Paraflows 06/Blinkennight: Unterschied zwischen den Versionen

aus Metalab, dem offenen Zentrum für meta-disziplinäre Magier und technisch-kreative Enthusiasten.
Wechseln zu: Navigation, Suche
(LED-Cube: modeling software link)
(kein Unterschied)

Version vom 19. August 2007, 01:04 Uhr

Di, 12. 9. 2006
ab 21:00
METALAB, Rathausstrasse 6

Programm

LED Throwies
LED Cube
LED Printer


21:00-23:23 Bastel- und Hackerei

Throwies & Co

LED-Cube

  • Cube hacking
  • betreut durch Max-Gerd Retzlaff, Alex Wenger (CCC Karlsruhe)
  • Animations-Modelling-Software (zum effektiven Cube h4x0rn): http://matroid.org/cube

Metaschild

LED Printer

Persistence of vision

23:23 Exkursion

  • mit den Throwies, Floaties etc

ab 00:00 Party!

  • DJs usw

Hintergrund

LEDs, 1962 erfunden/entdeckt, umgeben uns heute überall: Von praktisch jedem elektronischen Gerät blinken sie uns als Statusanzeigen entgegen. Nicht erst kürzlich wurden LEDs auch als künstlerisches Medium entdeckt: Sie sind das einfachste, billigste visuelle Medium für Elektronikhacking. Einfach anzusteuern, robust, günstig in der Anschaffung, mit geringem Stromverbrauch und in allen Farben erhältlich ermöglichen sie eine Vielfalt von Verwendungszwecken. Sie werden als Display, Graffiti oder rein als Schmuck eingesetzt.

Bei der Blinkennight erforschen wir verschiedene künstlerisch und technisch spannende Applikationen von LEDs in Kurzpräsentationen und vor allem Bastel- und Hacksessions, bei denen man auch ohne erforderliches Vorwissen mitbasteln kann. Wir planen, einige internationale Vorreiter auf diesem Gebiet zur Veranstaltung einzuladen. Je weiter die Nacht fortschreitet, desto mehr wandelt sich der Event in eine Party, ein DJ sorgt für die passende elektronisch-akustische Untermalung.

Der Name der Veranstaltung ist eine Anspielung auf das "Blinkenlights" meme, ein in Hackerkreisen weit bekanntes pseudo-deutschsprachiges Warnschild, dessen Ursprung bis in die 1950er Jahre zurückverfolgt werden kann.

ZO RELAXEN UND WATSCHEN DER BLINKENLICHTEN.

Referenzen