Renovierung: Unterschied zwischen den Versionen

aus Metalab, dem offenen Zentrum für meta-disziplinäre Magier und technisch-kreative Enthusiasten.
Wechseln zu: Navigation, Suche
(kürzung auf bullets)
Zeile 1: Zeile 1:
== Renovierungen ==
+
==Hauptraum==
  
'''Hauptraum'''
+
===Boden===
: '''Boden'''
+
* Status: ca. 1/8 der Bodenplatten entfernt
:: Nach dem Jour Fix haben einige von uns, die ein bisschen länger geblieben sind, eine Blitz-Boden-Start-Aktion gemacht und ca. 1/8 der Bodenplatten entfernt(Aber ohne dass dabei etwas kaputtgegangen ist :) ). Die Situation, nach neuen Fakten und Tatsachen, sieht etwas anders aus als ich es am Jour Fix dargestellt habe. Der Renovierungsvorgang hat sich auch gering geändert.
+
* Betonheizung befindet sich IM Betonunterboden, daher Planänderung: kein Anbohren des Bodens um die Balken zu befestigen. Möglichkeiten nun:
:: Mein ursprünglicher Vorschlag war die Holzbalken am vorhandenen Betonboden festzuschrauben und dann die Bodenplatten mit reichlich vielen Schrauben an den Balken festzuschrauben. Nach dem neuen Stand ist die Bodenheizung aber im Betonunterboden... also KEIN anbohren des Betonunterbodens und befestigen der Balken :). Also was tun...
+
** Estrich: Unbekannter Preis (da der Beton sehr uneben ist) und zeitaufwändig
:: Wir haben dann einbisschen Brainstorming gemacht und einige Ideen in erwaegung gezogen und dabei sind uns nur 2 Methoden geblieben.
+
** Nutzung des vorhandenen Materials: Schmale Teppichstreifen an den Holzbalken befestigen, darauf dann die Bodenplatten mit reichlich Schrauben fixieren. Wurde getestet und scheint prima zu klappen. Billiger und schneller als Estrich ist es auch.
 +
* Danach den Bodenbelag anbringen.
  
:: Estrich --> Unbekannter preis(da der Beton sehr uneben ist) und zeitaufwaendig
+
===Bodenbeläge===
:: Nutzung des vorhandenen Materials  --> Wir schneiden schmale Teppichstreifen, die wir dann an den Holzbalken befestigen. Dann kommen die Bodenplatten drauf die wir dann mit reichlich Schrauben fixieren. Wir haben einen Test gemacht und es klappt prima :). Billiger und schneller als Estrich ist es auch. Also unsere Wahl.
+
  
:: Wenn das fertig applizieren wir das Laminat oder einen anderen Belag. Ich bitte jeden der Zeit hat sich schlau zu machen über moegliche Bodenbelaege. Einige Mitglieder meinen das ein Laminat unserer Metalabatmosphaere schaden wird weil es dann wie ein Büro aussieht, was ich nicht bestreiten will, aber was dann...? Ich habe leider nicht so viel Zeit, da ich täglich bis 16:00 arbeiten muss, mir alle Infos über alle Moeglichkeiten zusammenzusammeln. Also müssen wir alle mithelfen, Informationen einzuholen. Wir brauchen einen boden Belag für ca. 80m2. Preisinfos sind der wichtigste Teil den wir unbedingt brauchen um die richtige Enscheidung zu treffen (Für die Informationsammlung gibt es aber keine Preisgrenze). Eine kurze Beschreibung wäre auch sehr hilfreich. Kontaktherstellung mit dem Hersteller wäre auch nicht so schlecht(Bessere Preise oder sogar eine Spende, oder noch besser wir werden Testpersonen für eine komplett neue Art von Bodenbelag die extrem belastbar ist und noch nicht auf dem Markt ist ;) man/frau kann ja nie wissen ;-).
+
Gesucht wird ein Bodenbelag für ca. 80 m2
  
