2014-08-07 Jour Fixe: Unterschied zwischen den Versionen

aus Metalab, dem offenen Zentrum für meta-disziplinäre Magier und technisch-kreative Enthusiasten.
Wechseln zu: Navigation, Suche
(thanks giantsquid, maria and chris)
(typos)
Zeile 29: Zeile 29:
  
 
== Protokoll ==
 
== Protokoll ==
== Protokoll ==
 
TODO template here:
 
====Themen:====
 
 
===== Berichte =====
 
===== Berichte =====
 
Harald: Loungeluft Reinigung funktioniert nicht gut.  Muss man jeden monat erneuern. Arthur macht das öfters
 
Harald: Loungeluft Reinigung funktioniert nicht gut.  Muss man jeden monat erneuern. Arthur macht das öfters
====Themen:====
+
====Themen====
===== Lüftung Fotolab =====
+
==== Lüftung Fotolab ====
 
Maria: Lüftung im Fotolab ist schon länger im Gespräch, es gibt größere Pläne dafür. Darüber wird schon seit zwei Jahren gesprochen.
 
Maria: Lüftung im Fotolab ist schon länger im Gespräch, es gibt größere Pläne dafür. Darüber wird schon seit zwei Jahren gesprochen.
 
Idee: Unabhängiger Lüfter, der ins WEL bläst.
 
Idee: Unabhängiger Lüfter, der ins WEL bläst.
Zeile 43: Zeile 40:
 
m86k: geht in ordnung.  
 
m86k: geht in ordnung.  
 
metachris: geht in ordnung
 
metachris: geht in ordnung
===== Projektbezogenes Zeug (Phileas) =====
+
==== Projektbezogenes Zeug (Phileas) ====
 
phileas: es ist blöd, wenn man an einem projekt arbeitet, und das werkzeug verschwindet. es gibt viele holzladen- und boxen, die für keinen genauen zweck verwendet werden. die boxen neben dem fotolab und beim hauptraum-wel durchgang sollten ausgeräumt werden.
 
phileas: es ist blöd, wenn man an einem projekt arbeitet, und das werkzeug verschwindet. es gibt viele holzladen- und boxen, die für keinen genauen zweck verwendet werden. die boxen neben dem fotolab und beim hauptraum-wel durchgang sollten ausgeräumt werden.
 
maria: da haben aber leute teilweise wichtige sachen drin, die auch verwendet werden.
 
maria: da haben aber leute teilweise wichtige sachen drin, die auch verwendet werden.
Zeile 61: Zeile 58:
 
maria: zu den schubladen: wer möchte, kann die unbeschrfteten sortieren; wenn jemand eine schublade braucht und verwaisten schubladen findet - owner fragen, ob sie übernommen werden kann.
 
maria: zu den schubladen: wer möchte, kann die unbeschrfteten sortieren; wenn jemand eine schublade braucht und verwaisten schubladen findet - owner fragen, ob sie übernommen werden kann.
 
hobbes: es wäre schön, wenn mehr leute werkzeug wegräumten. sollte bestandteil der "allgemeinen aufmerksamkeit" sein.
 
hobbes: es wäre schön, wenn mehr leute werkzeug wegräumten. sollte bestandteil der "allgemeinen aufmerksamkeit" sein.
===== sticker =====
+
==== sticker =====
 
phileas: es gibt das problem, dass leute sticker auf gegenstände kleben, die nicht ihnen gehören (z.b. 3d-drucker). brauchen wir eine stickerpolicy?
 
phileas: es gibt das problem, dass leute sticker auf gegenstände kleben, die nicht ihnen gehören (z.b. 3d-drucker). brauchen wir eine stickerpolicy?
 
chris: sticker gehören zur hackerkultur dazu, sollte auf metalabeigentum kein no-go sein. bei privateigentum sollte man aber fragen,
 
chris: sticker gehören zur hackerkultur dazu, sollte auf metalabeigentum kein no-go sein. bei privateigentum sollte man aber fragen,
Zeile 67: Zeile 64:
 
chris: wenn überhaupt, brauchen wir weniger als mehr regeln.
 
chris: wenn überhaupt, brauchen wir weniger als mehr regeln.
 
maria: eh klar, das man nicht private sachen anderer beklebt
 
maria: eh klar, das man nicht private sachen anderer beklebt
==== scannerraum =====
+
==== scannerraum ====
 
prikle: der tisch ist eingebaut, 3d drucker steht drin. kasten an der wand ist ausdruecklich nur für filament und leichtes zeugs geignet (80kilo). hat insgesamt ca. 100€ gekostet.
 
prikle: der tisch ist eingebaut, 3d drucker steht drin. kasten an der wand ist ausdruecklich nur für filament und leichtes zeugs geignet (80kilo). hat insgesamt ca. 100€ gekostet.
 
