2014-11-27 Jour Fixe

aus Metalab, dem offenen Zentrum für meta-disziplinäre Magier und technisch-kreative Enthusiasten.
Wechseln zu: Navigation, Suche

Datum

Donnerstag 2014-11-27, 19:30

Organisatorisches

Schriftführung: anlumo
Moderation: intro

Themen

Austritt aus dem Metalab(Intro)
Vorteile und Nachteile vom "Hinausekeln". Hattest/Hast du Gründe, das Metalab zu verlassen?
Kann/Will man es verhindern?
Garderobenproblem (anlumo)
Leute (inkl. mir) verteilen die Kleidung im Hauptraum, anstatt der der Garderobe. Hat jemand Ideen?
3dprinter - OctoPrint (prikle)
Ich würde gern unseren 3Dprinter um OctoPrint erweitern.
Software: http://octoprint.org/ Testaufbau: http://10.20.32.164:5000/
Vinylplotter Cashbox (prikle)
Vorhängeschloss fehlt.

Protokoll

Vinylcutterfolienwagerl (overflo)

overflo: Rollwagl für Vinylcutterfolien gekauft, wartet auf jemanden, der es umbaut.

Herbstputz (hobbes)

hobbes kann nicht viel dazu sagen was außerhalb der HM ist, HM ist zu 2/3 aufgeräumt (danke an alle Beteiligten)

bitte in Zukunft nicht tonnenweise Material dort deponieren, das man nicht brauchen kann

2 egeräte vom haxlor wieder funktionsfähig

blaue Bandsäge bitte nicht mehr benutzen, schneidet Finger ab. wird bald entsorgt

Multitouchtisch

Wurde von Klaus hergestellt, bitte drauf aufpassen. Ist nicht sehr stabil, und recht teuer.

Wurde von anlumo in die Bibliothek verfrachtet, damit er nicht als Bierabstelltisch verwendet wird.

Sofa im Gang (a)

pl wartet auf jemanden, der sich meldet zum auf den Mistplatz führen. Prikle kann morgen grundsätzlich (noch nicht fix).

Vinylplotter Cashbox (prikle)
Vorhängeschloss fehlt.

prinkle hat die Kassa ausgeleert

mzeltner: Da hats nie eins gegeben, besser Kassa vorne reingeben. Ist zu wenig Geld, dass sich da eine eigene Kassa auszahlt.

overflo: gelaserte Kassen sind Spielzeug, besser eine ordentliche wie beim Lasercutter nehmen.

redplanet: Kassa bekommt keiner mit, muss regelmäßig ausgeleert werden

prikle: meldet sich freiwillig, sich darum zu kümmern

mzeltner: besser wär, einfach das Geld in Kuverts stecken und in den Safe geben. Viel billiger!


redplanet: anderes Thema: wer kümmert sich darum, Vinylfolien nachzukaufen?

mzeltner: Adrian macht das normalerweise auf Zuruf. Es gibt keine Leute, die speziell für ein Gerät zuständig sind. Er ist generell gegen die Verbürokratisierung des Labs.


hobbes: Zurück zum Thema: Kassa ja oder nein?

Prikle/A/Moritz: Für Vinycutter nicht, für 3D-Drucker schon. Für 3D-Drucker ist es notwendig, damit die Finanzen klar sind, wann man Filament nachkaufen kann aus den Budget.

3dprinter - OctoPrint (prikle)
Ich würde gern unseren 3Dprinter um OctoPrint erweitern.
Software: http://octoprint.org/ Testaufbau: http://10.20.32.164:5000/

Octoprint ist ein Printserver für 3D-Drucker (mit Webinterface), würde es gerne verwenden und die Hardware dafür zulegen. Es läuft momentan ein Testsystem beim Prikle am Netbook.

Moritz/A: Raspberry Pi dafür?

anlumo: Es ist momentan ein mk802ii dort, der eh performanter ist.

redplanet: hätte eine Webcam, die er spenden könnte

prikle: Es gibt Meinungen, dass man immer neben dem Drucker sitzen sollte.

anlumo: Gibt keinen Grund dazu, und passiert in der Praxis auch nicht.

Moritz: kann dann jeder in den Druck reinpfuschen

prikle: nein, gibt Zugangsdaten, ohne die kann man nur anschauen, nichts verändern

A: was muss beschafft werden?

Prikle: Computer (fällt aus, weil mk802ii eh schon da), Webcam (kommt von redplanet), besserer USB-Hub (der ist noch offen)

Prikle wird sich um den USB-Hub kümmern.

Garderobenproblem (anlumo)
Leute (inkl. mir) verteilen die Kleidung im Hauptraum, anstatt der der Garderobe. Hat jemand Ideen?

Viele Leute wollen die Jacken nicht beim Eingang hängen lassen, wo sie niemand sieht. Jetzt belegen sie im Hauptraum viel Platz, vor allem wenn sie am Tisch liegen.

hobbes: in der HM sind neue, kleine, unauffällige Haken an die Wand montiert worden, könnte man im Hauptraum auch machen.

cygenb0ck ist einverstanden, dass Haken gekauft werden, falls nicht noch welche da sind.

Austritt aus dem Metalab(Intro)
Vorteile und Nachteile vom "Hinausekeln". Hattest/Hast du Gründe, das Metalab zu verlassen?
Kann/Will man es verhindern?

von GV 2013 zu GV 2014 gabs eine auffällige Anzahl an Austritten. Waren auch Leute dabei, die jahrelang da waren.

intro will das Thema nach dem Reden-Treffen nochmal ansprechen. Was passt nicht im Metalab, geht jemandem etwas auf die Nerven?

Will das jetzt offen ansprechen, nachdem es sonst keiner macht. Wie ist die allgemeine Meinung?

prikle: was ihn von anfang an gewundert hat ist, dass das jour fixe so schlecht besucht wird. Bei jedem Jour Fixe geht das Metalab in die richtige Richtung, und es kommt kaum wer.

Prikle findet auch wie mzeltner, dass es zu viel Bürokratie ist. Weiß aber nicht, wie das früher gelaufen ist. Gibt zu wenige alte Leute dabei, die erzählen, wie das früher war.

intro: muss nicht so weitergemacht werden, wie es früher war, nur das jetzt ist wichtig.

hobbes: kommt sich hier manchmal vor wie im Kindergarten. Nicht wie unter Leuten, die angehende Akademiker sind. Die wissen, wie man gesellschaftlich umgeht.

intro: es stauen sich gewisse Gefühle auf, wo Leute dann ein paar Wochen nicht ins Lab kommen wollen.

A: hatte öfter das Gefühl. Ist 30mins im Lab, und dann gibts schon wieder ein Drama. In der Lounge hat es sich mal ein ganzen Abend hingezogen, das ein interpersönliches Problem nach dem anderen gekommen ist. Würde sich leicht ausreden lassen weil es nur Missverständnisse sind, passiert aber nicht.

Moritz: Ist das gut, auf einem Jour Fixe zu besprechen, wo nicht mal 10 Leute dabei sind?

intro: wo dann?

prinkle: können hier mal anfangen, und außerhalb des Jour Fixes weiterdiskutieren.

allgemeine Zustimmung

Moritz: eigener Termin, der auch größer angekündigt wird (mailingliste und so)

prikle: Es ist in der ML aufgekommen, dass sich im Jänner Leute treffen, um Aufgaben von alten auf neue Leute übergeben wird. Dieses Treffen könnte man kombinieren mit dieser Diskussion.

intro stimmt dem zu

Tickets

siehe Jour Fixe Report

317: Druckertoner

A hats bestellt, juhu!