Metaday 42: Unterschied zwischen den Versionen

aus Metalab, dem offenen Zentrum für meta-disziplinäre Magier und technisch-kreative Enthusiasten.
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Lightning Talks: et moi)
 
(2 dazwischenliegende Versionen des gleichen Benutzers werden nicht angezeigt)
Zeile 6: Zeile 6:
  
 
: am '''Freitag''', den '''6. Mai''' 2011, 19:30 (Beginn 20:00) <br />
 
: am '''Freitag''', den '''6. Mai''' 2011, 19:30 (Beginn 20:00) <br />
: im Metalab, [[Lage|Rathausstrasse 6]], 1010 Wien Eintritt frei
+
: im Metalab, [[Lage|Rathausstrasse 6]], 1010 Wien - Eintritt frei
  
  
Zeile 16: Zeile 16:
 
{|
 
{|
 
|valign="top"|Vortragender:&nbsp;&nbsp;&nbsp;
 
|valign="top"|Vortragender:&nbsp;&nbsp;&nbsp;
|valign="top"|'' '''Prof. Dr. Thomas Bugnyar''' ''<br />[http://cogbio.univie.ac.at/ Department für Kognitionsbiologie], Universität Wien<br />[http://www.klf.ac.at/Staff/bugnyar.htm Konrad Lorenz Forschungsstelle für Ethologie], Grünau
+
|valign="top"|'' '''Prof. Dr. Thomas Bugnyar''' ''<br />* [http://cogbio.univie.ac.at/ Department für Kognitionsbiologie], Universität Wien<br />* [http://www.klf.ac.at/Staff/bugnyar.htm Konrad Lorenz Forschungsstelle für Ethologie], Grünau
 
|}
 
|}
  
Zeile 22: Zeile 22:
 
Der biologische Ansatz zur Intelligenzforschung geht davon aus, dass
 
Der biologische Ansatz zur Intelligenzforschung geht davon aus, dass
 
kognitive Fähigkeiten, wie andere körperliche Funktionen, eine Anpassung
 
kognitive Fähigkeiten, wie andere körperliche Funktionen, eine Anpassung
an bestimmte sozio-ökologische Lebensumstände darstellen. ‘Intelligenz’
+
an bestimmte sozio-ökologische Lebensumstände darstellen. 'Intelligenz'
 
ist somit nicht rein auf den Menschen beschränkt, sondern findet sich in
 
ist somit nicht rein auf den Menschen beschränkt, sondern findet sich in
 
unterschiedlichen Ausprägungen und Abstufungen im Tierreich. In diesem
 
unterschiedlichen Ausprägungen und Abstufungen im Tierreich. In diesem
Zeile 33: Zeile 33:
  
  
'''Zur Person:''' ''Dr. Thomas Bugnyar'' ist Experte im Bereich der sozialen Kognitionsforschung und war einer der ersten Forscher, der kognitive Fähigkeiten im Feld und Labor untersuchte. Seit Oktober 2009 ist er Vertragsprofessor für Kognitive Ethologie am Department für Neurobiologie und Kognitionsforschung der Universität Wien. <small>[[http://www.dieuniversitaet-online.at/professuren/curricula-vitae/beitrag/news/v-prof-mag-dr-thomas-bugnyar/80.html Mehr…]]</small>
+
'''Zur Person:''' ''Dr. Thomas Bugnyar'' ist Experte im Bereich der sozialen Kognitionsforschung und war einer der ersten Forscher, der kognitive Fähigkeiten im Feld und Labor untersuchte. Seit Oktober 2009 ist er Vertragsprofessor für Kognitive Ethologie am Department für Neurobiologie und Kognitionsforschung der Universität Wien. <small>[[http://www.dieuniversitaet-online.at/professuren/curricula-vitae/beitrag/news/v-prof-mag-dr-thomas-bugnyar/80.html Mehr...]]</small>
  