christian: beschriftung mit max. gewicht  
 
christian: beschriftung mit max. gewicht  
Zeile 75: Zeile 72:
 
maria: scannerraum war dazu gedacht, dass dort hardware steht, über die nicht sofoft jeder herfallen soll. es stehen empfindlichere drucker und scanner drin. es wäre wichtig, dass das schließssystem wartbar wird, momentan hat nur anlumo darauf zugriff (?)
 
maria: scannerraum war dazu gedacht, dass dort hardware steht, über die nicht sofoft jeder herfallen soll. es stehen empfindlichere drucker und scanner drin. es wäre wichtig, dass das schließssystem wartbar wird, momentan hat nur anlumo darauf zugriff (?)
 
chris:  werde mit andy reden, damit mehr leute iButton Auths vergeben koennen.
 
chris:  werde mit andy reden, damit mehr leute iButton Auths vergeben koennen.
==== hacker showcase =====
+
==== hacker showcase ====
 
prikle: ich hab das showcase heute geputzt. ein prototyp wurde mitgebracht. jedes teilkästchen soll mit einer RGB led versehen werden, um "blinken" zu können. das case, so wie es mitgebracht wurde, dauert 6 min zum cutten. holz würde ich sponsern, rest sollte lab zahlen.
 
prikle: ich hab das showcase heute geputzt. ein prototyp wurde mitgebracht. jedes teilkästchen soll mit einer RGB led versehen werden, um "blinken" zu können. das case, so wie es mitgebracht wurde, dauert 6 min zum cutten. holz würde ich sponsern, rest sollte lab zahlen.
 
chris: du brauchst nix sponern, das sollte das lab übernehmen.
 
chris: du brauchst nix sponern, das sollte das lab übernehmen.
=====motten====
+
====motten====
 
prikle: jedes jahr das gleiche. es wurde mottenfalle in der küche aufgestellt - 10 motten wurden gefangen. ich würde mich bereiterklären, diese falle regelmäßig zu tauschen. dadurch sollte das thema erledigt sein.
 
prikle: jedes jahr das gleiche. es wurde mottenfalle in der küche aufgestellt - 10 motten wurden gefangen. ich würde mich bereiterklären, diese falle regelmäßig zu tauschen. dadurch sollte das thema erledigt sein.
 
harald: die küche gehört "verschalt" - man soll unter den kasteln anständig aufkehren könnnen.
 
harald: die küche gehört "verschalt" - man soll unter den kasteln anständig aufkehren könnnen.
Zeile 85: Zeile 82:
 
chris: reinigungskraft krank -> putzen fällt; aus doppelsession nächste woche  oder erstztermin am samstag
 
chris: reinigungskraft krank -> putzen fällt; aus doppelsession nächste woche  oder erstztermin am samstag
 
-> doppelsession
 
-> doppelsession
==== 3d drucker nr. 2 =====
+
==== 3d drucker nr. 2 ====
 
chris: damit das projekt starten kann, bräuchte es einen verantwortlichen.
 
chris: damit das projekt starten kann, bräuchte es einen verantwortlichen.
 
prikle: würde das übernehmen, aber beim zusammenbauen brauche ich hilfe. habe das zwar schon einmal gemacht, aber kenne mich noch nicht gut genug aus. ca. 1000€ haben wir schon, 1000€ brauchen wir noch.
 
prikle: würde das übernehmen, aber beim zusammenbauen brauche ich hilfe. habe das zwar schon einmal gemacht, aber kenne mich noch nicht gut genug aus. ca. 1000€ haben wir schon, 1000€ brauchen wir noch.

Version vom 7. August 2014, 20:19 Uhr

Der Jour Fixe ist das für alle offene Metalab-Koordinationstreffen, dass jeden zweiten Donnerstag um 19:30 stattfindet. Das Treffen ist offen, ad-hoc, hands-on und ergebnisorientiert - wenn beim Jour Fixe etwas angesprochen wird, das sofort umgesetzt werden kann, wird es auch sofort oder gleich nach dem Jour Fixe umgesetzt! (Das nennen wir dann Do-Fixe)

Übliche Programmpunkte bei einem Jour Fixe: Laufende Entwicklungen, geplante Projekte, Veranstaltungen, Probleme, Lösungen, organisatorische Themen, Neuigkeiten, etc. ....; Fester Programmpunkt bei jedem Jour Fixe: Durchschauen der aktuellen Tickets im Issue Tracker!

In diesem Sinne: Kein Metalab ohne helfende Hände! - Kommt vorbei, tauscht euch aus, und macht euch die Hände schmutzig :)

Damit alle, die den Jour Fixe verpassen auch am aktuellen Stand bleiben, dokumentieren wir den Jour Fixe, wenn du also einen Programmpunkt für diesen Jour Fixe hast, trag dich ein!

