MonkeyIslandPirateSpace

aus Metalab, dem offenen Zentrum für meta-disziplinäre Magier und technisch-kreative Enthusiasten.
Wechseln zu: Navigation, Suche

The Booty

Am 19 September 2014 feiern wir den TLAP Day mit einem straff durchorganisierten improv Theaterstueck, welches total spontan wirkt, aber in Wirklichkeit selbstorganisierend geplant ist.

Praeambel: Expeditionsfrigatte Wie allgemein bekannt ist, gab es leider nur zwei Monkey Island Teile im richtigen Pixelformat. Deshalb muessen wir den dritten Teil selbst machen.

Metalab is proud to present:

The Secret of Monkey Island: The Tale of Three Piratespaces.

Grundstory:

Guybrush Threepwood erwacht auf Meta Island und muss eine Crew zusammen stellen, um den legendaeren Schatz von GNU zu heben. Dabei lernt er viele liebe Menschen kennen. Er erkennt, dass Freundschaft und Beziehung wichtiger als Egoshooter und koservative Werte und Vorurteile sind. Doch dann, als er mit seiner Geliebten Elaine die git bucht master erreicht, wird sein Schiff und seine Crew von Le Chuck und seinen Schergen in einen Hinterhalt gelockt. Durch einen ungluecklichen GPS Vorzeichenfehler sinkt ihre mit einer indigogo campaign vorfinanzierteR Einmaster. Sie muessen das Shipping der perks auf Jaenner 2073 verschieben. Nur durch ein Wunder retten sich saemtliche Pixelpiraten an den Strand von Vindobona. Lee ChucS FRIKADELLE WIRD VON EINEM GIGANTISCHEN goldenen pOtwahl ATTAKIERT UND sinkt im bermuda dreieck.

Nach 3 Jahren brich das Holzbein von Alex dem Tourette Suechtigen (er hat entzugserscheinungen weil sie auf der insel gestrandet sind). Amir baut gemeinsam mit Bernhard eine Drehbank und sie guenden die Piratenwerkstatt. Doch dann entdecken sie das Geheimnis von GIT und bergen einen beschaedigten Lasercutter aus einem abgestuerztem Raumschiff. Dadurch entsteht die LazzzorPirates und leben gluecklich und zufriden am Strand von ihren Etsy Einkuenften.

Dem Piratenmagier gelingt es mit Overfloh und Vics hilfe einen alten 256core Prozessor zu reaktivieren und sie versuchen das Internet aus git zu klonen. Obwohl sie mehrere antike flash datentraeger reaktivieren koennen scheitert der Versuch das internet zu Clonen.

Erst als bei Grabungsarbeiten in den Ancient Alien Ruinen spuren von spuren von Termit und eine grosse menge an "CAT-5" draehten gefunden werden kommt einer Gruppe von 3D druckern auf des Raetsels louesung. Mit hilfe von elektonischen impulen kann man ueber eine grosse distanz 3D modelle austauschen. Daraus entsteht das "NEue interneT" bald auch nur the net genannt. Im prinzip funktioniert es wie eine Serie von Kabeln und Verbindungsstuecken.

Doch dann tauch ploetzlich le chuck auf. Alles geht gut aus und alle leben unendlich lang weil sie die singularity erreicht haben.

Fin QED