Gemeinschaftsabendessen/Rezepte/Hirseauflauf

aus Metalab, dem offenen Zentrum für meta-disziplinäre Magier und technisch-kreative Enthusiasten.
Wechseln zu: Navigation, Suche

Zutaten

200 g Hirse
1 mittleren Wirsing
2 Tomaten
ca. 200g Bergkäse
100 g Butter
2 Gemüsebrühwürfel
Koriander
Basilikum getrocknet
Gemuesewuerzmischung
etwas Distelöl + Wasser

Zubereitung

Den Wirsing vierteln. Den Strunk entfernen. In schmale Streifen schneiden.

In einen großen Topf Distelöl und Wasser geben und erwärmen. Die Wirsingstreifen mit einem Gemüsebrühwürfel dazu geben. Eine Tomate schälen, klein schneiden und zu dem angedünsteten Wirsing geben. (Hat man keine Tomate, geht es auch mit etwas Tomatenmark, dann braucht man mehr Wasser).

Kurz bevor das Gemüse fertig ist, mit Koriander, Basilikum und Butter abschmecken.

Die Hirse in einem feinen Sieb waschen, in einen Topf mit der doppelten Menge Wasser und einem Brühwürfel geben. Sachte kochen/quellen lassen.

Die gequollene Hirse mit Wuerzmischung(Oder frische Gewuerze nach Gusto) kräftig nach Geschmack würzen. Während beides gart, eine Auflaufform fetten, den Käse reiben, die zweite Tomate in Scheiben schneiden.

Den fertigen Wirsing und die gekochte Hirse abwechselnd mit je einer Lage Käse in die gefettete Auflaufform schichten. Ganz oben drauf kommen die Tomatenscheiben und dann eine Lage Käse. Nach Geschmack noch mit Butterflöckchen verfeinern.

Das ganze im Ofen bei 200° C ca. 20 Min. überbacken lassen.