Datum

Donnerstag 2014-08-07, 19:30

Organisatorisches

Schriftführung: you
Moderation: you

Themen

  • Thema++ (you)
  • Lüftung Chemiekammerl (Benutzer:Christian).
    • Emi und ich wollen eine Lüftung + Lichtfalle einbauen um Luftaustuasch mit dem WEL zu ermöglichen auch wenn die Tür zu ist. Meine Bitte ans Lab: $$$! Kostet < 100€. Da das Anschließen des Chemiekammerls an die Vorhandene Lüftung wohl nie was wird kam die Idee eine Lüftung einzubauen. Das Chemiekammerl entlüftet sowieso ins WEL daher gibt es auch keine zusätzliche "Kontamination". Geplant ist der Einbau eines typischen Feuchtraumlüfters (Häusl oder Badlüftung), eines Lüftungsschlitzes in die Tür, sowie Austausch des viele Jahre alten Provisoriums "Lichtdichtung aus Plastikfolie" durch eine Besenleiste. Die Lichtfalle ist notwendig, dass kein Licht rein kommt wenn Dunkelkammerbetrieb ist.
  • Projektbezogenes Zeugs landet irgendwo und hindert die ungestörte Arbeit am eigentlichen Projekt (Benutzer:pl)) und andere.
    • Mein Vorschlag zu diesem Problem: Die Holzboxen im und beim WEL sind kaum in Verwendung. Wir könnten zum Ausmisten der Laden/Boxen aufrufen und uns ein System überlegen um diese besser nutzen zu können.
  • Das Lab ist ein Stickeralbum, aber an einigen Stellen nicht (Benutzer:pl)) und andere.
    • Ganz einfach: Sticker-Policy™
  • Hackershowcase / Scannerraum (Benutzer:pl, Benutzer:prikle)
    • Updates zur Information der Allgemeinheit
  • Scheinbar jedes Jahr die Motten ;) (Benutzer:prikle)
    • Ich habe vor ca. 1 Woche eine Mottenfalle in der Küche aufgestellt und ja wir haben welche aber ich finde es ist kein wilder Befall das ist normal im Sommer (bei dem Wetter). Mein Lösungsvorschlag ist das ich die Fallen regelmäßig tausche und würde gleich 3Packungen von diesen kaufen:kick

Protokoll

Berichte

Harald: Loungeluft Reinigung funktioniert nicht gut. Muss man jeden monat erneuern. Arthur macht das öfters

Themen

Lüftung Fotolab

Maria: Lüftung im Fotolab ist schon länger im Gespräch, es gibt größere Pläne dafür. Darüber wird schon seit zwei Jahren gesprochen. Idee: Unabhängiger Lüfter, der ins WEL bläst. Harald: wäre das nicht problematisch wegen Giftstoffen? Maria: Nein, solche substanzen dürfen ohnehin nicht Verwendet werden im Fotolab. Es gibt auch einen Abzug, der angeblich irgendwo im keller steht - dieser konnte aber nicht gefunden werden. Chris: Christian M. hat sich für das Lüftungsprojekt als verantwortlicher gemeldet. Budget: 100 bis max150 € (gute lösung schon bei 100 möglich). m86k: geht in ordnung. metachris: geht in ordnung

Projektbezogenes Zeug (Phileas)

phileas: es ist blöd, wenn man an einem projekt arbeitet, und das werkzeug verschwindet. es gibt viele holzladen- und boxen, die für keinen genauen zweck verwendet werden. die boxen neben dem fotolab und beim hauptraum-wel durchgang sollten ausgeräumt werden. maria: da haben aber leute teilweise wichtige sachen drin, die auch verwendet werden. phileas: es werden einige verwendet, aber nicht alle. in ein paar liegt irgend ein zeug. simon: was machen wir mit dem platz dann? alex: die unbeschrifteten laden könnte man ausräumen. dann könnten sich leute wieder boxen nehmen, und diese beschriften. maria: unbeschriftete mal durchschauen pl: mika hat sich aufgeregt dass zeug vom 3d drucker weg war m68k: tools werden manchmal falsch oder gar nicht einsortiert prikle: findet es gut regelmäßig das werkzeug durchzusortieren alle: findens gut prikle: leute können angeschrieben werden und dann können inaktive weiterverwendet werden harald: glaubt wir sollten inventarliste machen um zu wissen was fehlt und nachbesorgt werden kann maria: im fotolab gibts inventarlisten aber nur gut solange sich jemand auch darum kümmert. fürs ganze lab unrealistisch phileas: das problem ist auch, dass die laden in ihrer beschaffenheit ungeeignet dafür sind, werkzeug zu verstauen. metachris: vorschlag: austausch des kastens unter dem vinylplotter. ticket wird geschrieben von phileas. maria: zu den schubladen: wer möchte, kann die unbeschrfteten sortieren; wenn jemand eine schublade braucht und verwaisten schubladen findet - owner fragen, ob sie übernommen werden kann. hobbes: es wäre schön, wenn mehr leute werkzeug wegräumten. sollte bestandteil der "allgemeinen aufmerksamkeit" sein.

