Diskussion:Finanzierung: Unterschied zwischen den Versionen

aus Metalab, dem offenen Zentrum für meta-disziplinäre Magier und technisch-kreative Enthusiasten.
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Mitgliedsbeiträge)
Zeile 34: Zeile 34:
  
 
* Lebensformen die die Lokation oder darin stattfindende Veranstaltungen besuchen und toll finden, sollten die Moeglichkeit haben, ein paar Cent/Euros in nen Klingelbeutel zu werfen. --[[Benutzer:Teemu|Teemu]] 15:22, 2. Dez 2005 (CET)
 
* Lebensformen die die Lokation oder darin stattfindende Veranstaltungen besuchen und toll finden, sollten die Moeglichkeit haben, ein paar Cent/Euros in nen Klingelbeutel zu werfen. --[[Benutzer:Teemu|Teemu]] 15:22, 2. Dez 2005 (CET)
 +
 +
== "Merchandise" ==
 +
 +
* Ich weiß, das kommt erst noch in den vielen nächsten Schritten, aber mit dem kreativen Potential und dem supergeniale soon-to-be-Logo könnte man cafepress-artig auch etwas Geld bekommen. Stütze sollte das keine werden, jedoch möchte ich es mal erwähnt haben. --[[Benutzer:Lynx|Lynx]] 02:05, 7. Dez 2005 (CET)

Version vom 7. Dezember 2005, 02:05 Uhr

IMO wäre es schön, das ganze von drittmitteln (förderungen/vereinen) finanzieren zu lassen, damit dort ein guter Freiraum entsteht. Das Argument, dass sich mehr Leute mit etwas identifizieren, für das sie zahlen seh ich nicht so, wenn ich geld abblätter hab ich schon eine gewisse Erwartungshaltung, dass ich was für meine kohle kriege. --Mihi 22:21, 27. Nov 2005 (CET)

Möglichkeiten der Förderung

und woher möchtest du diese förderungen nehmen? wie möchtest du sicherstellen, dass sie von heute auf morgen nicht abgedreht werden und wir das metalab sammt selbstgebastelter einrichtung wieder abreissen können? also ich halte das für eine sehr wackelige "gschicht". Clemens 11:15, 28. Nov 2005 (CET)

  • Der Förderkompass wäre evtl. eine Möglichkeit zur Suche. Eine Förderung in der Aufbauphase könnte schon helfen. Anschubfinanzierung aber nicht mehr. --Frank Nov 28 17:28:06 CET 2005
  • Wenn wir Geld bekommen können, sollten wir das auch tun. Es gibt bereits grob Kontakte zur MA7 (http://www.wien.gv.at/kultur/abteilung/), und zu potentiellen Privatsponsoren. Beide müssen allerdings noch vertieft und ausgebaut werden. Wir planen das in den nächsten Wochen anzugehen. Wenn es Termine gibt, werden wir das über die entsprechenden Kanäle kommunizieren. Eine solide (dh. breit gestreute) Grundfinanzierung so wie Clemens das vorschlägt, ist aber in jedem Fall eine Notwendigkeit. --Enki 23:47, 29. Nov 2005 (CET)
  • Eine Idee, die ich auch so in die Statuten hineingenommen habe ist, den Mitgliedern in der Höhe ihres Mitgliedsbeitrages zu gestatten, ohne Zustimmung des Vorstandes aus dem Vereinsvermögen Dinge anzuschaffen, soferne sie in das Vermögen des Vereins übergehen. Dadurch habe ich eine Motivation einen höheren Mitgliedbeitrag zu zahlen, weil mir die Dinge direkter zugute bzw. ich mich um Dinge die ich persönlich angeschafft habe mehr kümmere, als wenn alles und jedes über einen Vorstandantrag läuft. Andreas, 30.Nov 2005
    • Wie kann da gewährleistet werden, dass da Geld für das Wesentliche (Miete!) übrig bleibt? Christoph, 2.12.05
      • Wichtiger Punkt. Der Nutzen ist verständlich: Die Mitglieder können direkter agieren, ohne vollständig vom Vorstand abhängig zu sein. Um diesen Nutzen lukrieren zu können, muss allerdings ein klar geregeltes Rahmengerüst her, über das sichtbar ist, wann der Verein tatsächliche Überschüsse hat, welche nicht zur Risikoabfederung (Defekte, Wartungen, ...) vonnöten sind. Ich erwarte mir derzeit nicht, dass wir in der Lage sein werden derartige Prozesse in der Bootstrap Phase zu implementieren. Die notwendige Infrastruktur zur Entscheidungsfindung (als Superset dieser Mini-Grants aus den Statuen) wird allmählich wachsen. Ich sehe diese Bestrebungen daher im Moment als erstrebenswertes und realistisches Ausbauziel für das erste Jahr, nicht jedoch für die Erstversion der Statuten. --Enki 22:30, 6. Dez 2005 (CET)

