2017-03-28 Jour FIxe

aus Metalab, dem offenen Zentrum für meta-disziplinäre Magier und technisch-kreative Enthusiasten.
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Jour Fixe ist das für alle offene Metalab-Koordinationstreffen, das jeden 2. Mittwoch sowie jeden 4. Dienstag im Monat um 19:30 stattfindet (siehe dieser JF-Beschluss). Das Treffen ist offen, ad-hoc, hands-on und ergebnisorientiert - wenn beim Jour Fixe etwas angesprochen wird, das sofort umgesetzt werden kann, wird es auch sofort oder gleich nach dem Jour Fixe umgesetzt! (Das nennen wir dann Do-Fixe)

Übliche Programmpunkte bei einem Jour Fixe: Laufende Entwicklungen, geplante Projekte, Veranstaltungen, Probleme, Lösungen, organisatorische Themen, Neuigkeiten, etc. ....; Fester Programmpunkt bei jedem Jour Fixe: Durchschauen der aktuellen Tickets im Issue Tracker!

In diesem Sinne: Kein Metalab ohne helfende Hände! - Kommt vorbei, tauscht euch aus, und macht euch die Hände schmutzig :)

Damit alle, die den Jour Fixe verpassen auch am aktuellen Stand bleiben, dokumentieren wir den Jour Fixe. Wenn du also einen Programmpunkt für diesen Jour Fixe hast, trag ihn bis drei Tage vor dem JF (Samstag falls JF am Dienstag, Sonntag falls JF am Mittwoch) ein. Wie hier beschlossen, werden danach eingetragene Themen nicht behandelt.

Datum

Dienstag 2017-03-28 19:30

https://etherpad.wikimedia.org/p/Metalab_JF_2017-03-28

Organisatorisches

Schriftführung: you
Moderation: you

Themen

Zugangspolicy (anlumo)
Bisher habe ich die Zugänge zu den eingeschränkten Bereichen Elektronikkammerln und Scannerraum so gehandhabt, dass sie unabhängig von einer Metalab-Mitgliedschaft gewährt werden, sondern nur Aufgrund von geistiger Reife und Notwendigkeit.
Nun gab es aus dem Vorstand einen Einwand dazu, dass dieser nur Metalab-Mitgliedern gewährt werden soll. Ich möchte diese Frage lieber an das Jour Fixe weiterleiten: Soll jeder Zugang bekommen können zu diesen Bereichen, wie auch zum restlichen Metalab, oder soll man dafür zahlen?
Projekt: Kabeltrassen und Netzwerkverkabelung (Hobbes, prikle, Clemens, Pepi)
Es ist viel vorangegangen bei der Planung der Kabeltrassen. Es gibt ein Status Update, sowie die Vorstellung der nächsten Schritte zum Thema Netzwerkverkabelung, Stromverkabelung, etc.
3D/2D Scanning Workstation (Pepi)
Der PC der zum 3D Scannen und für unseren Flachbettscanner, sowie zur 3D Modellierung gekauft wurde erfüllt seit längerem diese Aufgaben nicht mehr. Ich habe in den letzten Wochen bereits mit einigen Leuten darüber gesprochen und würde diesen nun gerne komplett neu installieren um die entsprechende Scan-Software, evt. auch Slicer für 3D Drucke, wieder lauffähig zu bekommen.

Protokoll

Protokoll: ente Abhanden gekommen: Hetti (doch nicht, wird vertreten vom alt-Hetti)

Themen:

