Generatives Design

aus Metalab, dem offenen Zentrum für meta-disziplinäre Magier und technisch-kreative Enthusiasten.
Version vom 6. Mai 2006, 22:17 Uhr von C3o (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Generative Kunst

Die Grenze zwischen generativer Kunst und generativem Design ist fließend -- meist werden darunter schöne generierte Bildchen verstanden: [1] [2] [3] usw -- siehe auch Medienkunst.

Generatives Design

Spannender finde ich allerdings den Versuch, klassisches Design zu automatisieren:

  • Generative, veränderliche Logos
So könnte etwa das Metalab-Logo ein Algorithmus bzw. dessen aktuelle Ausgabe sein. Verwendungen des Logos sind nur Momentaufnahmen, stellen daher gleichzeitig eine Datierung dar. zB Baumring-hafte Abbildung aktueller Metalab-Vorgänge (zB Webstatistiken, Türschlossbenützung, Geräuschpegel, Internettraffic, Stromverbrauch, Kontostand usw.)
  • Genetische Kreuzung mehrerer Schriftarten, Formen, Farben usw: Metavolve
  • Designprogramme mit Eigenleben: AutoIllustrator
  • Ein CI/CD, das überhaupt nur aus Algorithmen statt Schrift-/Farb-/Designangaben besteht

Tools