MetaFunk/Projekte/MakerFaire

aus Metalab, dem offenen Zentrum für meta-disziplinäre Magier und technisch-kreative Enthusiasten.
Wechseln zu: Navigation, Suche

Im April 2016 steigt die "MakerFaire Vienna 2016"!

Wie am Clubabend November 2015 besprochen, will metafunk dort gut vertreten sein. Es besteht - neben der Möglichkeit, Projekte auszustellen - auch die Gelegenheit für Vorträge und Workshops.

Hier wollen wir Ideen dafür vorstellen, also bitte hier eintragen, kommentieren, weiterspinnen... - spätestens Anfang Februar 2016 müssen wir uns entscheiden, was davon umgesetzt werden soll!

Vorträge

  1. Amateurfunk - eine Einführung" - OE3MZC?? Dauer: ca 30 Minuten angemeldet
  2. " Unsere österreichische Hacker-Community ist 90 - Rückblick und Ausblick" - OE1HWS Dauer: ca. 45 min angemeldet
  3. eventuell könnten wir Erich Möchl, OE3EMB, für einen Vortrag gewinnen??
  4. "Amateurfunk-Hacking in der Praxis" ? Mitglieder von metafunk berichten über ihre Projekte ? (OE1OMA, OE1KFR, OE4DNS, OE1WKL, ....)?
  5. allgemein Funk-bezogener Vortrag oder FunkFeuer Vortrag von Clemens

Kommentare dazu:

Ausstellungsstände und Workshop(s):

  1. Clubstation OE1XMW (HF, VHF, UHF, Antennen, ...) + Eigenbau-Projekte: H-Pole Antenne für Kurzwelle; VNArduino, LIMA-SDR, Rad1o, SSTV, Spectrum-Analyzer  ?? Dachzugang für Antenne ?? Sat-Empfang via IQ? Magnetic-Loop portabel, angemeldet
  2. Bastelprojekt WLAN Antenne - Biquad für 2.4 GHz mit CD als Reflektor (Kooperation mit FunkFeuer) dazu nötig: Schablone, (Kupfer)Draht, Koaxkabel, SMA-Stecker, Platinenmaterial als Reflektor (Alternative zu CD), Lötmöglichkeit ...) Workshop je max. 20 TN; Sa 2x, So 2x _> max 80 TN angemeldet
  3. Bastelprojekt Upconverter für SDR-Dongle, z.B. wie hier beschrieben [[1]] und [[2]]
  4. Darstellung stehender Wellen in Abhängigkeit von der Frequenz (Willi hat eleganten Prototyp mit Eisenbahn gebaut) + sichtbar machen von (mechanischen) Wellen, z:b Schwingung mit Schnur darstellen), angemeldet

Kommentare dazu:

(obsolet - siehe oben!)Ausstellung:

  1. Darstellung einer stehende Welle mit LEDs:
    1. Auf einem an den Sender angeschlossenen Kabel (oder alternativ einem parallelen Kabel im Plexiglasrohr) sollen mehrere LEDs montiert werden, die dann durch leuchten/nicht leuchten die Spannungsmaxi-/minima bzw. die stehende Welle am Kabel anzeigen
    2. Hier könnte man dann zeigen, wie sich die Maxima und somit auch die Wellenlänge durch verändern der Frequenz verschieben
    3. Zudem wäre angedacht mehrere Möglichkeiten zum anbringen eines Kurzschlusses vorzusehen, womit wir zeigen könnten, dass wenn man es an der richtigen Stelle macht, ein HF-Kabel trotz DC-Kurzschluss weiter funktioniert.
  2. (schon ziemlich ambitioniert:) Visualisierung von elektromagnetischen Wellen (2.4 GHz) in Echtzeit mit LEDs an einer Antenne - bei Langzeitaufnahme im Dunkeln sieht man die Wellenfronten rot und grün... siehe [See actual microwave, no more faking it]
  3. H-Pole Kurzwellenantenne von Rainer, OE1KFR (natürlich in Betrieb! Eventuell mit Messung mittels selbstgebautem VNA?)
  4. Empfang von Satellitensignalen (Amateurfunk, Wettersatelliten, ev. ISS...) ?*


Kommentare dazu:

  1. oe1wkl: mit stehenden Wellen auf Parallelleitung (Lecherleitung) kann man einiges schön zeigen. Siehe auch [[3]] - alt aber gut. Statt Lämpchen nimmt man heutzutage natürlich LEDs. Auch [[4]] mag nützlich sein. Ich würde als Lecherleitung gerne Schienen einer Modelleisenbahn nehmen, mindestens 2 m lang. LED-Messeinrichtung könnte man dann sogar auf einem Waggon installieren (Federkontakte als Schleifer zu den Gleisen) - fährt man mit dem Waggon das Gleis ab, wird die LED abwechselnd hell und dunkel.