MetaAlarm: Unterschied zwischen den Versionen

aus Metalab, dem offenen Zentrum für meta-disziplinäre Magier und technisch-kreative Enthusiasten.
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Papier nachfüllen)
Zeile 55: Zeile 55:
  
 
== Hardware ==
 
== Hardware ==
Die Simkarte von Yesss steckt in einem UMTS Stick, der sich als USB TTY meldet und mit AT Befehlen gesteuert werden kann. Die SMS Server Tools laden die SMS "aus dem Stick" und speichern sie in /var/spool/sms/incoming, von wo aus ein minütlich laufendes Script (smsparser.sh) die Daten aus den SMS extrahiert, aufbereitet und an den Drucker schickt. Der Drucker ist ein Star LC-20, der mit einem USB -> Centronics Adapter an einem Thin Client hängt, den ich rumliegen hatte. Die Ausgabe erfolgt indem das Script den zu druckenden Text in das Devicefile /dev/usb/lp0 echo-t. Zur besseren Kühlung des passiv gekühlten Thin Clients habe ich einen "normalen" Gehäuselüfter mit einem USB Anschluss versehen, der im Moment einfach oben drauf liegt. Bei Gelegenheit werde ich eine große Lüftungsöffnung oben in der Gehäuse flexen, um den Luftfluss zu optimieren. Das blinkende Teil sind zwei 12V LED Spots, die ich mit K2-Acryllack gefärbt habe. Angesteuert wird es von einem USB-Relaisboard.
+
Die Simkarte von Yesss steckt in einem UMTS Stick, der sich als USB TTY meldet und mit AT Befehlen gesteuert werden kann. Die SMS Server Tools laden die SMS "aus dem Stick" und speichern sie in /var/spool/sms/incoming, von wo aus ein minütlich laufendes Script (smsparser.sh) die Daten aus den SMS extrahiert, aufbereitet und an den Drucker schickt. Der Drucker ist ein Star LC-20, der mit einem USB -> Centronics Adapter an einem Thin Client hängt, den ich rumliegen hatte. Die Ausgabe erfolgt indem das Script den zu druckenden Text in das Devicefile /dev/usb/lp0 echo-t. Zur besseren Kühlung des passiv gekühlten Thin Clients habe ich einen "normalen" Gehäuselüfter mit einem USB Anschluss versehen, der im Moment einfach oben drauf liegt. Das blinkende Teil sind zwei 12V LED Spots, die ich mit K2-Acryllack gefärbt habe. Angesteuert wird es von einem USB-Relaisboard.
  
=== Hardware Einkaufsliste ===
+
=== Hardware Liste ===
 
* UMTS Stick: [https://www.aliexpress.com/i/33013197093.html ZTE MF-112]
 
* UMTS Stick: [https://www.aliexpress.com/i/33013197093.html ZTE MF-112]
 
* Drucker: [https://www.star-m.jp/eng/service/usermanual/lc20um.pdf Star LC-20]
 
* Drucker: [https://www.star-m.jp/eng/service/usermanual/lc20um.pdf Star LC-20]
Zeile 63: Zeile 63:
 
* Relais Board: [https://www.electronic-software-shop.com/hardware/relais/usb-relaiskarte-lrb-8-fach.html USB-Relaiskarte LRB]
 
* Relais Board: [https://www.electronic-software-shop.com/hardware/relais/usb-relaiskarte-lrb-8-fach.html USB-Relaiskarte LRB]
 
* LED Spots: [https://www.amazon.de/gp/product/B0055HVYFS SEBSON 10x LED Lampe GU5.3 / MR16 warmweiß 3.5W]
 
* LED Spots: [https://www.amazon.de/gp/product/B0055HVYFS SEBSON 10x LED Lampe GU5.3 / MR16 warmweiß 3.5W]
 +
 +
== Bilder ==
 +
<gallery>
 +
Datei:Metaalarm-Loch.jpg
 +
Datei:Metaalarm-Luefter.jpg
 +
</gallery>

Version vom 31. Juli 2020, 21:30 Uhr


MetaAlarm
Smsprinter.jpg
Gestartet: 2020-07-25
Involvierte: User:Spfeifer
Status: active
Beschreibung: Alarm messages printer
Shutdownprozedur:
Zuletzt aktualisiert: 2020-07-31


WTF?

Ich habe einen Nadeldrucker und ein GSM Modem gekauft. Da das Telefon gerade nicht geht ist das die Alternative um Menschen im Lab zu erreichen. So kannst du mit den im Lab anwesenden Personen in direkten schnellen Kontakt treten, ohne anzurufen, da der Drucker das Datum, deine Telefonnummer und den Text der SMS ausdruckt. Zusätzlich gibt es eine visuelle Meldung dass eine Nachricht eingeht.

Demo

Wo?

Der Drucker befindet sich rechts vom Hacker Surprise. Das visuelle Alarmgerät befindet sich auf dem Hacker Surprise.

Wie?

Schreibe deine SMS hierhin: +43 681 10581292

Zu beachten

Umlaute gehen nicht, generell sind Sonzerzeichen gefährlich

Der Cronjob fürs drucken läuft nur jede Minute, darum kann das ein bissi dauern bis es druckt

Shutdown

Beim Shutdown den Drucker abschalten, den Thin Client der ihn steuert aber nicht! Der Schalter befindet sich auf der Vorderseite, unten links.

Verbrauchsmaterial

Papier nachfüllen

Wenn der Drucker piepst oder das "online" Licht blinkt ist das Papier aus!
Bis ich Endlospapier habe, kann immer nur ein Blatt im Drucker sein. So wird es nachgefüllt:

  1. Drucker einschalten, falls aus
  2. Papier in den Aufnahmebehälter legen und sanft nach unten drücken bis es ansteht
  3. Den Schalter in die Position "Vorne" bringen. Das Papier wird eingezogen.
  4. Drucker-hebel.jpg

  5. Nachdem das Papier eingezogen wurde, den Schalter zurück in die Position "Hinten" stellen.
  6. Wenn das "Online" Licht nicht leuchtet, den Button drücken.
  7. Drucker-button.jpg

  8. Eventuell gestaute Druckaufträge werden gedruckt.

Nachbau

Software

Bei mir läuft die Software auf Debian, sollte aber auf jedem Linux gehen wo es die SMS Server Tools gibt.

https://github.com/Metalab/MetaAlarm

Hardware

Die Simkarte von Yesss steckt in einem UMTS Stick, der sich als USB TTY meldet und mit AT Befehlen gesteuert werden kann. Die SMS Server Tools laden die SMS "aus dem Stick" und speichern sie in /var/spool/sms/incoming, von wo aus ein minütlich laufendes Script (smsparser.sh) die Daten aus den SMS extrahiert, aufbereitet und an den Drucker schickt. Der Drucker ist ein Star LC-20, der mit einem USB -> Centronics Adapter an einem Thin Client hängt, den ich rumliegen hatte. Die Ausgabe erfolgt indem das Script den zu druckenden Text in das Devicefile /dev/usb/lp0 echo-t. Zur besseren Kühlung des passiv gekühlten Thin Clients habe ich einen "normalen" Gehäuselüfter mit einem USB Anschluss versehen, der im Moment einfach oben drauf liegt. Das blinkende Teil sind zwei 12V LED Spots, die ich mit K2-Acryllack gefärbt habe. Angesteuert wird es von einem USB-Relaisboard.

Hardware Liste

Bilder