VM-Server

aus Metalab, dem offenen Zentrum für meta-disziplinäre Magier und technisch-kreative Enthusiasten.
Version vom 18. April 2009, 18:44 Uhr von Astera (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Codename TPV (Total Perspective Vortex)

Angedacht ist die Anschaffung eines neuen Servers speziell für Workshops, auf dem via Webinterface virtuelle Boxen angelegt, gemanaged und geklont werden können, sodass sich WS-Teilnehmer auf diese vorweg optimal eingerichteten Systeme rein-ssh-en können.

Die bislang erdachten Details:

Hardware

Quad-Core CPU
RAM >= 12 GB (bei triple-channel, oder 16 GB bei der Verwendung von 4 slots dual-channel)
4x SATA 3, RAID 10
(RAID-Controller?)

Setup

Proxmox
OpenVZ auf Linux Ubuntu (tbd)
KVM (für Linux/Windows/FreeBSD/Solaris)


When you are put into the Vortex you are given just one momentary glimpse of the entire unimaginable infinity of creation, and somewhere in it a tiny little mark, a microscopic dot on a microscopic dot, which says, "You are here."