Pyweek Game Coding: Unterschied zwischen den Versionen

aus Metalab, dem offenen Zentrum für meta-disziplinäre Magier und technisch-kreative Enthusiasten.
Wechseln zu: Navigation, Suche
(PyWeek is over - what's next?)
(PyWeek is over - what's next?)
Zeile 118: Zeile 118:
 
Wie gehts also weiter? [http://www.pyweek.org/e/seriesoftubes/ Series of Tubes] befindet sich mehr oder weniger im Endstadium der Entwicklung hat es eigentlich nur nicht zur Abgabe geschafft, weil der PyWeek Server dermaßen überlastet war, dass er den Final Upload nicht mehr rechtzeitig akzeptiert hat. [http://www.pyweek.org/e/metagame/ Mount Fuji] hinterlässt eine OpenGL beschleunigte 2D pixel landscape engine, die sicher noch in einigen [http://metalab.at/wiki/Benutzer:Oneup#PixelWar.3F.21 Projekten] verwendet wird. Oder besser;  Mount Fuji wird fertiggestellt (bzw egal was passiert... die [http://flickr.com/photos/1000points/446031394/ 2m Wandgrafik] wars auf jeden Fall wert).
 
Wie gehts also weiter? [http://www.pyweek.org/e/seriesoftubes/ Series of Tubes] befindet sich mehr oder weniger im Endstadium der Entwicklung hat es eigentlich nur nicht zur Abgabe geschafft, weil der PyWeek Server dermaßen überlastet war, dass er den Final Upload nicht mehr rechtzeitig akzeptiert hat. [http://www.pyweek.org/e/metagame/ Mount Fuji] hinterlässt eine OpenGL beschleunigte 2D pixel landscape engine, die sicher noch in einigen [http://metalab.at/wiki/Benutzer:Oneup#PixelWar.3F.21 Projekten] verwendet wird. Oder besser;  Mount Fuji wird fertiggestellt (bzw egal was passiert... die [http://flickr.com/photos/1000points/446031394/ 2m Wandgrafik] wars auf jeden Fall wert).
  
Apropo, das ist das Ziel; Im Zuge der Reorganisation des [[Gaming Jour Fixe]] ist ein regelmäßiges [[Gamedev Weekend]] in Planung. Mehr dazu vorraussichtlich Ende der Woche.
+
Apropo, das ist das Ziel; Im Zuge der Reorganisation des [[Gaming Jour Fixe]] ist ein regelmäßiges [[Gamedev Weekend]] in Planung. Mehr dazu vorraussichtlich Ende der Woche (bzw auf der [[Metalab_Department_of_Games|Konzeptseite]]).
  
 
Dank ans Team, blalba übliche Floskeln / Hoffentlich lebt chrysn noch/wieder (unser rope-physics-und-sowieso-eigentlich-alles code ninja), hat sich für die pyweek ziemlich verausgabt. / Danke an Paul fürs organisieren von FM4 und Co. / All your base are belong to us!
 
Dank ans Team, blalba übliche Floskeln / Hoffentlich lebt chrysn noch/wieder (unser rope-physics-und-sowieso-eigentlich-alles code ninja), hat sich für die pyweek ziemlich verausgabt. / Danke an Paul fürs organisieren von FM4 und Co. / All your base are belong to us!

Version vom 9. April 2007, 14:51 Uhr

News

Sun, 8th of April, 2007: PyWeek is over. Read the Pyweek Game Coding#PyWeek_is_over_-_what.27s_next.3F.

Pyweek.png

Seit vier Jahren findet der Computer-Spieleentwicklungs-Wettbewerb "Pyweek" statt. Ziel der Teilnehmer ist es innerhalb nur einer Woche ein unterhaltsames Spiel mit Hilfe der Programmiersprache Python zu entwickeln. Dreißig Teams haben während der PyWeek 2006 Spiele erschaffen und eingereicht. Einige davon sind wirklich gut.

Dieses Jahr startet auch in Österreich ein Team, und hat sich das Ziel gesetzt aus reinem Spaß an der Freude gemeinsam ein spannendes Spiel zu entwickeln. Das 'Team Metalab' wird sich in der Karwoche vom 1. bis 8. April 2007 im Metalab zusammenfinden, und als offene Gruppe an dem Wettbewerb teilnehmen. Wer vor Ort vorbeischauen will ist herzlich willkommen. Wir freuen uns über fähige Programmierer, talentierte Grafiker, und vom Leben gezeichnete, niemals ausreichend wertgeschätzte Audio-Artisten.