::'''Boden Belag'''
+
Kriterien: Ästhetik, Preis, Fleckverhalten, Zigaretten-Widerstandsfähigkeit, Rutschigkeit, Härte,...
:::'''Laminat'''
+
::::Infos....
+
:::'''Gummi'''
+
::::"Gummiestrich": [http://www.hellmann-gerden.de/ Hellman-Gerden->Produkte->Gummi-Estrich Rubberit]
+
:::::Das ist ein schwarzer Gummiboden der eigentlich in Staellen Verwendung findet, nach der Beschreibung des Herstellers scheint er aber auch sehr gut fuer unsere Zwecke geeignet zu sein. Die Materialeigenschaften klingen sehr interessant, eher weich und nachgiebig(Aehnlich Erdboden, Stoeckelschuhe und harte Gegenstaende hinterlassen temporaer Abdruecke die nach kurzer Zeit wieder verschwinden), rutschfest und sehr haltbar(Wird auch in Hufeisenschmieden verwendet).
+
:::::Anfang naechster Woche(24.04.2006) muesste per Post eine Packet mit einer Probe des Belags im Metalab Postkastl zu finden sein(z.Hd. Christian Benke, ihr koennt ein derartiges Packet also ruhig oeffnen wenn ich nicht da bin). Der Belag wird wie Estrich in einem Kuebel fluessig angeruehrt und dann in einer 10mm duennen Schicht auf dem Untergrund verteilt, er braucht dann allerdings 5 Tage Ruhe bis er benutzbar ist(laesst sich nach 2 Tagen eventuell mit Brettern abdecken sodass man zumindest einen Teil der Raeume benutzen kann). Der Kostenpunkt fuer 100m² inkl. Transport(Leider aus Deutschland) waeren EUR 2100.-, nachfolgend findet ihr zwei Links zu dem Angebot und der Verlegeanleitung.
+
:::::[http://lists.metalab.at/pipermail/umbau/attachments/20060421/c5595cfd/AngebotRubberitGummi-Estrich-0001.pdf Angebot]
+
:::::[http://lists.metalab.at/pipermail/umbau/attachments/20060421/c5595cfd/VerlegeanleitungRubberitPDF-0001.pdf Verlegung]
+
:::'''Unbekant'''
+
::::Infos....
+
  
::'''Termine'''
+
Kontaktherstellung mit den jeweiligen Herstellern wäre hilfreich (evtl bessere Konditionen aushandeln, Sponsoring etc.)
::: [[User:Mrzack|Ich]] werde am Sontag 23 um ca. 10:00 dort sein und mit renovierung anfangen. Jeder der zeit hat und helfen will ist willkommen. Meine weitere termin planung ist: Jeden tag ab 16:00-16:30 bis der-pusste-ausgeht ;) (ausser ein wichtiger termin nicht dazwischen funkt)
+
  
::'''Werkzeug'''
+
====Laminat====
:::[[User:Mrzack|Ich]] werde eine Bohrmaschine, Elektrotacker, Holzschrauben 5cm, Handkreissäge und was mir noch einfaellt mitbringen. Das was wir brauchen waeren Stanleymesser fürs Teppichstreifen schneiden. Ich bringe mit was ich finde.
+
* Ästhetik: Büro-Look
 +
* ab 5 Euro/m²
  
 +
====Gummi====
 +
'''Gummiestrich''': [http://www.hellmann-gerden.de/ Hellman-Gerden->Produkte->Gummi-Estrich Rubberit]
 +
* schwarzer Gummiboden
 +
* eigentlich in Ställen verwendet, laut Beschreibung aber auch sehr gut für unsere Zwecke geeignet
 +
* eher weich und nachgiebig (Ähnlich Erdboden: Stöckelschuhe und harte Gegenstände hinterlassen temporär Abdrücke die nach kurzer Zeit wieder verschwinden)
 +
* rutschfest
 +
* sehr haltbar (Wird auch in Hufeisenschmieden verwendet)
 +
* wird wie Estrich in einem Kuebel fluessig angeruehrt und dann in einer 10mm duennen Schicht auf dem Untergrund verteilt
 +
* braucht dann 5 Tage Ruhe bis er benutzbar ist (laesst sich nach 2 Tagen eventuell mit Brettern abdecken sodass man zumindest einen Teil der Raeume benutzen kann).
 +
* Kostenpunkt fuer 100m² inkl. Transport (keider aus Deutschland): '''EUR 2100.-'''
 +
* [http://lists.metalab.at/pipermail/umbau/attachments/20060421/c5595cfd/AngebotRubberitGummi-Estrich-0001.pdf Angebot]
 +
* [http://lists.metalab.at/pipermail/umbau/attachments/20060421/c5595cfd/VerlegeanleitungRubberitPDF-0001.pdf Verlegung]
  
: '''Hauptbeleuchtung'''
+
Anfang nächster Woche (24.04.) kommt ein Paket mit einer Probe des Belags (z.Hd. Christian Benke).
:: Ich habe Zusagen bekommen was die Hauptbeleuchtung anbelangt, und zwar eine sich in Grenzen haltende Spende und professionelle installation. Detaillierte Info folgt...
+
 
