Klangmaschinen in der Kulturfabrik Hainburg: Unterschied zwischen den Versionen

aus Metalab, dem offenen Zentrum für meta-disziplinäre Magier und technisch-kreative Enthusiasten.
Wechseln zu: Navigation, Suche
(upd)
(PKW PK: bin rechtzeitig aufgewacht, wird sich ausgehen :))
 
(2 dazwischenliegende Versionen von 2 Benutzern werden nicht angezeigt)
Zeile 42: Zeile 42:
 
# [[User:Stereotype|Leo]]
 
# [[User:Stereotype|Leo]]
 
# [[User:Pk|PK]]
 
# [[User:Pk|PK]]
# ..
+
# [[User:Nex|nex]]
 
# ..
 
# ..
  
Zeile 49: Zeile 49:
 
# [[Benutzer:Robe|Michael]]
 
# [[Benutzer:Robe|Michael]]
 
# [[Benutzer:nomike|nomike]]
 
# [[Benutzer:nomike|nomike]]
# [[Benutzer:Gem|Gem]] vielleicht nur hin, vielleicht auch doch mit Robert, mal gucken
 
 
# Bruder von Michael
 
# Bruder von Michael
 +
# ..
  
 
|valign="top"|  
 
|valign="top"|  

Aktuelle Version vom 22. März 2009, 07:58 Uhr

Eine Landpartie

… bis 19. April 2009 organisiert das IMA Institut für Medienarchäologie in der
Kulturfabrik Hainburg (Niederösterreich) die Ausstellung „ZAUBERHAFTE KLANGMASCHINEN“.
Sie erzählt die Geschichte und die Geschichten der Klangerzeuger, Klangspeicher und
der Klangübertragung. Die groß angelegte Schau erweckt Ariston, Mellotron, Rhythmikon
und viele andere zum Teil vergessene Klangmaschinen aus ihrem Dornröschenschlaf und
macht sie in einem interaktiven Ausstellungsparcours für Jung und Alt, für Laien und
Experten spielerisch erlebbar.

Die Besonderheit von ZAUBERHAFTE KLANGMASCHINEN liegt in der einmaligen Zusammen-
stellung der Exponate. Die Ausstellung erlaubt erstmals einen umfangreichen und
– dank zahlreicher internationaler Leihgeber – hoch repräsentativen Überblick über
die Entwicklungsgeschichte der Klangapparaturen. Die präsentierten Objekte stammen
u. a. aus dem Technischen Museum Wien, dem Theremin Center Moskau, dem A. S. Popov
Telekommunikationsmuseum St. Petersburg, dem Eboardmuseum Klagenfurt sowie von
Leihgebern in Deutschland, Frankreich und Österreich. …

 ima.or.at/klangmaschinen
 -- Kulturfabrik Hainburg


Der Plan derzeit:

Am So. den 22.03.2009 wollen Leo und PK etwa um 12:00 vom Lab aus mit dem PKW ins ca. 45 km entfernte Hainburg aufbrechen. Die beiden übrigen Plätze im Auto sind vorerst auf Verdacht für Feli_x und nex reserviert. Sorry. Vielleicht finden sich noch andere Autofahrer oder es ergibt sich eine Gruppe die gern mit der Bahn fährt.

Lustig wär ja vielleicht auch mal eine Schiffsreise mit der DDSG, aber das geht erst wieder im Mai.

Wenn das Wetter passt, lohnt der eine oder andere Blick vom Braunsberg.

Pressburg ist in unmittelbarer Nähe – maybe our friends from Bratislava want to join us for visiting the exhibition and enjoying sweet leasure time … (btw, remaining on our ToDo list and not forgotten: partying in Bratislava \o/ – last occasion was on too short notice)


Motorisierter Marsch

PKW PK

  1. Leo
  2. PK
  3. nex
  4. ..

PKW Michael

  1. Michael
  2. nomike
  3. Bruder von Michael
  4. ..
Kulturfabrik Hainburg, ©Stefan Baumann
Ausstellungseröffnung, ©Christian Wittmann