Inter Domain Routing / BGP-Basics: Unterschied zwischen den Versionen

aus Metalab, dem offenen Zentrum für meta-disziplinäre Magier und technisch-kreative Enthusiasten.
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Interessenten)
K (Ange entfernt)
 
(Eine dazwischenliegende Version von einem anderen Benutzer werden nicht angezeigt)
Zeile 39: Zeile 39:
 
* al
 
* al
 
* [[Benutzer:MovGP0|MovGP0]]
 
* [[Benutzer:MovGP0|MovGP0]]
* [[Benutzer:Ange|Ange]]
 
 
* <strike>[[User:ra|ra]]</strike>
 
* <strike>[[User:ra|ra]]</strike>
 
* [[User:Desolationrob|Desolationrob]]
 
* [[User:Desolationrob|Desolationrob]]

Aktuelle Version vom 10. Januar 2011, 08:50 Uhr

Mit diesem Vortrag will ich grundlegendes Wissen über providerübergreifendes Routing im Internet vermitteln.

Wie finden IP-Pakete im Internet den richtigen Weg zu ihrem Ziel?

Diese Frage ist eigentlich falsch gestellt. Richtig müsste es heißen: "Wieso kennen viele tausende Router weltweit praktisch immer die richtigen Wege für IP-Pakete die sie weiterleiten müssen?" Dahinter steckt natürlich nicht ausschließlich Magie, sondern zum Teil auch ein in den späten 80er Jahren entwickeltes Routingprotokoll.

A Border Gateway Protocol Version 4 (BGP4)

BGP ist das Routingprotokoll, das den Austausch von Routing-Information über Providergrenzen hinweg ermöglicht und damit, das aus vielen einzelnen Netzwerken bestehende Internet zu einem weltumspannenden Netz zusammenfügt.

BGP, der Kleber zwischen den Netzen ist eigentlich ein alter Hut. Entwickelt wurde BGP vor 19 Jahren eigentlich als Quick-Hack um akuten Skalierungsproblemen im NSFNet vorzubeugen. Diese Short-Term-Solution ist uns, mit einigen Verbesserungen, jedoch bis heute erhalten geblieben. BGP ist entscheidend für die Funktion des heutigen Internet verantwortlich und verteilt derzeit weltweit etwa 240.000 Routen.

Der Vortrag

Inhalt: Abstraktion des Netzes in Autonomous Systems, grundlegende Eigenschaften von BGP, verteilung der BGP-Routing-Information, BGP-Routingentscheidungen, ev. praktisches Beispiel und hoffentlich viele Fragen und Antworten.
Vorkenntnisse: Verständnis von IP-Adressierung (IP-Adresse, Netmask) und statischem Routing (IP-Adresse, Netmask, Destination) ist unbedingt notwendig. Von Vorteil kann jedoch auch die Kenntnis von einem IGP-Routingprotokoll (also zB RIP, OSPF, ISIS, ...) sein.
Wann: Montag, 4. Februar 2008 19:30
Wo: Metalab
Vortragender: Stoffi

Interessenten

Wer vorhat, beim Vortrag dabeizusein trage sich bitte in die folgende Liste ein: