Gemeinschaftsabendessen/Rezepte/Gemueselasagne

aus Metalab, dem offenen Zentrum für meta-disziplinäre Magier und technisch-kreative Enthusiasten.
< Gemeinschaftsabendessen‎ | Rezepte
Version vom 8. Dezember 2006, 01:27 Uhr von Chrisbee (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Zutaten

Sauce

2 Zwiebeln
4 rote/gelbe Paprika
3 Tomaten
1 Melanzani
200g Tomatenmark
500g Lasagnenudeln
Basilikum, Majoran, Pfeffer, Salz, Chili, Paprikapulver(scharf)
1 grosses Stueck Parmesan

Bechamel

100g Butter
4EL Vollkornmehl
500ml Vollmilch
Muskatnuss


Zubereitung

Tomatensauce:

Melanzani in Scheiben schneiden, ausgiebig Salzen und auf einen Teller legen(Entzieht dem Melanzani den bitteren Saft) Zwiebel kleinwuerfelig schneiden und in Pflanzenoel anbraten, wuerfelig geschnittenen Paprika und Tomaten hinzufuegen, 5min anbraten, Tomatenmark hinzufuegen, Melanzani abwaschen(Salz entfernen) und in Viertel geschnitten dazugeben, ca. 20min kochen lassen, sollte dickfluessig sein. Ausgiebig mit den gelisteten Gewuerzen wuerzen und salzen, kann durchaus zu stark schmecken da die Bechamelsauce und die Nudeln den Geschmack wieder abmildern.

Bechamel:

Waehrend die Tomatensauce kocht wird das Bechamel zubereitet. Einen grossen Wuerfel Butter schmelzen, einige Essloeffel Mehl hinzufuegen und unter kraeftigem, dauernden Ruehren mit dem Schneebesen ein paar Minuten aufkochen lassen. Vorsichtig Milch hinzufuegen und abwarten bis die Bechamel fest wird. Nach dem Verfestigen Milch hinzufuegen bis die Konsistenz dickfluessiger Suppe entspricht. Salzen und Muskatnuss dazureiben(Ca. ein Viertel).

Parmesan reiben.

In einer flachen Form abwechselnd Bechamel, gekochte Lasagneblaetter(Verpackungshinweise beachten), Tomatensauce und geriebenen Parmesan(Nicht sparen, bedeckend) schichten. Zum Schluss sollte eine Schicht Nudeln, Bechamel und dick Kaese folgen. Bei 220 Grad im Backrohr ca. 40min ueberbacken(Bis der Kaese braun und die Teigblaetter weich sind(sofern nicht vorgekocht)).