 
Forschungsschwerpunkte:
 
Forschungsschwerpunkte:
Zeile 67: Zeile 67:
 
|style="border:1px dotted lightgray;"| <center>'''<font color="green">✔</font>'''</center>
 
|style="border:1px dotted lightgray;"| <center>'''<font color="green">✔</font>'''</center>
 
|style="border:1px dotted lightgray;"|  
 
|style="border:1px dotted lightgray;"|  
 +
|-
 +
|style="border:1px dotted lightgray;"| * [[Benutzer:Toogreen|Fuchti]] '''<font color="green">'''(canceled)'''</font>''' Partybilder: okay oder Problem? Diskussion nötig?
 
|-
 
|-
 
|style="border:1px dotted lightgray;"| * Wer: Was
 
|style="border:1px dotted lightgray;"| * Wer: Was

Aktuelle Version vom 6. Mai 2011, 20:35 Uhr

Einmal im Monat lädt das Metalab Vortragende aus aller Welt ein, bei uns von ihren Projekten und Ideen zu erzählen. Anschließend gibt es Platz für Lightning Talks, wo Besucher aktuelle Unternehmungen und Vorhaben vorstellen können, sowie ein Buffet und gemütliches Ambiente für Diskussion und Austausch.


Das Metalab lädt herzlich zum Metaday #42


am Freitag, den 6. Mai 2011, 19:30 (Beginn 20:00)
im Metalab, Rathausstrasse 6, 1010 Wien - Eintritt frei


Evolution des Gehirns: Denken bei Tieren

Vortragender:    Prof. Dr. Thomas Bugnyar
* Department für Kognitionsbiologie, Universität Wien
* Konrad Lorenz Forschungsstelle für Ethologie, Grünau


Der biologische Ansatz zur Intelligenzforschung geht davon aus, dass kognitive Fähigkeiten, wie andere körperliche Funktionen, eine Anpassung an bestimmte sozio-ökologische Lebensumstände darstellen. 'Intelligenz' ist somit nicht rein auf den Menschen beschränkt, sondern findet sich in unterschiedlichen Ausprägungen und Abstufungen im Tierreich. In diesem Vortrag werden die gängigsten Theorien zur Evolution von (höherer) Kognition vorgestellt und anhand von ausgewählten Beispielen diskutiert. Ein besonderer Augenmerk wird hierbei auf die konvergente Evolution von Denkleistungen zwischen entfernt verwandten Arten wie zum Beispiel Primaten und Rabenvögel gelegt, da dies Rückschlüsse auf die zugrunde liegenden Selektionsdrücke erlaubt.


Zur Person: Dr. Thomas Bugnyar ist Experte im Bereich der sozialen Kognitionsforschung und war einer der ersten Forscher, der kognitive Fähigkeiten im Feld und Labor untersuchte. Seit Oktober 2009 ist er Vertragsprofessor für Kognitive Ethologie am Department für Neurobiologie und Kognitionsforschung der Universität Wien. [Mehr...]

Forschungsschwerpunkte:

  • Evolution von Intelligenz
  • Kognitive Anforderungen des Soziallebens (soziale Intelligenz)
  • Höhere kognitive Fähigkeiten bei Vögeln





Lightning Talks

Lightning Talks sind Kurzvorträge. Hier sollen aktuelle Ideen, Projekte, und vor allem Work-in-Progress vorgestellt werden.
Die Dauer der Vorträge ist auf 5 Minuten begrenzt.

Wer? Was? Beamer? record?
* Fosstux: Home cooking
* Enzmen über den bevorstehenden Schweiss-Workshop im Metalab
* TomK32 über sein letztes Spiel Trollbridge Armours und das nächste Spiel Bee Pilot
* Fuchti (canceled) Partybilder: okay oder Problem? Diskussion nötig?
* Wer: Was

Afterparty

Buffet, Wein und Ambient/Downtempo Chillout Musik