sticker =

phileas: es gibt das problem, dass leute sticker auf gegenstände kleben, die nicht ihnen gehören (z.b. 3d-drucker). brauchen wir eine stickerpolicy? chris: sticker gehören zur hackerkultur dazu, sollte auf metalabeigentum kein no-go sein. bei privateigentum sollte man aber fragen, prickle: findet es auch nicht so schlimm, sollte man kleben dürfen. chris: wenn überhaupt, brauchen wir weniger als mehr regeln. maria: eh klar, das man nicht private sachen anderer beklebt

scannerraum

prikle: der tisch ist eingebaut, 3d drucker steht drin. kasten an der wand ist ausdruecklich nur für filament und leichtes zeugs geignet (80kilo). hat insgesamt ca. 100€ gekostet. christian: beschriftung mit max. gewicht prikle: bitte privates zeug aus scanerraum entfernen harald: halb private sachen stehen drinnen, also sachen die leute eher ungern mit leuten ohne absprache teilen wollen. harald: Wuerde gerne zb. seine c64 in den scannerraum bringen. maria: scannerraum war dazu gedacht, dass dort hardware steht, über die nicht sofoft jeder herfallen soll. es stehen empfindlichere drucker und scanner drin. es wäre wichtig, dass das schließssystem wartbar wird, momentan hat nur anlumo darauf zugriff (?) chris: werde mit andy reden, damit mehr leute iButton Auths vergeben koennen.

hacker showcase

prikle: ich hab das showcase heute geputzt. ein prototyp wurde mitgebracht. jedes teilkästchen soll mit einer RGB led versehen werden, um "blinken" zu können. das case, so wie es mitgebracht wurde, dauert 6 min zum cutten. holz würde ich sponsern, rest sollte lab zahlen. chris: du brauchst nix sponern, das sollte das lab übernehmen.

motten

prikle: jedes jahr das gleiche. es wurde mottenfalle in der küche aufgestellt - 10 motten wurden gefangen. ich würde mich bereiterklären, diese falle regelmäßig zu tauschen. dadurch sollte das thema erledigt sein. harald: die küche gehört "verschalt" - man soll unter den kasteln anständig aufkehren könnnen. chris: super, dass da etwas passiert.

putzdienst

chris: reinigungskraft krank -> putzen fällt; aus doppelsession nächste woche oder erstztermin am samstag -> doppelsession

3d drucker nr. 2

chris: damit das projekt starten kann, bräuchte es einen verantwortlichen. prikle: würde das übernehmen, aber beim zusammenbauen brauche ich hilfe. habe das zwar schon einmal gemacht, aber kenne mich noch nicht gut genug aus. ca. 1000€ haben wir schon, 1000€ brauchen wir noch. m68k: waurm brauchen wir das? prikle: ich wollte sowa sschon immer. der hat einen dualkopf, man kann 2 materialen drucken. pla + stützmaterial, das sich in wasser auflöst. man kann damit gut überhänge drucken. außerdem hat der einen großen druckbereich: 20*40*20. m68k: warum haben wir dann den mendel 90 gekauft? prikle: weil wizard gemeint hat, dass wir den einfach brauchnen, weil der gut ist. maria: wenn, dann sollte es einen workshop geben, damit mehr leute das verwenden können. es sollte einführungen usw. geben, damit die leute auch wirklich etwas davon haben. prikle: für heute war ein workshop angesetzt von wizard. warum der nicht stattfindet, weiß ich nicht. maria: vorschlag: workshop mit vorhandenem drucker; neuen drucker dannach kaufen; vorteil: noch zeit um qualität des druckers zu überprüfen + ev. zahlen workshopteilnehmer beim neuen mit phileas: machen wir bitte eine mailingliste fuer maker und nicht nur 3d-drucker. wir arbeiten in naher zukunft workshops fuer diverse hardware/tools im lab aus. chris: ich würde sehr gerne einen 3d-druck workshop besuchen. vlt. sollte man eine mailinglist anlegen,. phileas: mach ich heute abend (die liste). prikel: wir müssen filament kaufen. ohne können wir nicht drucken. welches soll ich bestellen? andy: ich mach das mit prikle zusammen: wir kümmern uns darum. m68k: altes jour fix protokoll nachschauen - budget ca. 300€