Diskussion:KickoffTODOs: Unterschied zwischen den Versionen

aus Metalab, dem offenen Zentrum für meta-disziplinäre Magier und technisch-kreative Enthusiasten.
Wechseln zu: Navigation, Suche
K (verschob „Archiv talk:KickoffTODOs“ nach „Diskussion:KickoffTODOs“ und hat dabei eine Weiterleitung überschrieben: fuck namespaces grml)
 
(4 dazwischenliegende Versionen von 4 Benutzern werden nicht angezeigt)
Zeile 7: Zeile 7:
  
 
* dann muss aber auch das Wiki angepasst werden... --[[User:Atrox|Atrox]] Sweetmorn, the 39th day of The Aftermath in the YOLD 3171
 
* dann muss aber auch das Wiki angepasst werden... --[[User:Atrox|Atrox]] Sweetmorn, the 39th day of The Aftermath in the YOLD 3171
 +
 +
* fuer eine "timeline" ist es zu frueh, ich habe die mail aus den TOs gestrichen; --[[Benutzer:Teemu|Teemu]] 11:20, 1. Dez 2005 (CET)
 +
** I beg to differ. Wir ''brauchen'' einen Zeitplan, da sich sonst alles ewig in die Länge ziehen wird: Was nützt es, wenn jemand die Verantwortung, etwas zu erledigen, übernimmt (an sich ja lobenswert), aber das erst in drei Jahren tut. Das '''abslolute Mindestmaß''' an Zeitplan ist die Festlegung des nächsten Treffens (und wer was bis dahin tut). --[[Benutzer:Frank|Frank]] 13:40, 1. Dez 2005 (CET)
 +
** Es geht vorallem einfach darum Dinge besser abschätzen zu können (daher auch wenns 3 Jahre dauert und man das weis ist es besser als man glaubt es geht voran aber weis nicht wann es fertig sein wird). Daher wäre ich auch für einen groben Zeitplan. --[[Benutzer:Christoph|Christoph]] 7.12.05 12:34

Aktuelle Version vom 8. Mai 2013, 12:10 Uhr

ich glaube wichtig ist erstmal die frage ob das ueberhaupt n verein wird, dann kann man sich immer noch ausmachen wie die statuten sind --Teemu 12:10, 25. Nov 2005 (CET)

Naja Verein ist ja oft Praktisch wegen juristischer Person etc. Wie aber auf den Mailinglisten bereits diskuttiert muss es ja nicht unbedingt eine repräsentative Demokratie sein. Wie wärs mit einem Verein, in dem der Vorstand überhaupt kein recht hat, bzw. jedes Mitglied im vorstand sitzt. --Mihi 22:45, 25. Nov 2005 (CET)

die idee mit Vereinsstatuten hacken und Discordianisches Gedankengut einfliessen zu lassen find ich gut. --Wizard23 04:28, 26. Nov 2005 (CET)

  • dann muss aber auch das Wiki angepasst werden... --Atrox Sweetmorn, the 39th day of The Aftermath in the YOLD 3171
  • fuer eine "timeline" ist es zu frueh, ich habe die mail aus den TOs gestrichen; --Teemu 11:20, 1. Dez 2005 (CET)
    • I beg to differ. Wir brauchen einen Zeitplan, da sich sonst alles ewig in die Länge ziehen wird: Was nützt es, wenn jemand die Verantwortung, etwas zu erledigen, übernimmt (an sich ja lobenswert), aber das erst in drei Jahren tut. Das abslolute Mindestmaß an Zeitplan ist die Festlegung des nächsten Treffens (und wer was bis dahin tut). --Frank 13:40, 1. Dez 2005 (CET)
    • Es geht vorallem einfach darum Dinge besser abschätzen zu können (daher auch wenns 3 Jahre dauert und man das weis ist es besser als man glaubt es geht voran aber weis nicht wann es fertig sein wird). Daher wäre ich auch für einen groben Zeitplan. --Christoph 7.12.05 12:34