PostgreSQL repliziert: Unterschied zwischen den Versionen

aus Metalab, dem offenen Zentrum für meta-disziplinäre Magier und technisch-kreative Enthusiasten.
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Teilnehmer)
Zeile 36: Zeile 36:
 
# [[User:michael2|michael2]]
 
# [[User:michael2|michael2]]
 
# [[User:loc|loc]]
 
# [[User:loc|loc]]
 +
# [[User:Astera|astera]]
 
# ..
 
# ..
  
 
[[Kategorie:Veranstaltungen]]
 
[[Kategorie:Veranstaltungen]]
 
[[Kategorie:Workshops]]
 
[[Kategorie:Workshops]]

Version vom 9. April 2009, 16:04 Uhr

b75s71lk3p5r3hho8.jpg
The friendly elephants take care of tuple delivery

Am Dienstag, dem 21.4.2009 um 19:30 wird Michael einen Workshop zum Thema PostgreSQL Replikation halten.

Nachdem 100% der im Metalab gestarteten und noch aktiven Web-Startups erfolgreich zu PostgreSQL bekehrt wurden und mittlerweile so erfolgreich sind, dass Skalierung (Horizontal, Vertikal, Transzendent) zu einem Thema wird, schien die Zeit reif dafür dieses Thema in größerem Rahmen als Workshop aufzuarbeiten ;). Das ganze ist nicht ganz uneigennützig eine Trockenübung für die bierernste Variante.

So eine Übersicht

  • Was heisst Replikation?
  • Warum will ich das (NICHT!)?
  • Ein Ausflug in die Welt der Datenbanktheorie
  • Szenarien & Use Cases
  • Welche Lösungen gibt es?
  • Praxis! (kollektives Transaktions-Verdampfen)
  • Was ist neu in 8.4? Was kommt in 8.5?


Voraussetzungen

Für den Theorieteil reichen SQL Basiskentnisse, logisches Verständnis, Aufmerksamkeit und gute Fragen.

Für den Praxisteil brauchts Laptop, ggf. Internet, Virtualbox (TBD) sowie zwei VM Images die ein paar Tage vorher zur Verfügung gestellt werden.


Teilnehmer

  1. ra
  2. meta
  3. Lukas
  4. krolok
  5. cygenb0ck
  6. jeepandy
  7. Angelo
  8. fin
  9. Antifuchs
  10. michael2
  11. loc
  12. astera
  13. ..