Hackathon 4

aus Metalab, dem offenen Zentrum für meta-disziplinäre Magier und technisch-kreative Enthusiasten.
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hackathon4 klein.jpg

Freitag 29.1. (18:00) – Sonntag 31.01.2010
im gesamten Metalab, Rathausstraße 6
kostenlos & offen für alle


48 Stunden gemeinsame Produktivität. Klar: Gehackt werden kann immer, vor allem im Metalab – aber mit "offiziellem Anlass" und in der Gruppe fällt die Motivation oft leichter.

Das ist der Anlass auf den du gewartet hast um in einer inspirierenden Umgebung das Seitenprojekt fertigzustellen, das bisher monatelang unberührt stand. Oder auch einfach um neue Ideen auszuprobieren, zu experimentieren, Fug oder Unfug zu treiben, die Welt zu verändern oder gar zu scheitern! Software, Web 2.0, Computergrafik, Elektronik, Basteln – in welchem Bereich auch immer.

Wie üblich gibt's natürlich offenes WLAN, Whiteboards, Flipcharts, Beamer, Getränke usw.

In einer lockeren Runde am Anfang kann wer möchte sein Projekt oder Vorhaben kurz beschreiben – vielleicht findet sich ja spontan ein Mitstreiter oder eine Expertin, die evtl. auftretende Fragen beantworten kann. Zum Abschluss können Erfolge oder Misserfolge präsentiert werden.

Generell gilt: Hacken statt Slacken! Und am besten aus dem Alltag ausbrechen und etwas Neues in Angriff nehmen!

Mobile-Fokus

Während der Hackathon wie immer interdisziplinär ausgerufen wird, gibt es diesmal einen zusätzlichen Fokus auf Mobile Applikationen.

Wir werden alle Teilnehmer des Call4Mobile Applications zum Hackathon einladen - zusätzlich werden diverse Smartphones aufliegen (zumindest die, die auf N900 dokumentiert sind) - sodass entwickelte Apps sofort "in Aktion" erlebt werden können.

Unverbindliche Teilnehmerliste

  • Antifuchs (noch ohne Projektidee - evtl. einen cl-client für Beanstalk; oder was halt sonst an interessanten Sachen anfällt bis dahin)
  • ra
  • oib
  • fbr binary clock
  • Snaut automatisches panorama stativ
  • كِرا
  • cypher
  • pj - no specific plans yet; vague ideas: building something cool for/with clojure or maybe another lisp; something hardware driver related; something involving graphics programming. Happy to join a 2- or 3-person (total) project.
  • pepi (Ab SA Nachmittag)
  • Marius (ideas: Further work on DALI lighting, OSC library, Metalab OSC server or DMX2OSC bridge, wireless sensor network (MetaSense2), OpenSCAD hacking, Open Source Lazzzor CUPS driver, MakerBot/RepRap/Mendel planning/printing, general iPhone programming)
  • c3o - wahrscheinlich ein Soup TV-Spinoff -- vielleicht WatchLater oder TwitterTV
  • robertharm (wahrscheinlich Sa Nachmittag): wordpress petition plugin "VisualVoting" (similar to fixoutlook.org, uses gigya.com), looking for feedback...
  • leyrer twitter-backup aufbohren für sqlight, performance-vebresserungen am blosxom tagging-plugin, Podcast-Infrastruktur & Talk vorbereiten, ...
  • dannym MIDI stuff|Sonnensystemsimulation|selbergeschriebenes LISP|?
  • und du natürlich auch

Vorschläge für gemeinsame Projekte

  • Blinkenwall clients für Android
  • A lexer and LR(1) parser generator for/in Clojure (→ pj)
  • Support for Java7 Continuations in Clojure (→ pj)
  • Port a minimal subset of Clojure to LLVM or some other platform (→ pj)
  • Start a driver for the Apple Magic Mouse on X.org, presumably by reverse-engineering the bluetooth traffic from either OSX's or the official Windows driver (→ pj)
  • Clean-room reverse-engineering of LZO compression/decompression to break free from LZO's GPL license (→ pj)
  • .... <put your thing here>

Essen

kocht jemand?

Archiv