3D/2D Scanning Workstation
  • Pepi möchte 3D-Scanner/Drucker-PC neu aufsetzen, Rechner funktioniert nicht zuverlässig für diese Dinge, weil die Software kaputt ist. Wir haben keinen sauberen Installer für die 3D-Scanner-Software, lässt sich auftreiben, würde gerne neu aufsetzen mit der ganzen Steuersoftware.
  • Nick: PC wird derzeit als Spiele-PC verwendet. Zweite Platte für Spiele?
  • datacop: Wechselrahmen für Leute mit eigenem OS - Rechner sollte eher Produktivrechner sein
  • hetti: leute sollen zuhause spielen
  • Pepi: zweckgebunden verwenden
  • Hobbes: 1. Keine random Software installieren, damit alles funktioniert. 2. CAD-Software, CAM-Software installieren - Lizenzen dafür kaufen?
  • Moritz: Wofür ist die Software?
  • Hobbes: um gcode für die CNC zu generieren
  • Datacop: pepi, würdest du dich um maintenance kümmern?
  • Pepi: wenn sich eine zweite person findet
  • Moritz: Möchte Wechselplatte
  • Moritz: Man muss den leuten eine Alternative bieten, sonst cracken sie wieder das Hauptsystem. Wir haben das Ding schon 2x oder 3x neu aufgesetzt.
  • nick: Bring your own Festplatte
  • Hetti: gibt wahrscheinlich Scherereien mit mitgebrachten Daten
  • datacop: primär als 3D-Scan/Druck Maschine und Details bei einem späteren Jour Fixe
  • Moritz: einfach Wechselrahmen kaufen, schränkt sonst den Nutzen der Maschine unnötig ein
  • redplanet: würde gerne auch videoschnitt/editing drauf machen können
  • Pepi: Stört nicht wenn da zusätzliche Software drauf ist, die dem eigentlichen Zweck nicht in die Quere kommt. Wenn Wechselrahmen, dann nur eine Platte, die man austauschen muss wenn man seine eigene einbauen will.
  • Hobbes: Wir sollten folgendes kommunizieren: Du willst etwas? Frag vorher. Wenn es 2-3 Wochen dauert bis estwas passiert ist es auch ok (wir sind kein 24/7 service Anbieter)
  • Nick: Warum Leuten Steine in den Weg legen?
  • Moritz: Festplatte befestigen
  • Pepi: will niemanden abhalten etwas zu tun, aber sicherstellen dass die Infrastruktur nutzbar ist und bleibt
  • redplanet: gibt es eine Lösung um zwei Festplatten umzuschalten? Lose Festplatte kommt leicht weg
  • ente: Festplatten kann man befestigen. Scannerraum ist nicht öffentlich
  • Pepi: zugangskontrolle ist quasi" nicht vorhanden" weil so viel leute Zugriff haben und es nicht funktioniert.
  • ente: wir wollen dass das zeug eher für produktive und eher koordiniert verwendet wird.
  • - hetti wiederholt nochmal den Konsens(?) -
  • Ente: Was machen Leute außer spielen?
  •  ?: Nichts weil sonst nichts wirklich funkrioniert
  • ***Pepi: 14 Tage heads-up - dann wird die Festplatte formatiert.***
  • - Diskussion über software die den rechner nach jedem mal neustarten zurücksetzt -
  • Andi: Software Wunschliste im Wiki?
  •  ?: Ja gute Idee ... Diskussionsseite
  • - Diskussion über kommerzielle Software -
  • Moritz: stifter-helfen.at hat günstige Sachen für Vereine usw.