 +
==Termine==
 +
[[User:Mrzack|Mrzack]] wird am Sontag (23.4.) um ca. 10:00 im Metalab mit der Renovierung anfangen. Jeder der Zeit hat und helfen will ist willkommen.
 +
 
 +
Weitere Terminplanung ist: Jeden Tag ab 16:00-16:30 bis die Puste ausgeht ;)
 +
 
 +
==Werkzeug==
 +
'''[[User:Mrzack|Mrzack]] bringt:'''
 +
* Bohrmaschine
 +
* Elektrotacker
 +
* Holzschrauben 5cm
 +
* Handkreissäge etc.
 +
 
 +
'''Gebraucht werden noch:'''
 +
* Stanleymesser fürs Teppichstreifen schneiden.
 +
 
 +
 
 +
==Hauptbeleuchtung==
 +
Ich habe Zusagen bekommen was die Hauptbeleuchtung anbelangt, und zwar eine sich in Grenzen haltende Spende und professionelle installation. Detaillierte Info folgt...
  
  
 
.:more to come:.
 
.:more to come:.

Version vom 22. April 2006, 16:11 Uhr

Hauptraum

Boden

  • Status: ca. 1/8 der Bodenplatten entfernt
  • Betonheizung befindet sich IM Betonunterboden, daher Planänderung: kein Anbohren des Bodens um die Balken zu befestigen. Möglichkeiten nun:
    • Estrich: Unbekannter Preis (da der Beton sehr uneben ist) und zeitaufwändig
    • Nutzung des vorhandenen Materials: Schmale Teppichstreifen an den Holzbalken befestigen, darauf dann die Bodenplatten mit reichlich Schrauben fixieren. Wurde getestet und scheint prima zu klappen. Billiger und schneller als Estrich ist es auch.
  • Danach den Bodenbelag anbringen.

Bodenbeläge

Gesucht wird ein Bodenbelag für ca. 80 m2

Kriterien: Ästhetik, Preis, Fleckverhalten, Zigaretten-Widerstandsfähigkeit, Rutschigkeit, Härte,...

Kontaktherstellung mit den jeweiligen Herstellern wäre hilfreich (evtl bessere Konditionen aushandeln, Sponsoring etc.)

Laminat

  • Ästhetik: Büro-Look
  • ab 5 Euro/m²

Gummi

Gummiestrich: Hellman-Gerden->Produkte->Gummi-Estrich Rubberit

  • schwarzer Gummiboden
  • eigentlich in Ställen verwendet, laut Beschreibung aber auch sehr gut für unsere Zwecke geeignet
  • eher weich und nachgiebig (Ähnlich Erdboden: Stöckelschuhe und harte Gegenstände hinterlassen temporär Abdrücke die nach kurzer Zeit wieder verschwinden)
  • rutschfest
  • sehr haltbar (Wird auch in Hufeisenschmieden verwendet)
  • wird wie Estrich in einem Kuebel fluessig angeruehrt und dann in einer 10mm duennen Schicht auf dem Untergrund verteilt
  • braucht dann 5 Tage Ruhe bis er benutzbar ist (laesst sich nach 2 Tagen eventuell mit Brettern abdecken sodass man zumindest einen Teil der Raeume benutzen kann).
  • Kostenpunkt fuer 100m² inkl. Transport (keider aus Deutschland): EUR 2100.-
  • Angebot
  • Verlegung

Anfang nächster Woche (24.04.) kommt ein Paket mit einer Probe des Belags (z.Hd. Christian Benke).

Termine

Mrzack wird am Sontag (23.4.) um ca. 10:00 im Metalab mit der Renovierung anfangen. Jeder der Zeit hat und helfen will ist willkommen.

Weitere Terminplanung ist: Jeden Tag ab 16:00-16:30 bis die Puste ausgeht ;)

Werkzeug

Mrzack bringt:

  • Bohrmaschine
  • Elektrotacker
  • Holzschrauben 5cm
  • Handkreissäge etc.

Gebraucht werden noch:

  • Stanleymesser fürs Teppichstreifen schneiden.


Hauptbeleuchtung

Ich habe Zusagen bekommen was die Hauptbeleuchtung anbelangt, und zwar eine sich in Grenzen haltende Spende und professionelle installation. Detaillierte Info folgt...


.:more to come:.