2006-03-23 Jour Fixe

aus Metalab, dem offenen Zentrum für meta-disziplinäre Magier und technisch-kreative Enthusiasten.
Version vom 7. Juni 2010, 16:45 Uhr von Gem (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Jour Fixe

An den Jours Fixes, die jeden zweiten Donnerstag stattfinden, trifft sich der „harte Kern“ des Metalab Orga-Teams um laufende Entwicklungen und zukünftige Projekte zu besprechen. Dabei ist der „harte Kern“ nicht fest definiert — jeder, der konkret mithelfen will, ist eingeladen sich nach eigenem Ermessen zu diesem dazuzuzählen.

Außerdem werden bei diesen Treffen Mitgliedsformulare bereitgestellt und entgegengenommen.

Zeit

Donnerstag 2006-03-23, 19:30

Ort

Objektiv
Kirchberggasse 26, A-1070 Wien

Teilnehmer

Themen

  • Netznetz Backbone-Einreichung
  • Status Location: Besichtigungsresümees
  • Status Mitglieder
  • Status Folder-Druck, Folge 27
  • Metalab OS

Protokoll

office@metalab.at

Zur Zeit wird unter anderem die Immobiliensuche haupsächlich auf der list office@metalab.at verwaltet, damit Aussenstehende uns keine Locations wegschnappen, bevor wir uns entscheiden könne, ob wir sie wollen.

Bei interesse an _aktiver_ Mitarbeit meldet euch bitte.

Metalab OS

Erste Hürde wird sein, die bereits bestehenden Systeme wie

  • Wiki
  • Jabber
  • Mailaccounts (nicht aktivier)
  • Mailman
  • Mitgleiderverwaltung (teilweise vorhanden)

bezüglich Benutzerverwaltung zu integrieren.

Vorschlag war jetzt aus einem Master die Daten in die anderen Systeme zu pushen.

Clifford meint dass eine LDAP Sicht auf unsere Daten wohl sehr nützlich sein wird, da viele Programme schon damit arbeiten können. Die Mailman Member Listenmitgliedschaften werden wir wohl vorläufig einfach per cron job aus den Mitgleiderdaten generieren.

Als Datenbank wird zur Zeit eher PostgreSQL favorisiert, bei den Programmiersprachen sehen wir keine Notwendigkeit der Standardisierung, solange wir sicherstellen, dass wir keine Sprache ausschließen und die Datenbank als gemeinsame Basis nehmen.

Ein Subversion Repository soll eingerichtet werden (Zugriff über Apache und moddav / moddeltav / ...

Weitere Diskussionen und Aktionen zum Metalab OS werden ab jetzt über eine eigene Mailingliste koordiniert, damit bei den Jour Fixes nicht so viel Zeit mit technischen Diskussionen drauf geht und ein kleineres und somit agileres Team entsteht.

Folder

Zur Zeit kein Probedruck möglich da unser Verbindungsmann grad im Ausland ist. Dafür gibts eine funktionsfähige Schnittmaschine. Probedruck sollte irgendwann nächste oder übernächste Woche stattfinden.

Medien und Präsenz nach aussen
Lange Nacht der Forschung

Für die Bewerbung brauchen wir zuerst eine Location. Wir müssen in Erfahrung bringen, wann die Einreichfrist enden wird.

Falls es sich ausgeht mit zu machen, müssen wir ein paar Gruppen, die das Metalab nutzen (werden) mobilisieren. Diese sollten dann als Beispielprojekte für mögliche Aktivitäten im Metalab gezeigt werden.

Ö1 Matrix

Am 2. April wird eine Sendung in der Ö1 Matrix über das Metalab und Innovation ausgestrahlt.

Konto

Paul und Stefan waren bei Raiffeisen und bei der BA-CA. Zur Zeit gibts das Problem, dass die Pakete die preislich für uns interessant sind leider nicht die Schnittstellen bieten, die wir uns wünschen.

Es wird sich weiter um das Konto bemüht, bis spätestens zur NetzNetz Infrastruktur Entscheidung wird ein Konto vorhanden sein.

Förderungen

Wir bewerben uns um Förderung bei NetzNetz als Infrastrukturprojekt. Frist ist hier der 27.3.2006. Es gibt ein gemeinsames Whiteboard zum verfassen dieses Textes, bei interesse an der Mitarbeit bitte an office@metalab.at wenden.

Bei NetzIdee von der IPA wollen wir das Metalab OS einreichen. Falls das klappt könnten für Subtasks kleine Prämien ausgesetzt werden, um die Entwicklung voran zu treiben. Das Metalab OS würde sich ja für alle Vereine die eignen, die eine technisch etwas interessierte Mitgliederbasis hat.

Location

Enki, c3o et al erzählen über die Besichtigungen der letzten Zeit: Location Singrienergasse ist uns zu klein/eng, bei Location Wiedner Hauptstrasse gibt's Lärmprobleme, Location Albertgasse ist wahrscheinlich schon vergeben und Location Vorgartenstrasse benötigt erheblichen Umbau. Die ideale Location ist noch nicht gefunden, die Suche wird nach der Netznetz-Entscheidung fortgesetzt.

c3o will sich auch um den Kontakt zum WUK kümmern. Zu Wolke7 bestand bereits Kontakt, es wird aber betont dass uns gute Beziehungen zu solchen Institutionen bei Mietzinsnachlässen helfen könnten.

Chistoph und Enki haben ein wenig Kostenkalkulation betrieben und festgestellt, dass wir, falls die wir von NetzNetz gefördert werden, ca. 1800-2000€ pro Monat für die Location (inkl. allem) ausgeben können und damit dann ca. 6 Monate auskommen. Das ist allerdings ein Maximalbetrag und dient als obere Schranke für potentielle Locations. Hier eingerechnet sind 3 MM Katuion und 3MM Provision. Die Chancen auf weitere Förderung und Sponsoren stehen gut, und es wird aktiv daran gearbeitet.


Laut Kalkulation