Metalade/Matelade-Frühling: Unterschied zwischen den Versionen

aus Metalab, dem offenen Zentrum für meta-disziplinäre Magier und technisch-kreative Enthusiasten.
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Mate-Dent)
Zeile 32: Zeile 32:
  
 
''-- gläser sind noch ziemlich viele vom letzten mal da (metalab hat sie von overflo gekauft)! [[Benutzer:Vierlex|Vierlex]] 18:34, 2. Mai 2013 (CEST)''
 
''-- gläser sind noch ziemlich viele vom letzten mal da (metalab hat sie von overflo gekauft)! [[Benutzer:Vierlex|Vierlex]] 18:34, 2. Mai 2013 (CEST)''
 +
 +
==Herstellung Matelade==
 +
 +
*5 kg Äpfel und 1 1/2 Plaumen wurden Matelade-gerecht verarbeitet und kleingeschnitten
 +
*zugabe von 2 Club Mate
 +
*Kochen der Obstmasse und mehrmaliges umrühren (währenddessen erfolgte die Herstellung der Mate-Dent)
 +
*nachdem eine schöne Masse entstand zugabe von Zitronensäure, einer höheren Dosis Koffein, sowie Gelierzucker und Gelierhilfe
 +
*Zugabe von sehr starken Matetee sowie Mateextrakt (Instant Mate)
 +
*Geschmacksprobe und nochmalige zugabe von Zitronensäure sowie der Konservierungsmittel
 +
*letztmaliges aufkochen
 +
*Abfüllung und anbringen der Etiketten
  
 
=== Mate-Dent ===
 
=== Mate-Dent ===
Zeile 46: Zeile 57:
 
Wer kosten will, Zahnbürste nicht vergessen!
 
Wer kosten will, Zahnbürste nicht vergessen!
  
[[Kategorie:Projekte]]
+
 
  
  
Zeile 53: Zeile 64:
  
 
https://metalab.at/wiki/Mate-dent
 
https://metalab.at/wiki/Mate-dent
 +
 +
[[Kategorie:Projekte]]

Version vom 5. Mai 2013, 17:34 Uhr

Was machen wir

Matelade Frühlingsedition mit extra viel Koffein + Herstellung von Mate-dent, der einzigartigen Zahnpasta mit Mategeschmack

Matelade-fruehling2013.jpeg

Wann

Samstag 4.Mai 2013 im Metalab ab 17:00


Wer macht mit

Wir brauchen

Matelade

Äpfel, Matetee (agrippa), Zucker, Gelierhilfe, Zitronensäure, Konservierungsmittel (agrippa), Gläser

-- gläser sind noch ziemlich viele vom letzten mal da (metalab hat sie von overflo gekauft)! Vierlex 18:34, 2. Mai 2013 (CEST)

Herstellung Matelade

  • 5 kg Äpfel und 1 1/2 Plaumen wurden Matelade-gerecht verarbeitet und kleingeschnitten
  • zugabe von 2 Club Mate
  • Kochen der Obstmasse und mehrmaliges umrühren (währenddessen erfolgte die Herstellung der Mate-Dent)
  • nachdem eine schöne Masse entstand zugabe von Zitronensäure, einer höheren Dosis Koffein, sowie Gelierzucker und Gelierhilfe
  • Zugabe von sehr starken Matetee sowie Mateextrakt (Instant Mate)
  • Geschmacksprobe und nochmalige zugabe von Zitronensäure sowie der Konservierungsmittel
  • letztmaliges aufkochen
  • Abfüllung und anbringen der Etiketten

Mate-Dent

für Mate-Dent nehme ich alles mit, das sind: Schlämmkreide, Kieselerde, Sorbit, Glycerin, Konservierungsmittel, Mate ätherisches Öl (agrippa)

Wer kosten will, Zahnbürste nicht vergessen!



Herstellung und Ergebnisse auffindbar unter:

https://metalab.at/wiki/Mate-dent