MetaFunk/Workshops/Touch Keyer Platine: Unterschied zwischen den Versionen

aus Metalab, dem offenen Zentrum für meta-disziplinäre Magier und technisch-kreative Enthusiasten.
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Fotos)
K
Zeile 17: Zeile 17:
 
<small>PS: Gäste sind - wie immer im Metalab - gern willkommen.</small>
 
<small>PS: Gäste sind - wie immer im Metalab - gern willkommen.</small>
  
 +
=Dokumentation=
 
[[Bild:Touch-keyer-pcb.jpg|400px|right]]
 
[[Bild:Touch-keyer-pcb.jpg|400px|right]]
 
[[Bild:Touch-Keyer-Workshop.jpg|400px|right]]
 
[[Bild:Touch-Keyer-Workshop.jpg|400px|right]]
=Dokumentation=
 
 
Wir bauen einen Touch Keyer. Im Gegensatz zu einer mechanischen Morsetaste oder Paddles, funktioniert der Touch Keyer kapazitiv, eben mit "Touch". Die Platine ist so klein, dass sie direkt in Funkgeräte eingebaut werden kann. Als "Tasten" dienen dann zum Beispiel kleine PCB Reste oder isoliert angebrachte Muttern etc. Als Stromversorgung reichen 3V, der Verbrauch ist dabei minimal.
 
Wir bauen einen Touch Keyer. Im Gegensatz zu einer mechanischen Morsetaste oder Paddles, funktioniert der Touch Keyer kapazitiv, eben mit "Touch". Die Platine ist so klein, dass sie direkt in Funkgeräte eingebaut werden kann. Als "Tasten" dienen dann zum Beispiel kleine PCB Reste oder isoliert angebrachte Muttern etc. Als Stromversorgung reichen 3V, der Verbrauch ist dabei minimal.
  

Version vom 17. März 2016, 23:46 Uhr

MetaFunk-Header-Logo.png

Sprache: Deutsch

Touch Keyer PCB Workshop

Clubabend Mi 16. 03. 2016, Treffpunkt ab 19:30 Uhr im Metalab

Wir drucken, ätzen und bestücken eine Platine für einen Touch Keyer nach einem Design von John Parfrey, M0UKD M0UKD Capacitive Touch Key Circuits.


Metalab
Rathausstraße 6
1010 Wien


PS: Gäste sind - wie immer im Metalab - gern willkommen.

Dokumentation

Touch-keyer-pcb.jpg
Touch-Keyer-Workshop.jpg

Wir bauen einen Touch Keyer. Im Gegensatz zu einer mechanischen Morsetaste oder Paddles, funktioniert der Touch Keyer kapazitiv, eben mit "Touch". Die Platine ist so klein, dass sie direkt in Funkgeräte eingebaut werden kann. Als "Tasten" dienen dann zum Beispiel kleine PCB Reste oder isoliert angebrachte Muttern etc. Als Stromversorgung reichen 3V, der Verbrauch ist dabei minimal.

Das Design für die Platine kommt vermutlich von John, M0UKD. Er hat solche Platinen auch schon in kleinem Maße vertrieben, genauso wie die Leute vom [[1]]. Meistens sind die Touch Keyer aber ausverkauft/nicht erhältlich, etc. Darum hat Andi, OE4DNS beschlossen selber welche herzustellen und dabei gleich zu lernen wie man selber Platinen fertigt. Nachdem das nun funktioniert, gibt es einen Workshop für alle die das auch mal ausprobieren möchten.

Material

  • Leiterplatten zum Ätzen - im Metalab
  • je 2 AT42QT1011 Touch Sensor ICs - OE4DNS
  • je 2 IRFML8244 FETs - OE4DNS
  • je 2 22kOhm SMD Widerstände (Größe 1206) - OE4DNS
  • je 2 100 nF SMD Kondensatoren (Größe 0805) - OE4DNS
  • je 2 2,2 nF SMD Kondensatoren (Größe 0805) - OE4DNS

Es sind insgesamt Bauteile für 7 Keyer übrig. Es können aber gerne mehr Leute mitmachen. Vermutlich hat sowieso nicht jeder/jede Bedarf. Und lernen kann man dabei trotzdem was.

Methoden

Wir werden die Toner-Transfer Methode mit Fotopapier aus einem Laserdrucker anwenden. Zum Übertragen auf das Platinenmaterial kommt ein Papierlaminiergerät zum Einsatz. Geätzt wird dann mit Wasserstoffperoxid und Salzsäure (H2O2 und HCl).

Die Bestückung geht ganz gut per Hand, auch wenn ein paar der Bauteile schon ganz schön klein sind. Da kann man gleich ein wenig SMD löten üben :)

Sonstnoch

Die Schaltung ist recht einfach und braucht nicht unbedingt als Morse-Keyer verwendet werden. Im Prinzip ließe sich damit alles mögliche mit Berührung steuern was normalerweise per Taster geschaltet wird. Ideen werden gerne entgegen genommen :)