Door Policy bzgl Scannerraum/Elektrionikkammerl
  • Anlumo: geht nicht um fremde sondern um bekannte Nichtmitglieder
  • Pepi: Grundsätzlich dagegen die ohnehin schon sehr schwammige Policy noch aufzuweichen und das an Mitgliedschaft zu binden
  • datacop: Member sollte beaufsichtigen
  • Hetti: und dabei helfen, Member sollten mehr Privilegien haben damit Leute Mitglied werden
  • Anlumo: Metalab ist ein offener Raum und für mich gilt das für alle Räume im Metalab
  • Anlumo: Ich übernehme nicht die Verantwortung für Leute die im Scannerkammerl sitzen weil das Zeug drinnen viel zu wertvoll ist.
  • datacop: Wenn nur Member zu Räumen wie dem 3D-Kammerl haben wird die Chance kleiner dass jemand den man nicht kennt reinkommt, Eingangstür sollten nur Key-Member öffnen können, für Maschinen ist es schwer zu sagen. Vorschlag: Wenn gesagt wird dass das auch Nichtmitglieder dürfen sollte das vom JF oder Vorstand entschlossen werden und der Vorstand sollte eine Liste haben
  • Pepi: Haftungsfrage wenn was passiert?
  • datacop: glaub nicht dass mans verschriftlichen muss aber wir sollten sagen ... mit Schlüssel hast du die Verantwortung für Leute die du reinlässt.
  • Klaudia: Was ist abgesehen von historischen Gründen der Grund dass das Metalab eine Open-Door-Policy hat? Die Mitgliedschaft hat einen höheren Stellenwert und damit wissen Member den Space mehr zu schätzen.
  • luto: Resistance New York ist genau so (als beispiel)
  • Moritz: wir schweifen ab. Gibt es nicht eine Versicherung für Vereinsmitglieder? Da gabs ja was das pro Mitglied berechnet wird.
  • prikle: Da wo die tür zugesperrt ist, ist teures Zeug drinnen. Deshab bin ich der Meinung, dass nur für Mitglieder zugänglich sein soll.
  • Pepi: Kennt das von anderen Hackspaces, die haben durch Closed-Door-Policy weniger Probleme
  • Hetti: Anreiz Mitglied zu werden derzeit nur dass man einen Schlüssel bekommen kann bzw bei der GV wählen darf
  • Prikle/Hetti/hobbes: da geht es nicht darum, dass ich leute nicht reinlasse die nicht mitglied sind, sondern: wer kann aufsperren?
  • hobbes: Das ist genau so wie bei den Keymembers
  • Pepi: Weiterer punkt: Ordentliche Mitgliedschaft impliziert, Mitgliedsbeitrag zu entrichten; Mitgliedschaft muss einen Vorteil haben, weil eben auch Pflichten mit sich kommen.
  • Hetti: Auf beide Räume soll man als Mitglied Zugriff bekommen ... + Ahnung vorweisen, dass sie mit dem Zeug umgehen können.
  • cube: welche Institution entscheidet wer Ahnung wovon hat?
  • anlumo: ich
  • prikle: Kann ja auch in Form eines Workshops passieren
  • cube: Kann man das nicht auch anders regeln?
  • pepi: Es geht eher um Diebstahl
  • nick: Muss ich jetzt eine 3D-Drucker-Einschulung machen wenn ich im Scannerkammerl videocutten möchte?
  • prikle: es reicht wenn man die scannerkammerpc-einschulung hat
  • ente: sollten wir mal schauen welche exmitglieder eingetragen sind und austragen?
  • Anlumo: Ja
  • redplanet: wär geschickt eine abstimmung zu machen ob wir leuten zugriff geben wollen die keine mitglieder sind (ganz generell)
  • hetti: ex-mitglieder oder generell nichtmitglieder?
  • ente: ex-mitglieder sind nichtmitgliedern gleichgestellt
  • hobbes: zwecks austragen: push statt pull
  • Hetti: Nur noch Mitglieder sollen Schlüssel/Zugriff auf Scannerraum & Elektronikkammerl bekommen.
  • Abstimmung: Klare Mehrheit dafür (eine person dagegen, keine Enthaltungen)
  • ***Hetti kümmert sich in "naher Zukunft" um das Authentifizierungszeug***
  • Hobbes: Besteht auf 4 Wochen ;)


Kabeltrassen-Wunderland
  • Hobbes: beim letzten JF schon vorgestellt, Änderungsvorschläge wurden eingearbeitet, keine Brüstungskanäle, wird billiger als erwartet
  • Prikle: Zahlen nicht im Kopf ;) Sämtliche Teile durchgegangen (jede einzelne Schraube).
  • Das Joure Fix hat beschlossen das Hobbes und prikle die Teile für die Kabeltrasse bestellen dürfen. (Der Vorstand kennt die Preise)
  • -- Diskussion zu Firmenwerbung im Metalab --
  • Ente: Wir haben Sponsoringseite im Wiki
  • Hobbes: Alle kabeltrassen sind 200er (so wie bereits im Hauptraum)
  • Hetti: Abstimmung: Wir beauftragen und berechtigen Prikle und Hobbes zur Anschaffung der Kabeltrassen zum passenden Preis (der vorher genannt wurde).
  • Abstimmung: Einstimmig angenommen
  • Prikle: Wer hilft beim Kabeltrassen montieren mit?
  • nick pepi hetti ente prikle cube hobbes

Tickets:

siehe Jour Fixe Report