Pre-Crime

aus Metalab, dem offenen Zentrum für meta-disziplinäre Magier und technisch-kreative Enthusiasten.
Wechseln zu: Navigation, Suche

Von wegen Science-Fiction-Szenario! Es ist längst Realität, dass versucht wird mit Hilfe von Computern vorher zusagen, wann und wo ein Verbrechen stattfinden wird – und auch noch von wem. Somit werden Menschen vorab in gut und böse eingeteilt, mit zum Teil erschütternden Konsequenzen für ihr ganzes Leben. Leider gelebte Praxis in Chicago, London und auch in München. Die Methode nennt sich "Predictive Policing": Geheime Algorithmen errechnen nach bestimmten Mustern, anhand von Metadaten, ihre Prognosen. Die Filmemacher Monika Hielscher und Matthias Heeder zeigen in ihrem Dokumentarfilm "Pre-Crime" die unterschiedlichen Technologien – und wie sehr diese einst utopischen Kontrollszenarien immer mehr in unser Leben eindringen.

Im Anschluss folgt eine Diskussion mit epicenter.works Policy Advicerin Mag. Angelika Adensamer

Wann? Dienstag, 2. April 2019 ab 18:30 Uhr – Beginn 19:00 Uhr
Wo? Metalab, Rathausstraße 6, 1010 Wien

Organisiert von epicenter.works