Mitgliedsbeiträge

  • Möglichst viele Mitglieder zu bekommen, ist IMHO eine sehr sinnvolle Zielsetzung. Hilfreich dabei wäre ein möglichst niedriger Beitrag. Andererseits kann auch mehrere Arten von Mitgliedschaft geben (wir wollen ja eh das Vereinsgesetz hacken...), so daß genauer gesagt der Mindestbeitrag möglichst niedrig sein sollte. Just an Idea. --Frank Nov 28 17:17:02 CET 2005
  • seh ich genauso. 10 - 15 Euro sind z.b. leistbar, selbst fuer minderjaehrige (die wir ja nicht ausschliessen) - 20 -30 Euro ist schon ein wenig viel fuer so jemanden (und gegen Klassen von Beitraegen bin ich sowieso) --Teemu 16:33, 2. Dez 2005 (CET)
  • ich fuerchte gerade fuer minderjaehrige, ist selbst 5.- EUR / month zuviel. und ich waere sehr dafür das auch diese "(ziel)gruppe" sich eine mitgliedschaft leisten koennte, ohne bitter sparen zu muessen od. den eltern erklaeren muessen was metalab ist & tut (um extra chash dafuer zu bekommen). --Scb 21:10, 2. Dez 2005 (CET)
    • meinen vote nochmals geaendert; stimmt, keine ahnung was aktuelle taschengelder sind, aber ueber 200 ATS ~ 15€ geht das nicht hinaus oder? --Teemu 18:46, 6. Dez 2005 (CET)
  • Nunja, für uns ist aus kaufmännischer (MetaLab)-Sicht der Gesamterlös wichtig. Und dieser ist gleich dem Preis mal der Menge, was als Rechtecksfläche interpretiert werden kann. Ökonomisch macht es daher höchstwahrscheinlich mehr Sinn für Minderjährige keine Beiträge zu verlangen, als die Beiträge allgemein unter 20€ zu legen, da ansonsten die Rechtecksfläche trotz grösserer Mitgliederanzahlen schrumpft. Für Schüler und Minderjährige können allgemeingültige Ausnahmen definiert werden, wobei die Optionen die von freiem Zugang, bis zu reduziertem Beitrag reichen. Für weniger Finanzstarke kann weiters eine Angel-of-Mercy Regelung (dh. der Vorstand oder die Generalversammlung können bei begründetem Bedarf Sondermitgliedschaft erteilen) sinnvoll sein. Ansonsten ist aber eine allgemeine Preisstaffelung nicht sinnvoll. Die einzige Ausnahme stellen Fördermitgliedschaften dar, welche aber in anderen Dimensionen beginnen. --Enki 22:25, 6. Dez 2005 (CET)

Spenden

  • Lebensformen die die Lokation oder darin stattfindende Veranstaltungen besuchen und toll finden, sollten die Moeglichkeit haben, ein paar Cent/Euros in nen Klingelbeutel zu werfen. --Teemu 15:22, 2. Dez 2005 (CET)

"Merchandise"

  • Ich weiß, das kommt erst noch in den vielen nächsten Schritten, aber mit dem kreativen Potential und dem supergeniale soon-to-be-Logo könnte man cafepress-artig auch etwas Geld bekommen. Stütze sollte das keine werden, jedoch möchte ich es mal erwähnt haben. --Lynx 02:05, 7. Dez 2005 (CET)