Diskussion:CAD Station: Unterschied zwischen den Versionen

aus Metalab, dem offenen Zentrum für meta-disziplinäre Magier und technisch-kreative Enthusiasten.
Wechseln zu: Navigation, Suche
 
Zeile 1: Zeile 1:
 
Es war/ist uebrigens bereits am "alten" Whateverlab-PC von Wizard ein AutoCAD 2000 installiert.
 
Es war/ist uebrigens bereits am "alten" Whateverlab-PC von Wizard ein AutoCAD 2000 installiert.
 
: Nein, das ist kein AutoCAD, das ist ein QCad, eine freie Software. AutoCAD koennten wir uns nicht leisten. --[[Benutzer:Philip|Philip]] 22:49, 22. Jun. 2007 (CEST)
 
: Nein, das ist kein AutoCAD, das ist ein QCad, eine freie Software. AutoCAD koennten wir uns nicht leisten. --[[Benutzer:Philip|Philip]] 22:49, 22. Jun. 2007 (CEST)
 
+
:: Ah, aso, das hat so professionell ausgesehen, kenn mich da halt nicht so aus --[[Benutzer:Benko|Benko]] 22:55, 22. Jun. 2007 (CEST)
 
Zum Kinokabaret hat [[Benutzer:Ch|ch]] einen Pentium4 spendiert. Bei diesem Rechner muss lediglich irgendwan DDR2-RAM gekauft werden, da er den eingebauten 1GB-Riegel wieder zurueckhaben will. Beim Kabaret wurde der Rechner mit zwei Bildschirmen als Schnittplatz mit Premiere und After Effects verwendet. Die leistungsfaehige Hardware ist also bereits vor Ort vorhanden - wird halt auch weiterhin fuer den Platinenentwurf mitverwendet falls sich nix anderes ergibt... --[[Benutzer:Benko|Benko]] 13:34, 22. Jun. 2007 (CEST)
 
Zum Kinokabaret hat [[Benutzer:Ch|ch]] einen Pentium4 spendiert. Bei diesem Rechner muss lediglich irgendwan DDR2-RAM gekauft werden, da er den eingebauten 1GB-Riegel wieder zurueckhaben will. Beim Kabaret wurde der Rechner mit zwei Bildschirmen als Schnittplatz mit Premiere und After Effects verwendet. Die leistungsfaehige Hardware ist also bereits vor Ort vorhanden - wird halt auch weiterhin fuer den Platinenentwurf mitverwendet falls sich nix anderes ergibt... --[[Benutzer:Benko|Benko]] 13:34, 22. Jun. 2007 (CEST)
  

Aktuelle Version vom 22. Juni 2007, 22:55 Uhr

Es war/ist uebrigens bereits am "alten" Whateverlab-PC von Wizard ein AutoCAD 2000 installiert.

Nein, das ist kein AutoCAD, das ist ein QCad, eine freie Software. AutoCAD koennten wir uns nicht leisten. --Philip 22:49, 22. Jun. 2007 (CEST)
Ah, aso, das hat so professionell ausgesehen, kenn mich da halt nicht so aus --Benko 22:55, 22. Jun. 2007 (CEST)

Zum Kinokabaret hat ch einen Pentium4 spendiert. Bei diesem Rechner muss lediglich irgendwan DDR2-RAM gekauft werden, da er den eingebauten 1GB-Riegel wieder zurueckhaben will. Beim Kabaret wurde der Rechner mit zwei Bildschirmen als Schnittplatz mit Premiere und After Effects verwendet. Die leistungsfaehige Hardware ist also bereits vor Ort vorhanden - wird halt auch weiterhin fuer den Platinenentwurf mitverwendet falls sich nix anderes ergibt... --Benko 13:34, 22. Jun. 2007 (CEST)

Mentor Graphics Software

Ich hab jetzt mal Kontakt zur oesterr. Generalvertretung von Mentor Graphics wg. Sponsoring der Software aufgenommen. Der Herr klang interessiert und moechte sich das lab man naeher ansehen. Es wird desswegen in den naechsten Wochen mal ein Treffen mit ihm im Lab geben..

Clifford 15:54, 22. Jun. 2007 (CEST)