Info Folder: Unterschied zwischen den Versionen

aus Metalab, dem offenen Zentrum für meta-disziplinäre Magier und technisch-kreative Enthusiasten.
Wechseln zu: Navigation, Suche
(update, links & kürzung. da ja nicht wirklich als folder verwendet, sondern "about" link auf der website. heillos veraltet und dupliziert war's auch.)
(Mitmachen)
Zeile 15: Zeile 15:
  
 
Offen hat das Lab, wenn ein Mitglied anwesend ist: Zumindest zur "Kernzeit" zwischen 19:00 und 00:00 ist das erfahrungsgemäß jeden Tag der Fall – oft ist das Lab gar 24 Stunden am Tag besetzt.
 
Offen hat das Lab, wenn ein Mitglied anwesend ist: Zumindest zur "Kernzeit" zwischen 19:00 und 00:00 ist das erfahrungsgemäß jeden Tag der Fall – oft ist das Lab gar 24 Stunden am Tag besetzt.
 +
 +
Virtuell vorhören kann man auf dem [http://log.metalab.at Tumblelog] oder den [[Mailinglisten]]. Man kann auch den Kalender abonnieren (<var>webcal://metalab.at/calendar/export/ical</var>) oder dem (fast gänzlich automatisierten) [http://twitter.com/metalab_events Twitter-Account] folgen.
  
 
[[Image:Umschlag-2.png|thumb|right|180px|Metalab-Folder Titelblatt]]
 
[[Image:Umschlag-2.png|thumb|right|180px|Metalab-Folder Titelblatt]]

Version vom 5. April 2010, 05:50 Uhr

Das Metalab (English version)

Das Metalab ist ein offen und gemeinschaftlich betriebener Raum für technisch-kreative Projekte im Zentrum von Wien, gleich hinter dem Rathaus.

Auf über 200 m² bietet es Raum und Infrastruktur für Wissensaustausch, die Umsetzung von technisch-innovativen Projekten und die Abhaltung von Veranstaltungen. Es dient auch als sozialer Treffpunkt für kreative Köpfe jeden Alters aus dem weiten Umfeld von Informations- und Kommunikationstechnologie, neue Medien, usw.

Die wichtigste Ressource ist das breite Wissensspektrum, welches die Mitglieder gemeinsam abdecken. Bei fast jedem Problem, das bei einem Projekt auftreten kann, gibt es im Metalab jemanden der helfen kann und will.


Mitmachen

Das Metalab versteht sich als offener Raum: Jeder ist ausdrücklich eingeladen, die kostenlosen Veranstaltungen zu besuchen, oder auch einfach nur mal vorbeizuschauen. Das Nützen der Infrastruktur ist anfangs auch gerne ohne Mitgliedschaft möglich!

Offen hat das Lab, wenn ein Mitglied anwesend ist: Zumindest zur "Kernzeit" zwischen 19:00 und 00:00 ist das erfahrungsgemäß jeden Tag der Fall – oft ist das Lab gar 24 Stunden am Tag besetzt.

Virtuell vorhören kann man auf dem Tumblelog oder den Mailinglisten. Man kann auch den Kalender abonnieren (webcal://metalab.at/calendar/export/ical) oder dem (fast gänzlich automatisierten) Twitter-Account folgen.

Metalab-Folder Titelblatt
Metalab Telefonzellenlogo

Finanzierung

Der laufende Betrieb wird durch die Beiträge der über 120 Mitglieder finanziert. Förder- und Sponsorengelder, unter anderem aus dem Netzkultur-Budget der Stadt Wien („Netznetz“), ermöglichen den Ausbau des Raumes, Anschaffung von Equipment, und größere Vorhaben.

Projekte und Veranstaltungen

Raumplan

Regelmäßig finden im Metalab Veranstaltungen und Workshops (Veranstaltungsarchiv) zu neuen Technologien statt. Ein Highlight ist der monatliche Metaday am ersten Freitag des Monats.

Willst du selbst eine Veranstaltung im Lab abhalten?

Daneben wird laufend an einer Vielzahl von Projekten, Veranstaltungen, Startups usw. gearbeitet.

Anfragen

Core.png

Direkter Draht ins Metalab: +43 720 00 23 23

Vorstand

  • Christian Benke, Obmann
  • Markus Hametner, Schriftführer
  • Veronika Liewald, Kassier

Kontoverbindung

Raiffeisen, BLZ 32000, Kontonummer 9564568 (BIC: RLNWATWW, IBAN: AT653200000009564568)


Folder als PDF (Text: V3)