zugesagt hat, passt also alles)
  • Kleinkram kann auf das Gepäck der Reisenden verteilt werden, um mehr Platz für großen Krempel im Sprinter zu schaffen
  • MacTux hat auch was von Kleinlastfahrzeugen gesagt. Sehr interessant um den Krempel in mehreren Tranchen zu verschiffen - eben auch fuer Gepaecktransport.

Anreise

  • Als klimaschutzrelevante und vll auch kostenguenstige Alternative zum gemeinsamen Flug koennte man auch die gemeinsame Nachtzugreise in Betracht ziehen. Wenn man ein ganzes Abteil voll kriegt und fruehzeitig bucht, koennte das ganz spassig sein und schon einen Teil des Abenteuers ausmachen ;)
  • Der Transporter muss unbedingt zwei (eher drei) Tage vor Start kommen
    • Warum? Für gewöhnlich ist das Gelände dann gesperrt für Zufahrten grosser Fahrzeuge, und man muss alles schleppen
    • als auch ca 5-7 Leute zum auspacken/Aufbauen sollten zwei/drei Tage vorher da sein
    • Je früher man kommt, desto mehr spass: zwar ist für gewöhnlich 2-3 Tage vorher noch kein Strom verfügbar, aber das lässt sich fixen
    • und das insider-ambiente drei tage vor beginn is echt unschlagbar ;)
    • plus maximum credibility. und 3 tage mehr camp sind 3 tage mehr camp!


Für den großen Transport (s.o.) ist folgender Ablauf geplant:

  • Abfahrt in Wien am Sonntag Abend vor dem Camp (5. Aug.), davor wird natürlich alles eingeladen
  • Ankunft in Finowfurt Montag irgendwann in der Früh
  • Abbau am Montag nach dem Camp (13. Aug.)- rechtzeitig damit man auch noch halbwegs zu einer "normalen" Zeit wegfahren kann um nicht die ganze Nacht durchfahren zu müssen
  • Ankunft in Wien irgendwann in der Nacht auf Dienstag - totumfallen im Lab und in der Früh alles wieder ausladen.

Ausleihen und Transport (ins Metalab) von großen Stücken vor bzw. nach dem Camp müssen wir noch organisieren. Am Sonntag (5. Aug.) sollte jedenfalls alles verladefertig im Lab sein bzw. irgendwo sonst günstig zum Verladen herumliegen. gez., der Fahrer 22. März 2007

Gerät

  • Strom
    • 2KW Generator + sprit für Aufbau (mit Strom kann man vor dem Abend am 0. Tag nicht rechnen)
    • laaaanges (~100m) Kabel + Stecker um zu Strom zu kommen ohne ins nasse Gras Verlängerungsstecker legen zu müssen rechtzeitig fh sagen
    • Verteilerstecker, jede Menge
  • Küchenzeug
    • 1 Kühlschrank
    • 1-2 kleine backrohre (diese snackdinger)
      • Das werden sie euch abnehmen - zuviel Stromverbrauch. Der Kuehlschrank ist auch heikel, ginge aber evt. noch durch - Gaskocher kochen macht eh viel mehr Spass --Tina 15:14, 29. Mär. 2007 (CEST)
      • wir haben 10kV trafohaeuschen dort. ausserdem brauchen wir das zum fruehstueck machen... --Philip 15:30, 29. Mär. 2007 (CEST)
    • 3-4 Gaskocher oder "richtige" Gaskochplatte mit Gasbombe
    • Töpfe, Pfannen, Plastik/Pappgeschirr
  • Ambiente
    • PA (oder doch nur kleine Anlage?)
    • DMX Controller/RGB Scheinwerfer/Gobos
    • Gasheizkanone (falls es mal kalt wird) bzw viel besser: eine Heizlaterne/Gassonne Es wird so schweineheiss werden (sagt Wetterprognose und Erfahrung), dass ihr das Mitschleppen von diesen grossen Teilen bitterlich bereuen wuerdet... --Tina 15:14, 29. Mär. 2007 (CEST)
    • "normales" Licht/Lichterketten machen super Ambiente
  • Feuerlöscher
  • Teekocher in gross
  • Kaffeemaschine!

Mobiliar

  • Nazi Sofa (um das isses eh nicht schad) mit Überwurf
  • Luftsessel
  • "Teppiche" (oder was ähnliches) um den Boden der Lounge abzudecken (Flohmarkt und Febreze!)
  • Sitzkissen rocken auch
  • Bierzelttische/Bänke
  • Decken/Überwürfe
    • + kuscheldecken!
  • Aufblasbare Sofas? (Leicht zu transportieren)
    • Luftpumpe/Pumpensystem! :)
  • Hängematten? und die Bäume/ "blackboxen" für dies - Zur Montage der Hängematten könnte man Weingartensteher + Verankerungen verwenden (Festival-proof!). AndiS kann sowas organisieren/mitnehmen.

Zelte

  • zwei - drei grosse Sonnensegel für die Lounge (zur Seite hin offen)
    • Große Masten um diese aufzuspannen
    • viele Leinen + Heringe
    • mehrere Spaten
    • grosse Vorschlaghammer
  • ein grosses Zelt (ca 40qm) für Metalab Hackcenter (Biertische rein)
    • so ein bundesheerding waer cool
  • Zelte sollten hell sein und nach vielen Seiten Ausgaenge haben - Ventilation ist alles auf den Camps.

Aufbau

  • weiter weg von Klos (pfui ;)
    • Aber nicht zu weit ;)
  • Platz für Lounge inmitten der Zeltstadt freihalten, Zeltausgänge in Richtung Mitte
    • zeltstadt neben (einem) hauptweg

Procedures

  • Müllmanagement
    • Genug Müllsäcke und Müllständer mitnehmen
    • Vorher Liste machen wer wann Müll aufräumt
    • im Müll leben ist echt grausig, wär schön wenn wirs schaffen würden, ab dem 3. Tag uns immer noch wohl fühlen zu können...
  • Frühstück machen
    • abwechselnd Frühstücksdienst?
  • Abendessen machen
  • Rechtzeitig essen kaufen

Netzwerk

  • vergesst (!) Wlan
  • Genug Patchkabel mitnehmen + eigenen Switch
  • Man kann organisieren dass man einen eigenen Switch bekommt wenn man eine gute Lage bzw viele User hat

Wann?

  • Das erste Treffen ist Sonntag, 1. April

Vorschläge:

  • Jeden ersten Sonntag Abend des Monats
  • einmal im Monat nach einem Jour Fixe
  • einmal im Monat nicht an einem Sonntag ;-)

Join!

Empfohlene Vorraussetzungen:

  • Am Camp drei Tage vorher aufkreuzen können
  • erst zwei Tage (=einen vollen Tag) später wieder heim
  • genug Zeit um sich um Aufgaben zu kümmern
  • Bereitwillen zu körperlicher Arbeit
  • Idealerweise schon oefter auf WTH, ICMP, CCCamp oder dgl gewesen

Koordinatoren: Philip && ?

Orga:

  1. sushimako (flug und shuttleservice, werbung auf der TU)
  2. AndiS HTS (Heavy Transportation Stuff)
  3. Consti Hilft gerne bei allen Ecken und Kanten (oder so :P) :)
  4. ...?