Frustikus/Protokoll: Unterschied zwischen den Versionen

aus Metalab, dem offenen Zentrum für meta-disziplinäre Magier und technisch-kreative Enthusiasten.
Wechseln zu: Navigation, Suche
(24.04.2012)
(24.04.2012)
Zeile 12: Zeile 12:
 
=== Protokoll ===
 
=== Protokoll ===
  
*
+
Anwesend: Stefan, Claudia, Valentin, Jörg.
 +
 
 +
* 4 Scribbles erstellt
 +
* Kategorien werden nur bei der Preisvergabe verwendet, sind für die Frustikus-User nach außen hin nicht sichtbar?
 +
* Shoutbox auf der Startseite einsetzen, mit einem Captcha (dieses muss gleich auf der Startseite zu sehen sein, nicht erst nach Klick auf "Absenden")
 +
* Kurzbeiträge (Shoutbox) vs. lange Beiträge: Shoutbox auf Startseite, Frustikanten werden "aufgefordert" längere Artikel zu schreiben
 +
* Anzeige von Facebook-Profilbildern beim Beitrag falls dieser über Facebook eingeloggt ist
 +
* Mischfeed vs. empfohlener Feed
 +
* bewertet werden können nur Beiträge aus dem elaborierten Feed
 +
* weitere Kanäle: Shouts, Webformular lang, Hashtag frustikus, Facebook (Posts die an die Wall kommen), Mail
 +
* Beiträge in elob. Feed können sowohl geliked als auch bewertet werden
 +
* Für die Bewertung auf frustikus.at wird nur die interne Bewertung verwendet (keine Like, +1en usw.)
 +
* Tagcloud wird als Navigationstool eingesetzt
 +
* Suche auf der Startseite wird es geben
 +
* Artikel werden über Facebook und Twitter weiterverbreitet (über die Frustikus-Accounts); Input MacLemon: eigenen Frustikus-RSS-Account einrichten
 +
* Valentin macht ein schönes Scribble bis zum 8.5.
  
 
== 10.04.2012 ==
 
== 10.04.2012 ==

Version vom 24. April 2012, 18:55 Uhr

Protokoll der Frustikus Arbeitstreffen


24.04.2012

Agenda

  • Projekt Generalüberholung von Frustikus.at
    • Einzelpräsentationen, derer die etwas vorbereitet haben
    • Gemeinsames Brainstorming

Protokoll

Anwesend: Stefan, Claudia, Valentin, Jörg.

  • 4 Scribbles erstellt
  • Kategorien werden nur bei der Preisvergabe verwendet, sind für die Frustikus-User nach außen hin nicht sichtbar?
  • Shoutbox auf der Startseite einsetzen, mit einem Captcha (dieses muss gleich auf der Startseite zu sehen sein, nicht erst nach Klick auf "Absenden")
  • Kurzbeiträge (Shoutbox) vs. lange Beiträge: Shoutbox auf Startseite, Frustikanten werden "aufgefordert" längere Artikel zu schreiben
  • Anzeige von Facebook-Profilbildern beim Beitrag falls dieser über Facebook eingeloggt ist
  • Mischfeed vs. empfohlener Feed
  • bewertet werden können nur Beiträge aus dem elaborierten Feed
  • weitere Kanäle: Shouts, Webformular lang, Hashtag frustikus, Facebook (Posts die an die Wall kommen), Mail
  • Beiträge in elob. Feed können sowohl geliked als auch bewertet werden
  • Für die Bewertung auf frustikus.at wird nur die interne Bewertung verwendet (keine Like, +1en usw.)
  • Tagcloud wird als Navigationstool eingesetzt
  • Suche auf der Startseite wird es geben
  • Artikel werden über Facebook und Twitter weiterverbreitet (über die Frustikus-Accounts); Input MacLemon: eigenen Frustikus-RSS-Account einrichten
  • Valentin macht ein schönes Scribble bis zum 8.5.

