Hackathon 4

aus Metalab, dem offenen Zentrum für meta-disziplinäre Magier und technisch-kreative Enthusiasten.
Version vom 16. Dezember 2009, 23:06 Uhr von TomK32 (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hackathon3.jpg

Freitag 29.11. (18:00) – Sonntag 31.01.2010
im gesamten Metalab, Rathausstraße 6
kostenlos & offen für alle


48 Stunden gemeinsame Produktivität. Klar: Gehackt werden kann immer, vor allem im Metalab – aber mit "offiziellem Anlass" und in der Gruppe fällt die Motivation oft leichter.

Das ist der Anlass auf den du gewartet hast um in einer inspirierenden Umgebung das Seitenprojekt fertigzustellen, das bisher monatelang unberührt stand. Oder auch einfach um neue Ideen auszuprobieren, zu experimentieren, Fug oder Unfug zu treiben, die Welt zu verändern oder gar zu scheitern! Software, Web 2.0, Computergrafik, Elektronik, Basteln – in welchem Bereich auch immer.

Der Hackathon beginnt und endet mit Gemeinschaftsessen (gegen Unkostenbeitrag, Fr & So jeweils 19:30 Uhr). Aber auch während der gesamten 48 Stunden werden immer wieder Snacks bereit liegen. Wie üblich gibt's natürlich offenes WLAN, Whiteboards, Flipcharts, Beamer, Getränke usw.

In einer lockeren Runde am Anfang kann wer möchte sein Projekt oder Vorhaben kurz beschreiben – vielleicht findet sich ja spontan ein Mitstreiter oder eine Expertin, die evtl. auftretende Fragen beantworten kann. Zum Abschluss können Erfolge oder Misserfolge präsentiert werden.

Generell gilt: Hacken statt Slacken! Und am besten aus dem Alltag ausbrechen und etwas Neues in Angriff nehmen!


Unverbindliche Teilnehmerliste

  1. TomK32
  2. und du natürlich auch

Vorschläge für gemeinsame Projekte

  • Blinkenwall clients für Android, .... <put your thing here>

Essen

Archiv