Das Metalab
Wien 1., Rathausstraße 6

Presseanfragen:
Paul Böhm, Obmann
+43/ 699/ 101 108 63

Die Hackerstube Metalab ist ein Platz für junge und jung-gebliebene Technik-Enthusiasten, kreative Köpfe, und alle die daran Spaß haben mit der Wechselwirkung von Technologie und Gesellschaft zu experimentieren. Das futuristisch anmutende Lab wirkt wie eine Steampunk-StudentenWG-Werkstätte die niemals schläft. Durchzogen von Kabeln, Sensoren, und pulsierenden LED-Wänden, wird hier schon heute von Freizeit-Bastlern eifrig an den Technologien von Morgen gearbeitet. Und wenn die Hacker am Software schreiben oder Hardware bauen sind, stapeln sich schon mal die Pizza-Boxen und das Koffein-Zuckerwasser fließt in Strömen.

Die ersten Zwischenresultate des Metalab Teams wird man bereits am Freitag, dem 6. April beim Metaday #2 begutachten können. Nach dem Hauptvortrag des Security-Experten Martin Herfurt, der über Sicherheitslücken im Bluetooth-Protokoll und seinen Implementierungen sprechen wird, soll das Metalab-Spiel in einem Lightning Talk vorgestellt werden.

Final.jpg-thumb.png
Funnyboat-final.png-thumb.png
Pocus2.png-thumb.png
Sc9.png-thumb.png


Masterplan

  1. build game
  2. extract django for games (seperate the framework parts from our game, don't abuse the real django as game framework)
  3. win pyweek
  4.  ???
  5. profit :P

Timeline

  • Friday 2007/03/02 Registration underway
  • Sunday 2007/03/25 Theme voting commences
  • Sunday 2007/04/01 Challenge start
  • Sunday 2007/04/08 Challenge end, judging begins
  • Sunday 2007/04/22 Judging closes, winners announced

Game ideas

  • massively multiplayer first person marble madness style 3d shooter episodal adventure game with katamari damacy elements
  • realistic real-time space travel simulation
    • +1 fuer die idee, -1 dafuer, das in der pyweek zu machen -- wir haben nicht die zeit, das selber durchzuspielen --chrysn
  • adventure
    • Zak McKracken 33 1/3 ? || The Curse of Mate Island
      • Vorteil: Story-lastig, Grafiken könnten mit r/l Fotos abgedeckt werden
      • Nachteil: Story-lastig - Grafiken können nicht reused werden.
  • jump and run
    • Vorteil: Kaum Story, Aus wenig Grafik lässt sich viel machen
    • Nachteil: Kaum Story


  • space exploration
    • Star Fields: The Kthor-Anh Conflict (star control 2 like)
      • Vorteil: Aus wenig Grafik mit Story viel machen.
      • Nachteil: Wer pixelt uns Raumschiffe usw?


  • das-unerwartete-spiel-das-wir-erst-wissen-wenn-das-contest-theme-feststeht
    • Nachteil: Constraints, wir können im Vorhinein wenig planen
    • Vorteil: Constraints force creativity.

Administratives

Enki hat unser Team bei pyweek.org registriert und ist die Anlaufstelle für weitere Teilnehmer. Derzeit im Team eingetragen sind "chrysn, enki, lfittl, kewagi, meta, nex, oneup". Falls du auch mitmachen willst, registriere dich auf pyweek.org und trage dich hier in die Teilnehmerliste ein.

Das Theme Voting hat begonnen. Sollten wir uns vielleicht absprechen, wie wir alle abstimmen?

Ja. --Oneup 12:31, 27. Mär. 2007 (CEST)

Theme Voting Blah

Eigentlich kann jeder stimmen für was er will. Falls aber jemand Inspiration braucht; diese Reihenfolge würde oneup vorschlagen:

  1. The only way is up
  2. One way or another
  3. Don't stop till you get enough
  4. The final countdown
  5. Underneath the radar

Teilnehmer

Falls dein Benutzername auf pyweek.org vom hier angeführten Nickname abweicht, gib ihn bitte extra an! (Der Team Admin muss dich dort hinzufügen.)

  • lfittl (code monkey)
  • kewagi (kamerakind, tapferes videoschneiderlein)
  • meta (code monkey)
  • chrysn (code monkey, heroe of rope physics)
  • nex (pygame/pyopengl code monkey)
  • oib (low level code monkey, music developer)
  • enki (teile der core-engine, public relations :P )
  • oneup (pixel graphic magic, vision)

Kommunikation

Wir sind hier noch etwas am Diskutieren, daher ist diese Information vorläufig, aber momentan sieht's so aus: Wir haben eine sexy Basecamp-Site auf metagame.projectpath.com; die kann alles, was wir brauchen. Es gibt RSS und E-Mail-Reminder für alles, auch fürs Forum, d.h. das Ding ist gleichzeitig auch eine Mailing-List. Die ToDos können einzelnen Personen zugewiesen werden, was die Wer-macht-was-Frage klärt, und die 'Writeboards' sind im Prinzip lightweight Wikis. Um da einen Account zu kriegen, bitte enki oder nex kontakten; ihr könnt euch aussuchen: first name, last name, email address, user name, password.