10.04.2012

Agenda

  • Präsentation: Quick Fixes der jetzigen Frustikus.at Seite (erledigte + ggf. Anfrage Mithilfe für noch kleine offene Punkte)
  • Ankündigung: Nächstes Arbeitstreffen dient Brainstorming für Generalüberholung der Website
  • Anfrage: Wir suchen technische/n Experten/in für Integration von Social Networks in CMS ! Freiwillige? Danke!
    • Denn wir planen zwecks Niederschwelligkeit mehrkanaliges Beitragssystem: Webform + Email + Facebook + Twitter. (Beschluss vom #14.04.2012)
    • Ausarbeitung der generalüberholten Seite beginnend mit Workshop ab 24.04.2012. Dann oder danach wär's toll eine/n Expert/in "Social Media <-> CMS" Integration mit beim Workshop oder zumindest anschließend greifbar zu haben.
  • Ausarbeitung in der Gruppe: Personengruppen rund um Frustikus.at. (Fortführung vom #27.02.2012)
    • Ergebnisse davon sind Grundlage für Generalüberholung Frustikus.at


Meeting Minutes

Personengruppen

  • Frustkanten
    • Wollen schnell Frust loswerden → niedrige Einstiegshürde
    • Den Frust anderen mitteilen → social media - Posten erleichtern
    • Anonym oder personenbezogen → Anzeige Name über dem Beitrag
    • Erwartet sich möglicherweise Feedback → Email-Adresse, weekly digest
    • Aufmerksamkeit für ein Thema erwecken → Feedback, Hersteller kontaktieren
  • Journalisten
    • Schnelle Kontaktmöglichkeit
    • Relevanz - Fotos von den letzten Preisverleihungen, Short Summary, Medienspiegel
  • Betroffene Firmen
    • Kontakt aufnehmen
    • Beitrag finden
  • Jury
  • Gelegenheitsbesucher
    • Was ist der Frustikus?
    • Schmökern
    • Bestgereihte Beiträge herausfinden
    • Lösungssuchende (kommen über Google zufällig vorbei)
  • Frustikus-Betreiber

Ideen für künftige Frustikus-Versionen:

  • Ticketing-System für freizuschaltende Kommentare/Posts

27.03.2012

Teilnehmende

Claudia Oster, Jörg Linder, Valeriu Dima, Stefan Nowak

Protokoll

Evaluation des Jetzt-Standes der Website Frustikus.at auf mögliche schnelle Verbesserungen:

  • Anregungstext + Button "Neuer Beitrag" werden verschmelzt + kompakter
    • Anregungstext wird kürzer (1 Frage + 1 Antwort) (--> Valeriu)
    • Weiterhin prominent platziert, jedoch grafisch komprimiert/fusioniert und mit geänderter Reihung: Anregungstext, dann Button (--> Claudia)
  • Formular "Neuer Beitrag" wird neu gegliedert, davon Wireframe mit finalem Wording (-->Valeriu)
    • Platzsparsamer
    • Konsistent gegliedert (Derzeit springt es zwischen, Angaben, Anleitungen, Angaben, etc)
    • Neu: Anleitung zu Formvorgaben stehen passend neben dem jeweiligem Feld, als Listenpunkte, stichwortartig
      • Anweisung bzgl Titel: Unternehmen und Dienst/Produkt sollten (möglichst) im Titel enthalten sein
      • Angabe eines Beispiels "Onlinebestellung beim Pizzadienst Francesco.at gibt Bestätigung mit fälschlicher Produktauswahl"
  • Beiträge in Auflistungen künftig in Kurzdarstellung (damit nicht so viel in der "Blog-Endloswurst" untergeht)
    • Titel, Metadaten, Anrisstext.
    • Anrisstext = Redaktionskompetenz, (-->Valeriu machts einmal für die letzten ~ 10 Beiträge)
  • Beiträge in Volllänge bekommen:
    • Anordnungsänderung: Bewertung (Sterne) kommt von NACH dem Inhalt nun IN den Kopfteil
    • Neubestandteil des Kopfteils: Neben die Bewertung kommt ein Facebook-Like-Button (-->Claudia)
  • "Über den Frustikus"
    • Inhaltliche 3-teilige Gliederung bleibt beibehalten (Einleitung, gleich mit Handlungsaufforderung; Genaueres, Preisverleihung, Jury, Geschichte; Wer steht dahinter, Möglichkeit für Anfragen & Kontaktaufnahme)
    • Muss jedoch ansprechender und übersichtlicher werden: Überschriften, Bilder (--> Stefan)
    • Kontaktformular kommt weg, Erwähnung der Kontaktmöglichkeit mit Link zu "Kontakt"


