Diskussion:Küche

aus Metalab, dem offenen Zentrum für meta-disziplinäre Magier und technisch-kreative Enthusiasten.
Wechseln zu: Navigation, Suche

Gasherd

  • Hab grad beim Gaswerk angerufen, entgegen anderslautender Aussagen von Mitgliedern sieht deren Mitarbeiter keinerlei Gruende warum es nicht erlaubt sein sollte, einen Gasherd im Souterrain zu betreiben. D.h. falls die Versicherung keiner Schwierigkeiten macht koennen wir bald effizienter Kochen --Chrisbee 15:42, 01. Juni 2006 (CEST)

Frucade

  • Habe Frucade vorgeschlagen. Bin ich der einzige, der die mag? Frucade ist relativ guenstig und erhaeltlich bei Ottakringer, man muss sie also nicht durch halb Europa karren lassen. --Dan 02:05, 27. Apr 2006 (CEST)

Lagerraum

  • was vlt. zu erwaehnen waere: wir haben wenig Lagerraum in der Kueche - obwohl energieverschwendung pur, sind 0.33 oder 0.5 Dosen die beste Moeglichkeit Getraenke zu Bunkern. --Teemu 10:26, 25. Apr 2006 (CEST)

Wasser/Mineralwasser

  • weil ich da gerade Mineralwasser lese, ich muss jetzt mal explizit das Wasser im Lab kosten, aber normalerweise ist Wiener Leitungswasser sehr genießbar, da brauchen wir nicht Platz mit Mineral verstellen. --Metaz 11:11, 25. Apr 2006 (CEST)
    • Vorteil von Mineralwasser waer halt dass man dafuer leichter einen preis von 1.5 eur pro flasche rechtfertigen kann als 1 eur pro glas leitungswasser (-: --Antifuchs 11:15, 25. Apr 2006 (CEST)
    • Außerdem gibt es genug leute die Mineralwasser sehr gerne trinken und normales Leitungswasser eher nicht(Kohlensäure) *aufzeig* --Worm23 14:19, 25. Apr 2006 (CEST)
    • Man kann auch Leitungswasser mit CO2 anreichern. --Mihi 18:04, 25. Apr 2006 (CEST)
      • Das ist leider nicht das selbe....Wieviel muss man zahlen damit man einen m³ Lagerraum für Mineralwasser bekommt? :) --Worm23 02:19, 27. Apr 2006 (CEST)
        • Also ich würd mal sagen: Wenn Leute Mineralwasser wollen, dann sollen sies kriegen. Ist ja nicht so als wärs ungewöhnlich sich in Wien Mineralwasser zu bestellen. --Enki 02:50, 27. Apr 2006 (CEST)

Bier

  • Da ich es unsinnig halte 20 Sorten Bier von 15 Marken zu führen, wäre es nett wenn wir uns auf eine sorte Bier einigen könnten. Ich neige ja dazu als koordinator erstmal zu bestimmen was es gibt ;) --Mihi 22:06, 25. Apr 2006 (CEST)
    • Naja, zwei, drei verschiedene Sorten waeren nicht zu verachten --Chrisbee 14:11, 27. Apr 2006 (CEST)
      • man kann ja, z.B. bei nem Essen oder so zusaetzlich ne Kiste <whatever> kaufen und einkuehlen, der Default sollte ein Bier sein. Ottakringer z.b. das gibt es immer wieder im angebot und kommt bei 0.5er Dosen auf max. 59€-cent. --Teemu 14:21, 1. Mai 2006 (CEST)
        • ausserdem gibts direkt bei der Ottakringer Brauerei den Shop, wo man recht unkompliziert alle moeglichen Getraenke (von Frucade bis Champagner) relativ guenstig kaufen kann. Dort kaufen auch Gastronomen. --Dan 23:14, 2. Mai 2006 (CEST)

Namensänderung

"Küche" klingt so ordinär. Könnten wir die Küche nicht in Anlehnung ans unsere CI wie Happylab und Metalab nicht in "meatlab" umbenennen? .. wär sogar ein ein Anagramm! *kugelt sich vor lachen am Boden*

Also ich bin dafür. meatlab ist super. Ob davon die Vegetarier unter uns allerdings so begeistert sein werden, wage ich zu bezweifeln. --Angelo
Also wenn Kueche ordinaer ist, dann ist "Meatlab" pervers. Letztendlich wird sich sowieso der Begriff etablieren, der von den meisten Leuten verwendet wird(Bzw. der, der am dominantesten gepusht wird, sh. Wohnzimmer/Hauptraum) --2006-05-31 16:30 Chrisbee
Hauptraum? Du meinst das "Team-lab", oder? :-)
Wie wärs mit "Laboratoire Culinarique"? --Mihi 15:34, 2. Jun 2006 (CEST)
"Matelab" ist auch ein pasendes Anagramm mit dem auch Vegetarier zurecht kommen, aber ich find "Küche" eigentlich eh gut zumal jeder weiss was das ist :) --overflo