KinoKabaret 2007

aus Metalab, dem offenen Zentrum für meta-disziplinäre Magier und technisch-kreative Enthusiasten.
Version vom 26. Januar 2007, 12:52 Uhr von Pkaindl (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ein Kurzfilm-Event, bei dem sich Filmkreative treffen, um innerhalb dreier "Jam Session" zu je nur 60 Stunden Filme zu produzieren.

„Kino Kabaret“ ist Filmproduktion „live“. 25 österreichische und internationale FilmemacherInnen, sowie ca. 100 Mitwirkende, von Kamera und Schnitt, über Musik und Ton, bis zu Lichttechnikern und Schauspielern. Das Metalab fungiert Tag und Nacht als Treffpunkt, Studio und Schnittraum. So entstehen nach nur 60 Stunden filmische Ideenwerke, die sofort nach Fertigstellung dem Wiener Kino-Publikum präsentiert werden.