  • Suchfeld bekommt mehr Kontrast (heller oder weiss) (-->Jörg)
  • Banner "Word Usability Day 2009": Ersatz durch aktuellere bewerbbare Veranstaltung (-->Jörg)
  • "Bisheriges Feedback" meint eigentlich "Frustikus Neuigkeiten", neues Wording und dementsprechende Verortung in Navi (-->Jörg)


13.03.2012

Protokoll

  • Begrüßung, Jetzt-Stand wiederholen
  • Aufzählung möglicher Aufgaben, und wer welche gerne übernehmen würde. Siehe: ToDo
  • Gemeinsam Personengruppen identifiziert und positioniert (auf Flipchart), Fortsetzung nächstes Mal
  • Wir erkennen erhöhten Zeitbedarf, daher Treffen in Zukunft alle zwei Wochen: 2. DI 18-19h + 4. DI 18-20h
    • Nächster Termin am 27.03.2012 von 18-20h im Metalab

Bis zum nächsten Mal

  • Jeder macht 3 Beiträge bis zum nächsten JF
    • Dies ist die unmittelbarste Art der Website wieder Leben einzuhauchen


14.02.2012

Teilnehmende

Claudia Oster, Paul Srna, Valerio Dima, Dominik Unger, Jörg Linder, Max Scheugl, Stefan Nowak

Agenda

Frustikus wieder aufnehmen? Ziele? Wie?

Übereinkünfte

  • Antreibendes Arbeitsziel nach innen ist eine gut nach außen wahrnehmbare Veranstaltung im Herbst 2012
  • Ziel des Frustikus nach außen ist:
    • Bewusstsein für Benutzerfreundlichkeit erzeugen/steigern
    • Populäre niederschwelige Anlaufstelle zu werden für schlechte IxD Dienste/Produkte
  • Vergeben wird/werden Negativpreis/e "Frustikus"
    • Es kann auch Positivpreise geben. Allerdings nicht als eigenständig eingereichte Beitrags/Preis-Art, sondern nur als Positivbeispiele, gekoppelt an vergebene Negativpreise, ausgewählt durch die Redaktion/Jury, durch Fachbereichswissen, -recherche oder aus deutlich erkennbaren User-Trends, wobei bestimmte positive Gegenbeispiele häufig erwähnt werden.
    • Wer/was ist Frustikus Kandidat: Interaktive Dienste/Produkte die am österreichischen Markt angeboten werden. Der Entwicklungs/Herstellungs-Ort des Dienstes/Produktes muss nicht notwendigerweise Ö. sein, wichtig ist nur dass jener/s Dienst/Produkt am ö. Markt normal verfügbar ist.
  • Niederschwellige Beiträge
    • Vorrangiges Ziel für 2012 ist es, genügend Beiträge zu bekommen.

Daher vorerst keine Form-Vorgaben und Beitrags-Kategorien, maximal erst wenn sich Trends/Gebiete aus den Beiträgen abzeichnen.

    • Externe Dienste: Twitter, Facebook
      • Twitter: Tweet mit vereinbartem Hashtag (#frustikus). Bot: Wurde umstritten diskutiert, Zweck wurde vorerst nicht ersichtlich.
      • Facebook: Wie? FB-Gruppe, Einbindung auf Frustikus.at, Kombinationen, ...?
    • Email (Vorteil: Keine Formvorgabe, Möglichkeit von Anhängen, auf allen Geräten verfügbar, Nachteil: Für manche bereits antiquiert, mehr Aufwand bei Verarbeitung / Vernetzung)
    • Wenn über Frustikus.at dann muss folgendes möglich sein:
      • Beitrag ohne Voranmeldung (Captcha + Redaktion)
      • Erste Beitragsform grob/kurz, weitere Details nachtragbar (in den meisten Fällen wohl erst nach Rückfrage/Ermutigung durch die Redaktion, im Idealfall selbstständig als "zweite Stufe")
      • Um möglichst viele und frische Beiträge präsentieren zu können, gibt es den Ansatz, neben den formal vollständigen Beiträgen auch grobe Beiträge (gekennzeichnet als solche) bereits anzuzeigen.
  • Benutzbarkeit von Frustikus.at selbst: Konzepte für "Sichtung existierender Inhalte & Beitrag neuer Inhalte", unter Berücksichtigung der bereits genannten Aspekte.

Nächste Schritte

  • Dominik: Wireframes zu Themen wie Sichten der Beiträge, Beitragsformular, Einbindung externer Dienste
  • Stefan: Text der "About" Seite ansehen, abgleichen mit Übereinkünften.