Metalade/Matelade Winter-Edition 2012: Unterschied zwischen den Versionen

aus Metalab, dem offenen Zentrum für meta-disziplinäre Magier und technisch-kreative Enthusiasten.
Wechseln zu: Navigation, Suche
(MateAroma)
(Wer macht mit?)
(15 dazwischenliegende Versionen von 6 Benutzern werden nicht angezeigt)
Zeile 17: Zeile 17:
  
 
* [[User:redplanet|redplanet]]
 
* [[User:redplanet|redplanet]]
* agrippa
+
* agrippa (krankheitsbedingt via webcam)
 
* [[User:lydschi|lydschi]]
 
* [[User:lydschi|lydschi]]
 
* astarioth
 
* astarioth
 +
* [[User:Vierlex|Vierlex]]
 +
* [[User:overflo|overflo]] +1 fetter topf
 +
* [[User:datacop|datacop]]
 +
* [[User:Pete|Pete]] - noch unsicher
 
* ''... du?''
 
* ''... du?''
  
Zeile 46: Zeile 50:
  
 
===WinterAromen===
 
===WinterAromen===
 +
 
*(Club Mate Winteredition)
 
*(Club Mate Winteredition)
 
* Zimt
 
* Zimt
 +
* Ingwer
 
* Sternanis
 
* Sternanis
 
* Cardamon
 
* Cardamon
 
* Zitrusaromen (BIO Orangen und Zitronenschale)
 
* Zitrusaromen (BIO Orangen und Zitronenschale)
* Nelken???
+
* Nelken !!!
 +
* Neugewuerz / Piment
 +
* [https://www.youtube.com/watch?v=CWieFtwqN9E Vanülle] ''Schmeckt voi auf Waehnochtn''
 +
* extra Koffein (optional)--agrippa
 +
 
 +
am besten die gewuerze nicht als Pulver sondern als Ganzes. zb Zimtstangen, frischer Ingwer, ganze Nelken,.. und das ganze mitkochen und hinterher raussieben? oder mit nem Teebeutel reinhaengen? --[[Benutzer:Vierlex|Vierlex]] 04:05, 12. Nov. 2012 (CET)
 +
 
 +
Wir werden den Matetee ebenfalls im Teesackerl mitköcheln lassen. Die Sackerlmethode wird's also wahrscheinlich werden :) --[[Benutzer:Redplanet|Redplanet]] 04:20, 12. Nov. 2012 (CET)
 +
 
 +
Wir können mehrere Versionen machen mit Unterschiede in Obst und Gewürzen (haben ja mehrere Töpfe)
 +
Ich würde erst das Obst etwas weich kochen lassen, dann die "Wintergewürze" hinzugeben (Außnahme: Zitrusaromen) und dann abschließend kurz vor Zugabe des Gelierzuckers und Hilfen den sehr stark gebrühten Matetee reingeben.
 +
Dann noch abschmecken, Gelierprobe, noch einmal Aufkochen und abfüllen.
 +
--agrippa
 +
 
 +
[[Kategorie:Projekte]]

Version vom 29. November 2012, 17:52 Uhr

Home cooking is killing the restaurant industry

Am Do, 29. November 2012 machen wir wieder eine Matelade Einmach-Session!

Wir nehmen unsere ganze Erfahrung von der Matelade 1.0 mit!

Zeitplan

  • am Nachmittag einkaufen gehen
  • ab 18:00 im Lab kochen.

Wichtig

  • Bitte bringt eure Gläser mit, wenn ihr Matelade mitnehmen möchtet!
    • overflo hat 180 Gläser mit 180 ml Fassungsvermögen und Deckel bestellt und gibt sie zum EK von € 0,80 /Stück weiter.
      • bist du oagh :D --Vierlex 03:59, 12. Nov. 2012 (CET)

Wer macht mit?

Rezeptideen

Obst

  • Apfel mit Zwetschken
  • Apfel mit Cranberries und Orangen
  • Quitten

Geliermittel

  • Gelierzucker 3:1 Wiener Zucker
  • Gelierhilfe 3:1 Haas (vegetarisch) oder
  • Dr Oetker (vegan)
  • Gelierungshilfe: Zitronensäure

Konservierungsmittel

  • Haas (vegetarisch) oder
  • Dr. Oetker (vegan)

MateAroma

  • Matetee grün
  • Matetee gruen + Vanille --Vierlex 04:00, 12. Nov. 2012 (CET)
  • Matelade *lol*

WinterAromen

  • (Club Mate Winteredition)
  • Zimt
  • Ingwer
  • Sternanis
  • Cardamon
  • Zitrusaromen (BIO Orangen und Zitronenschale)
  • Nelken !!!
  • Neugewuerz / Piment
  • Vanülle Schmeckt voi auf Waehnochtn
  • extra Koffein (optional)--agrippa

am besten die gewuerze nicht als Pulver sondern als Ganzes. zb Zimtstangen, frischer Ingwer, ganze Nelken,.. und das ganze mitkochen und hinterher raussieben? oder mit nem Teebeutel reinhaengen? --Vierlex 04:05, 12. Nov. 2012 (CET)

Wir werden den Matetee ebenfalls im Teesackerl mitköcheln lassen. Die Sackerlmethode wird's also wahrscheinlich werden :) --Redplanet 04:20, 12. Nov. 2012 (CET)

Wir können mehrere Versionen machen mit Unterschiede in Obst und Gewürzen (haben ja mehrere Töpfe) Ich würde erst das Obst etwas weich kochen lassen, dann die "Wintergewürze" hinzugeben (Außnahme: Zitrusaromen) und dann abschließend kurz vor Zugabe des Gelierzuckers und Hilfen den sehr stark gebrühten Matetee reingeben. Dann noch abschmecken, Gelierprobe, noch einmal Aufkochen und abfüllen. --agrippa