Gibt es eine Vorbesprechung?

Wahrscheinlich am ersten Tag der PyWeek. Ein Forum oder Wiki wäre gut. Alldiweil die Seite hier immer mehr zur Kommunikation genutzt wird. Wir könnten ja einen Basecamp oder goplan account anlegen. goplan wollt ich eh amal probieren + es hätte ein ticket management. aber im endeffekt reicht mir ein forum + wiki auch. leider ist meine software dafür noch nicht fertig. (forum ja, wiki (bzw das interessante equivalentdingens dazu) nein). aber falls uns ein forum reicht... --Oneup
Eine neue, jungfräuliche Site, nur für dieses eine Projekt, wäre vielleicht besser als nur dieses Wiki hier zu verwenden (z.B. könnte man dann 'letzte Änderungen' checken und würde wirklich nur die relevanten bekommen). Ob Backpack, Basecamp, oder Infogami ist mir egal. (Goplan kenn ich nicht, sieht auf den ersten Blick aber nach Overkill aus, -1.) Ich hab gerade gesehen, dass im Gratis-Plan von Basecamp jetzt Campfire-Integration mit dabei ist, aaaber die Gratis-Version von Campfire erlaubt nur "4 simultaneous chatters", ich würd sagen das können wir vergessen. Irgend was brauchen wir aber schon, denke ich, als echtzeitigeres Kommunikationsmedium, glaube nicht dass alle die ganze Zeit vor Ort im Metalab sein werden, oder? (Also ich eher nicht aber wenn ich muss komm ich hin *g*) Vielleicht Mailing List? (Wär mir lieber als IRC oder Jabber-Chat wo ich alles verpasse, das passiert, während ich offline bin.) Nex 15:58, 27. Mär. 2007 (CEST)
Bei jabber MUCs gäbs übrigens die Möglichkeit, dass der Server dem Client beim einloggen die History schickt (seit wann wird durch den Client angegeben). Hab damit zwar keinerlei Erfahrungen, aber ejabberd kann das z.B. queltos
was spricht gegen ein "klassisches" trac? gibt's einen server, auf dem wir das einfach verwenden koennen? (hatte ein wiki integriert, ein ticketing-system und svn-integration, was bei der anzahl an entwicklern wahrscheinlich auch nicht verkehrt ist.)    wie wird es im allgemeinen mit entwickeln im metalab vs einzelne treffen im metalab aussehen? --chrysn 16:38, 27. Mär. 2007 (CEST)

Ressources

Reference Material

Team-logo-01-nex-web.jpg

PyWeek is over - what's next?

Die PyWeek ist zuende, und keines unserer Beiden Spiele - Series of Tubes, Mount Fuji hat es zur Abgabe geschafft. Wenn man sich andere Beiträge ansieht, so waren wir eindeutig viel zu ambitioniert. "Hey, wir machen perfekte Pixelgenau Seil Physik, am bestn mit ODE"...

War die Sache sinnlos? Sicher nicht. Das Wissen, dass die Teammitglieder während der PyWeek angesammelt haben allein rechtfertig die Sache schon. Was ist besser als ein 2h Workshop zum Thema Spieleentwicklung und Teammanagement? Ein 24*7 Workshop.) Nebenbei gabs etwas Publicity fürs Lab (fm4, [? okto]).

Wie gehts also weiter? Series of Tubes befindet sich mehr oder weniger im Endstadium der Entwicklung hat es eigentlich nur nicht zur Abgabe geschafft, weil der PyWeek Server dermaßen überlastet war, dass er den Final Upload nicht mehr rechtzeitig akzeptiert hat. Mount Fuji hinterlässt eine OpenGL beschleunigte 2D pixel landscape engine, die sicher noch in einigen Projekten verwendet wird. Oder besser; Mount Fuji wird fertiggestellt (bzw egal was passiert... die 2m Wandgrafik wars auf jeden Fall wert).

Apropo, das ist das Ziel; Im Zuge der Reorganisation des Gaming Jour Fixe ist ein regelmäßiges Gamedev Weekend in Planung. Mehr dazu vorraussichtlich Ende der Woche (bzw auf der Konzeptseite).

Dank ans Team, blalba übliche Floskeln / Hoffentlich lebt chrysn noch/wieder (unser rope-physics-und-sowieso-eigentlich-alles code ninja), hat sich für die pyweek ziemlich verausgabt. / Danke an Paul fürs organisieren von FM4 und Co. / All your base are belong to us!

So, und jetzt monatlich treffen und die Spiele fertig entwickeln! out.

Lessons learned

  • "Features are flexible, not time"
    • When the deadline approaches rather cut features than cramming more work into the remaining time.
  • We need a smaller vision
    • Or be more flexible about our vision