Polycaprolacton: Unterschied zwischen den Versionen

aus Metalab, dem offenen Zentrum für meta-disziplinäre Magier und technisch-kreative Enthusiasten.
Wechseln zu: Navigation, Suche
(wtf & wikipedia shortcuts)
(Material: Bezugsquellen)
Zeile 15: Zeile 15:
  
 
Preise wären halt interessant
 
Preise wären halt interessant
 +
 +
: http://www.fcio.at/firma.asp?ID=103 nennt für Cyclohexanon (UN-Nummer: 1915) zwei Firmen: JLC-Chemie Handels Gesellschaft m.b.H. aus Wr. Neustadt und die [http://www.brenntag.at/Web/AT/homepage.nsf Brenntag CEE GmbH] * Linke Wienzeile 152 * A- 1060 Wien * Telefon: +43 (0)5 99 95 - 0 die es in ihrer [http://www.brenntag.at/Web/AT/homepage.nsf/(navigation)/50B01E6E0F186EB5C12570E50046F9E5?OpenDocument#C Produktliste] führt.
 +
  
 
[[Kategorie:Chemie]]
 
[[Kategorie:Chemie]]

Version vom 21. Juli 2007, 13:02 Uhr

Ziel

Herstellung von Polycaprolacton (PCL), einem gummiartigen, biologisch abbaubaren Thermoplast auf Erdölbasis mit einem Schmelzpunkt von etwa 60°C. Es kommt u.a. in Verpackungen, medizinischen Klebeverbänden und orthopädischen Abdrucken zum Einsatz.

Prinzip

Synthese Polycaprolacton aus Caprolacton

Caprolacton wird durch Bayer-Villiger-Oxidation aus Cyclohexanon und Peroxyessigsäure hergestellt. Peroxyessigsäure wird aus Essigsäure und Wasserstoffperoxid hergestellt. Vielleicht kann man ja Cyclohexanon kaufen, irgendwann ist ja auch mal Schluß. Ansonsten Gewinnung von Cyclohexanon.

Material

- Essigsäure - Wasserstoffperoxid - Cyclohexanon

Preise wären halt interessant

http://www.fcio.at/firma.asp?ID=103 nennt für Cyclohexanon (UN-Nummer: 1915) zwei Firmen: JLC-Chemie Handels Gesellschaft m.b.H. aus Wr. Neustadt und die Brenntag CEE GmbH * Linke Wienzeile 152 * A- 1060 Wien * Telefon: +43 (0)5 99 95 - 0 die es in ihrer Produktliste führt.