Diskussion:Chemie

aus Metalab, dem offenen Zentrum für meta-disziplinäre Magier und technisch-kreative Enthusiasten.
Wechseln zu: Navigation, Suche

Lebensmittel vs. Chemie

Bier, Joghurt, Kefir, Kombucha etc. herzustellen und damit zu experimentieren ist eine eschöne Idee, aber Lebensmittel mit z.B. Fotochemie in einem Raum zu verarbeiten, ist es nicht (gute Idee meine ich). Einige Bestandteile diverser Entwickler sind alles andere als gesund... Tatsächlich würde ich Essen und Trinken in einer Dunkelkammer strikt untersagen! Können wir Lebensmittel-Experimente in der Küche machen? --Frank 11:52, 6. Jun 2006 (CEST)

  • Bin dafür. Allerdings braucht das ein wenig Platz und sorgfalt in der Küche, dann funktioniert das. --Legba7 13:05, 6. Jun 2006 (CEST)

Gebe euch prinzipell recht. In einem Labor darf per Definition nicht gegessen, getrunken, geraucht oder sonstwas dergleichen gemacht werden.

Die Experimente bzw. Weiterverarbeitung von Lebensmitteln und dergleichen die danach nicht mehr konsumiert werden sollte allerdings schon im "Labor" passieren, die Küche ist als Labor nicht geeignet.

Zum Inventar: Ich bin an einem Abzug dran, werde diesbezüglich allerdings nicht eine übertriebene Eile an den Tag legen, da solche Sachen bei uns in der Arbeit häufig heikel sind. Alternativ liegt in der Bibliothek der VWR-Katalog, da kann man schon einmal ein wenig schmöckern.

Weiters würde ich gerne mal ein Treffen machen, bezüglich was wir so in der nächsten Zeit schon mal umsetzen können/wollen. pucktf 14:45, 6. Jun 2006 (CEST)