Mate-Schmelzkäse

aus Metalab, dem offenen Zentrum für meta-disziplinäre Magier und technisch-kreative Enthusiasten.
Wechseln zu: Navigation, Suche

Mate-Koffein Schmelzkäse

Wir brauchen

  • Käse mit großer Trockenmasse und wenig Eigengeschmack
  • Matetee (grün; hab ich -agrippa)
  • Koffein (hab ich -agrippa)
  • Schmelzsalz (Trinatriumphosphat; hab ich -agrippa)
  • Konservierungsmittel (Kaliumsorbat; hab ich -agrippa)
  • Farbstoff gelb-orange (optional aber empfehlenswert)
  • Verpackung: Frischhaltefolie und Milch Tetrapack; Gläser

Herstellung (Theorie)

Kochen

  • sehr starken Matetee kochen und filtern
  • Schmelzsalz in Matetee lösen (ebenso Koffein, Konservierungsmittel und Farbstoff)
  • Käse mit Mateteeschmelzsalz Lösung in Topf zum Schmelzen bringen (niedgrige Temperatur)
  • zu einer Emulsion rühren'
  • probieren (eventuelle Geschmacks- und Konsistenzanpassung)

Verhältnis Matetee und Käse

ca. 2/3 - 3/4 Käse und 1/3 - 1/4 Matetee, je nachdem welche Konsistenz wir wollen (je fester desto weniger Tee) Natürlich ebenfalls Abhängig von der Trockenmasse des Käses

Verpacken als Scheiben

  • Milchpackerl gut ausspülen und dann mit flüssigen Schmelzkäse füllen
  • Käseblock aushärten lassen
  • von Formgebender-Verpackung lösen
  • mit Draht oder Käsemesser in Scheiben schneiden
  • Scheiben in Frischhaltefolie einwickeln
  • mit Etiketten versehen

Verpacken als Aufstrich

Schmelzkäse als Aufstrich muss einen höheren Wassergehalt haben als Scheibenschmelzkäse!

  • Schmelzkäse in Gläser füllen und gut verschließen
  • mit Etiketten versehen