COVID-19: Unterschied zwischen den Versionen

aus Metalab, dem offenen Zentrum für meta-disziplinäre Magier und technisch-kreative Enthusiasten.
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Hinweis zu Risikogruppen hinzugefügt.)
(Simulation der TU)
Zeile 22: Zeile 22:
 
[[Bild:Ppidemiology-flatten-the-curve.gif|thumb|Ziel der Hygienemaßnahmen ist nicht das aufhalten der Ausbreitung sondern die Verzögerung um ständig ausreichende Versorgungskapazitäten zu besitzen. [https://thespinoff.co.nz/society/09-03-2020/the-three-phases-of-covid-19-and-how-we-can-make-it-manageable/ Hier ein Blogpost der dies im Detail aufarbeitet.]]]
 
[[Bild:Ppidemiology-flatten-the-curve.gif|thumb|Ziel der Hygienemaßnahmen ist nicht das aufhalten der Ausbreitung sondern die Verzögerung um ständig ausreichende Versorgungskapazitäten zu besitzen. [https://thespinoff.co.nz/society/09-03-2020/the-three-phases-of-covid-19-and-how-we-can-make-it-manageable/ Hier ein Blogpost der dies im Detail aufarbeitet.]]]
 
Die Maßnahmen der Regierung zielen nicht darauf ab die Ausbreitung komplett zu stoppen, das ist aktuell auch gar nicht mehr möglich. Es geht darum die Ansteckungsrate so weit zu verringern, dass das Gesundheitssystem nicht durch die hohe Anzahl an Neuerkrankungen überlastet wird und ausreichende Versorgung nicht mehr sichergestellt werden kann. Mit diesen Maßnahmen sollten zusätzlich Risikogruppen, wie ältere Personen, chronisch Kranke und Menschen mit angeschlagenem Immunsystem vor einer Ansteckung und einem potenziell schwerwiegenderen Krankheitsverlauf geschützt werden.
 
Die Maßnahmen der Regierung zielen nicht darauf ab die Ausbreitung komplett zu stoppen, das ist aktuell auch gar nicht mehr möglich. Es geht darum die Ansteckungsrate so weit zu verringern, dass das Gesundheitssystem nicht durch die hohe Anzahl an Neuerkrankungen überlastet wird und ausreichende Versorgung nicht mehr sichergestellt werden kann. Mit diesen Maßnahmen sollten zusätzlich Risikogruppen, wie ältere Personen, chronisch Kranke und Menschen mit angeschlagenem Immunsystem vor einer Ansteckung und einem potenziell schwerwiegenderen Krankheitsverlauf geschützt werden.
 +
 +
=== Vorhersage ===
 +
Die eliTUni Wien hat Simulationen durchgeführt inwiefern sich die Ausbreitungsrate verlangsamt, wenn die Kontaktrate zwischen Personen um 25 % gesenkt wird. Dabei kamen sie zum Schluss, dass bereits dadurch der Bedarf zum Höhepunkt der Ausbreitung von 32 000 Krankenhausbetten auf 6 400 Krankenhausbetten reduziert werden könnte. [https://www.tuwien.at/tu-wien/aktuelles/news/news/covid-19-in-wien-kontakte-reduzieren-spitalsbetten-sparen/]

Version vom 12. März 2020, 15:33 Uhr

Als erstes: Don't panic! [1]

Inwiefern ist das Metalab durch die Maßnahmen der Regierung betroffen?

Im Bezug auf die Maßnahmen der Bundesregierung aufgrund des COVID-19 (Coronavirus) möchte ripper im Namen des Vorstands bekanntgeben, inwiefern wir davon betroffen sind.

Das Metalab wird weiterhin regulär offen sein (Also wann auch immer Leute mit Schlüssel vor Ort sind ;) und derzeit sehen wir von unserer Seite keinen Grund Veranstaltungen im Metalab abzusagen, da wir jedenfalls unter der Grenze von 100 Personen für Indoor-Veranstaltungen sind. Wenn ihr in den nächsten Wochen Events im Metalab veranstaltet bitte ich euch trotzdem darüber nachzudenken, ob ihr diese Veranstaltung nicht verschieben, online abhalten oder absagen wollt. Dazu sind eventuell die Hinweise zur Risikobewertung von Großveranstaltungen des Sozialministeriums hilfreich [2].

Solltet ihr unlängst in eine Region gereist sein, welche als Risikoregion für COVID-19 gilt, bitte ich euch derzeit das Metalab nicht aufzusuchen und die Hinweise des Sozialministeriums zu beachten [3].

Grundlegendes zu Hygiene

Zusätzlich möchte ich ein paar grundlegende Hinweise zu Hygiene in gemeinschaftlich genutzten Orten anbringen. Eigentlich sollten wir diese ohnhehin immer beachten, damit wir nicht zum Inkubator für Grippe und Co. werden.

  • Bitte wascht eure Hände, zumindest wenn ihr das Lab gerade betreten habt. Ca. 30s mit handelsüblicher Seife reichen vollkommen aus.
  • Beim Husten und Niesen versucht das bitte in die Armbeuge und nicht auf eure Hände oder gar in den Raum zu richten.
  • Bitte vermeidet Körperkontakt nach Möglichkeit, dazu zählt Umarmen, Hände schütteln oder auch Kuscheln ;).

Ganz allgemein: Wenn ihr euch unwohl oder krank fühlt bleibt besser zu Hause. Auch andere Krankheitserreger profitieren ansonsten vom regen Austausch mit anderen Menschen im Metalab.

Warum gibt es diese Hinweise?

Ziel der Hygienemaßnahmen ist nicht das aufhalten der Ausbreitung sondern die Verzögerung um ständig ausreichende Versorgungskapazitäten zu besitzen. Hier ein Blogpost der dies im Detail aufarbeitet.

Die Maßnahmen der Regierung zielen nicht darauf ab die Ausbreitung komplett zu stoppen, das ist aktuell auch gar nicht mehr möglich. Es geht darum die Ansteckungsrate so weit zu verringern, dass das Gesundheitssystem nicht durch die hohe Anzahl an Neuerkrankungen überlastet wird und ausreichende Versorgung nicht mehr sichergestellt werden kann. Mit diesen Maßnahmen sollten zusätzlich Risikogruppen, wie ältere Personen, chronisch Kranke und Menschen mit angeschlagenem Immunsystem vor einer Ansteckung und einem potenziell schwerwiegenderen Krankheitsverlauf geschützt werden.

Vorhersage

Die eliTUni Wien hat Simulationen durchgeführt inwiefern sich die Ausbreitungsrate verlangsamt, wenn die Kontaktrate zwischen Personen um 25 % gesenkt wird. Dabei kamen sie zum Schluss, dass bereits dadurch der Bedarf zum Höhepunkt der Ausbreitung von 32 000 Krankenhausbetten auf 6 400 Krankenhausbetten reduziert werden könnte. [4]