CCCamp2007/Gepaecktransport: Unterschied zwischen den Versionen

aus Metalab, dem offenen Zentrum für meta-disziplinäre Magier und technisch-kreative Enthusiasten.
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Gepaecktransport_init())
 
(Gardening, Categories)
 
(5 dazwischenliegende Versionen von 3 Benutzern werden nicht angezeigt)
Zeile 6: Zeile 6:
  
 
==Organisatorisches==
 
==Organisatorisches==
 
 
* Transport für große Stücke die nicht im Flugzeug mitgenommen werden können, das heißt Zelte und ähnliches. Bitte soviel wie möglich selbst mitbringen, vor allem persönliche Dinge. '''Auch unser Platz ist begrenzt!''' Trotzdem, beim schleppen umbringen braucht sich auch niemand, ins Lab mit den großen Stücken.
 
* Transport für große Stücke die nicht im Flugzeug mitgenommen werden können, das heißt Zelte und ähnliches. Bitte soviel wie möglich selbst mitbringen, vor allem persönliche Dinge. '''Auch unser Platz ist begrenzt!''' Trotzdem, beim schleppen umbringen braucht sich auch niemand, ins Lab mit den großen Stücken.
  
* Gepäck für den Transport '''bis zum 2. August''' ins Lab bringen damit wir abschätzen können wieviel zusammen kommt um den Transport vorzubereiten.
+
* Gepäck für den Transport '''bis zum 3. August''' ins Lab bringen damit wir abschätzen können wieviel zusammen kommt um den Transport vorzubereiten.
  
 +
[[Bild:transportcheckliste.jpg|right|thumb|Transport Checkliste]]
 
* Gleich rechts neben der Tür zum Whateverlab hängt die '''Transport Checkliste'''. Schön analog und handgeschrieben. Alles Gepäck das wir mitnehmen sollen muss mit Namen beschriftet werden (Gaffer Tape und Folienstift o.ä.) und auf dieser Liste eingetragen werden. Es stehen schon Sachen auf der Liste, einfach abschauen.
 
* Gleich rechts neben der Tür zum Whateverlab hängt die '''Transport Checkliste'''. Schön analog und handgeschrieben. Alles Gepäck das wir mitnehmen sollen muss mit Namen beschriftet werden (Gaffer Tape und Folienstift o.ä.) und auf dieser Liste eingetragen werden. Es stehen schon Sachen auf der Liste, einfach abschauen.
  

Aktuelle Version vom 12. Mai 2013, 16:02 Uhr

Transport von sperrigen Teilen und Gepäck

Am Sonntag (05.08.2007) fährt ein großer Transport vom Metalab zum Camp nach Finowfurt. Dabei gehts hauptsächlich darum sperrige Teile wie das Lounge-Zelt, Ofen, Kühlschränke usw. zu transportieren.

Für alle die am Camplflug teilnehmen und damit nur begrenztes Gepäck mitnehmen können wir große Stücke zum Camp mitbringen.

Organisatorisches

  • Transport für große Stücke die nicht im Flugzeug mitgenommen werden können, das heißt Zelte und ähnliches. Bitte soviel wie möglich selbst mitbringen, vor allem persönliche Dinge. Auch unser Platz ist begrenzt! Trotzdem, beim schleppen umbringen braucht sich auch niemand, ins Lab mit den großen Stücken.
  • Gepäck für den Transport bis zum 3. August ins Lab bringen damit wir abschätzen können wieviel zusammen kommt um den Transport vorzubereiten.
Transport Checkliste
  • Gleich rechts neben der Tür zum Whateverlab hängt die Transport Checkliste. Schön analog und handgeschrieben. Alles Gepäck das wir mitnehmen sollen muss mit Namen beschriftet werden (Gaffer Tape und Folienstift o.ä.) und auf dieser Liste eingetragen werden. Es stehen schon Sachen auf der Liste, einfach abschauen.
  • Wichtig Wir fahren über Tschechien, das heißt es muss mit Grenzkontrollen gerechnet werden. Das heißt aber vor allem: _KEINE__ Dinge einpacken die uns an der Grenze Probleme bereiten können (jeder darf sich hier selber überlegen was damit gemeint ist). Gibts Probleme werden nicht nur die Fahrer sehr böse, es kommt auch kein Gepäck an und das führt dann zu noch mehr bösen Campteilnehmern.

Ablauf

Abfahrt

Sonntag 5. August ca. um 22.00h - gerade so um am Montag Früh in Finowfurt anzukommen.

Wir brauchen noch Leute die uns beim Verladen helfen. Wer Zeit hat kommt bitte Sonntags am späten Nachmittag ins Lab, Danke!

Rückfahrt

Montag 13. August nach dem Abbauen - wir sind dann am Dienstag früh wieder in Wien.

Wir brauchen auf JEDEN Fall Leute die uns beim Ausladen helfen! Am besten gleich alle Camplug Teilnehmer in der Früh ins Lab kommen, Danke!