Metafunk/Icebreaker-Runde: Unterschied zwischen den Versionen

aus Metalab, dem offenen Zentrum für meta-disziplinäre Magier und technisch-kreative Enthusiasten.
Wechseln zu: Navigation, Suche
(init)
 
(kein Unterschied)

Aktuelle Version vom 13. April 2018, 09:33 Uhr

Liebe Frisch-Lizenzierte, Wieder-Einsteiger, und (noch ;-) NOT-Funker, SWLer und "Alte Hasen"!


Hiermit laden wir euch alle zur 4. Icebreaker Runde am 18.04. am Kahlenberg-Relais ein.


Was ist eine Icebreaker-Runde?

Eine Icebreaker-Runde ist eine moderierte QSO-Runde, bei der man Funkerfahrung sammeln kann.

Icebreaker.jpg


Was braucht's?

  1. Eine eigene Funklizenz = Rufzeichen (bzw. eine gültige Amateurfunkprüfung um als Second Operator arbeiten zu können)
  2. Ein 70cm-Funkgerät, mit dem man das Kahlenberg-Relais öffnen kann, also:
    • (Relais-)Ausgabe: 438,950 MHz (R82)
    • Shift: -7,6 MHz folglich ist die..
    • (Relais-)Eingabe: 431,350 MHz (R82 invers), CTCSS-Ton: 162,2 Hz
    • Betriebsart: (N)FM
    • geladener Akku - kein Witz!
  3. Bereitschaft Zuzuhören
  4. ein bisserl Geduld und Mut ;-)


Wie läuft's?

  • Wann genau? 18.04.2018, 17:30 - 22:00
  • Wo? einzelne Funker bei sich zu Hause oder unterwegs - verbunden über das Kahlenberg-Relais
  • Wer tut was?
    • Moderatoren moderieren: erklären, wie's rennt, vermitteln bei Mißverständnissen, motivieren zum Einsteigen, behalten den Überblick und nennen regelmäßig die teilnehmenden Rufzeichen, ...
    • Newcomer/Wieder-Einsteiger/Noch-NOT-Funker hören aktiv zu und nehmen Teil an der Runde
    • SWLer hören zu (keine Lizenz nötig ;-)
    • Alte Hasen grüßen die Newcomer, motivieren sie, geben Tipps für den Einstieg ins gemeinsame Hobby


Was redet man da inhaltlich?

Wie wir alle gelernt haben, gehört zu einem QSO vor allem

  1. die Nennung des Rufzeichens, Namens und QTHs (Sendestandorts)
  2. der Austausch des Rapports (RS) - z.B. "59" für volle Verständlichkeit und volle Lautstärke
  3. Mikrofonübergabe an die nächste Station
  4. Gruß - z.B. "73" für Abschied
  5. Was ihr sonst noch so sagen wollt*, und zeitlich im Rahmen bleibt ;-)


Wieviel Zeit muß ich einplanen?

  • Wer nur zuhören mag, kann - wie immer am Funk - ein- und aussteigen wie er/sie mag. (1 min - 4,5 h)
  • Wer aktiv mittut, hat die Wahl: ein kurzes Mini-QSO mit Rufzeichennennung und Rapport (2 min), die Teilnahme an an einem "Übungsspiel" (20 - 30 min) oder der komplette Marathon von Anfang bis Ende (4,5 h) sind die Optionen. Teilt möglichst früh mit, wenn ihr wieder aussteigen wollt, dann geben wir euch das Mikrofon früher!


Wir freuen uns über jede/n, die/der mitmacht - egal ob aktiv oder passiv :-)


Vy 73 sagen


Gudrun, OE1OMA
Nanak, OE3NQA


PS: Bitte rührt euch bei oe1oma at oevsv.at , wenn noch Fragen offen sind.

PPS: Bitte weiterleiten an alle, die es interessieren könnte.



*) Wie gelernt, beschränken sich Inhalte auf

  1. Übertragungsversuche,
  2. technische oder betriebliche Mitteilungen sowie
  3. Bemerkungen persönlicher Natur oder bildliche Darstellungen, für die wegen ihrer Belanglosigkeit eine Inanspruchnahme von Telekommunikationsdiensten billigerweise nicht verlangt werden kann.