Plotter

aus Metalab, dem offenen Zentrum für meta-disziplinäre Magier und technisch-kreative Enthusiasten.
Wechseln zu: Navigation, Suche

HP Designjet 450c Plotter

Thomas hat dem Metalab im Oktober 2010 einen HP Designjet 450c-Plotter überlassen. Offizielle Bezeichnung laut HP-Seite: HP Designjet 450c Printer (E/A0-size) bzw. HP Designjet 455c.

Möchte man selber Plotten empfiehlt es sich eigene Patronen zu haben bzw vorher zu schauen ob aktuell welche drin sind, die noch Tinte haben. Und bitte RTFM bevor man da herumdrückt. Der Plotter ist eingestellt und funktioniert wenn man ihn pfleglich behandelt!


Achtung.png UPDATE: Dieser Plotter ist im Lab nicht mehr vorhanden. – Aufgrund der geringen Nutzung und des dafür relativ großen Platzverbrauchs wurde er im Februar 2015 zu Armin ins Ausgedinge gebracht (siehe interne Mailingliste).

Daten + Fakten

350px-Hp450c.jpg
  • A0+-Breite (maximale Rollenbreite ist 36" = 91.44cm) auf 50m Rolle bzw Einzelblatteinzug (manuell)
  • 300 DPI Farbe, 600 DPI Monochrom
  • 4 getrennte Patronen (CMYK)
  • schneidet nach Plotauftrag automatisch ab
  • monitert auf einem rollbaren Ständer, mit Auffangkorb für fertige Plots
  • Manual
  • S/N: SG7BS1103B (Seriennummer existiert in HP Datenbanken nicht!)
  • P/N: C4716A

Nutzung

* Der Plotter wird über IP: 10.20.30.45 angesteuert.

  • Tintenpatronen gibt es bei Tonershop.at um ca. 12 Euro pro Stück (Nummern: C = 51644C, M = 51644M, Y = 51644Y, K = 51640A).
    • Die Nachbaupatronen sind zum Teil einfach nur schlecht und mehrere Druckköpfe verstopft / defekt.
  • Ein Plotter kann quasi als großer Tintenstrahldrucker verstanden werden, der auf Endlospapier druckt und das Papier danach bei der richtigen Länge abschneidet. Plotter werden gerne verwendet, um Poster in guter Qualität zu drucken.
  • Der Plotter schafft maximal 300 DPI (600 DPI schwarz/weiß), was leider bei weitem nicht für Fotoqualität reicht. Wenn man weit genug weg steht, merkt man es je nach Motiv nicht sooo stark, aber für Fotos ist dieses alte Modell leider ungeeignet (ist ja auch ein Plandrucker).
  • Treiber gibt es nur für Windows und Linux (funktionieren tadellos, getestet --Reox (Diskussion) 13:23, 27. Mär. 2014 (CET))
  • Plotterproblem [Stand: August 2012]: Derzeit gibt es ein Problem mit dem Abschneiden - der Plotter schneidet laut bekassine zu früh ab/durch den unfertigen Print durch.
  • Den Plotter _nicht_ ausschalten, da er periodische Reinungsfunkionen der Druckköpfe hat und dadurch die Patronen nicht verstopfen

Links