Fotolab/Cyanotypie

aus Metalab, dem offenen Zentrum für meta-disziplinäre Magier und technisch-kreative Enthusiasten.
< Fotolab
Version vom 12. April 2007, 18:31 Uhr von Mihi (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Cyanotypie

Cyanotypie ist ein photographisches Verfahren bei dem Eisen oxidiert wird und eine typische blaue Farbe entsteht.

Needs

100 g Ammoniumeisen(III)-citrat (Ferriammoniumcitrat) und 40 g Kaliumferricyanid ("Rotes Blutlaugensalz") Diese beiden Chemikalien werden getrennt in jeweils 1/2 Liter Wasser aufgelöst und können so fast beliebig lange aufbewahrt werden. Zum Präparieren des Trägermaterials werden die Lösungen im Halbdunkel im Verhältnis 1:1 vermischt.

Papier (Aquarellpapier) UV-Licht (Platinenätzwerkstatt)

Wasser zum Waschen der Abzüge.

Wishes

Maco Genius Print Film (foto-riegler) um 35mm negative zu vergrössern. Nachteil: braucht 2 Blätter film, zuerst ein negativ und dann davon ein positiv abzug.