HCRS Elektrostatik

aus Metalab, dem offenen Zentrum für meta-disziplinäre Magier und technisch-kreative Enthusiasten.
Version vom 23. Januar 2008, 00:20 Uhr von Pk (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

"Vorsicht Hochspannung!" -- Experimente zur Elektrostatik

High-voltage.png


"In diesem Vortrag möchte ich Ihnen das etwas in Vergessenheit geratene Gebiet der Elektrostatik näher bringen. Die Elektrostatik begegnet uns in der Natur viel häufiger, als die Elektromagnetik. Denken sie nur an Alltagserscheinungen wie Gewitter, oder einfach nur an den Kamm, der Ihre Haare zum Knistern bringt. Auch wenn Sie über einen Teppich laufen, oder einen Pullover ausziehen zeigen sich elektrostatische Wirkungen. All diese Erscheinungen werden in der Technik aber immer als eher nutzlose und lästige Begleiterscheinungen der Elektrizität angesehen. Dass daraus aber eine ganz eigene Sparte der Elektrotechnik entwickelt werden kann, wird vielfach vergessen. …"


Was: Theorie und Selbstbau-Experimente zur Elektrostatik

Geschichte; vom Elektroskop über die Influenzmaschine zum elektrostatischen Motor; Hochspannungserzeugung mit dem Wassertropfengenerator; Abriss zur rätselhaften Testatika; …

Influenzmaschine
Wann: Samstag, 19.1.2008, 19:00

Wo:

 
Vortragender: 

HC1.jpg
Metalab, Wien 1., Rathausstraße 6

 

Harald Chmela

HC+RS Home Labor


Ing. Harald Chmela ist der Autor des im Franzis Verlag erschienenen Buchs "Experimente mit Hochfrequenz".

Im Brotberuf ist er Messtechniker beim Sender Bisamberg des ORF und betreibt zusammen mit seinem ehem. HTL-Schulkollegen Ing. Richard Smetana in Stockerau seit vielen Jahren ein Heimlabor sowie eine Webseite, die für Technikbegeisterte eine wahre Fundgrube ist.

Vortragsunterlagen: http://www.hcrs.at/VTELSTAT.HTM