Blinkenlogo: Unterschied zwischen den Versionen

aus Metalab, dem offenen Zentrum für meta-disziplinäre Magier und technisch-kreative Enthusiasten.
Wechseln zu: Navigation, Suche
K
(added power management idea)
 
(11 dazwischenliegende Versionen des gleichen Benutzers werden nicht angezeigt)
Zeile 9: Zeile 9:
 
|hidden=false
 
|hidden=false
 
}}
 
}}
 
= Blinkenlogo =
 
  
 
Ausgangslage: Am Audiomischpult soll ein Metalab-Logo aufgebracht werden. Nachdem wir aber im Metalab sind, muss es natürlich blinken.
 
Ausgangslage: Am Audiomischpult soll ein Metalab-Logo aufgebracht werden. Nachdem wir aber im Metalab sind, muss es natürlich blinken.
  
== Ausführungsvorschlag ==
+
[[Datei:Mischpanel.jpg|thumb|300px|right|Target]]
 +
 
 +
= Ausführungsvorschlag 1 =
  
 
* Eine Platine, auf der WS2812B-LEDs (von [[Benutzer:anlumo|anlumo]]) in Metalab-Logo-Form aufgebracht sind (4 konzentrische Ovale).
 
* Eine Platine, auf der WS2812B-LEDs (von [[Benutzer:anlumo|anlumo]]) in Metalab-Logo-Form aufgebracht sind (4 konzentrische Ovale).
* Als Ansteuerung soll ein [https://www.pjrc.com/teensy/index.html Teensy 3.0] herhalten, für den gibts eine [https://www.pjrc.com/teensy/td_libs_OctoWS2811.html DMA-Library für diese LEDs].
 
 
* Ein MSGEQ7 (von [[Benutzer:Pepi|Pepi]]), der das Audiosignal vom Mischpult ausliest (nur ein Kanal?) und in 7 Frequenzbänder aufteilt.
 
* Ein MSGEQ7 (von [[Benutzer:Pepi|Pepi]]), der das Audiosignal vom Mischpult ausliest (nur ein Kanal?) und in 7 Frequenzbänder aufteilt.
 
* Ein Programm, das aus den Audiodaten dann eine nette Visualisierung macht (siehe unten).
 
* Ein Programm, das aus den Audiodaten dann eine nette Visualisierung macht (siehe unten).
 +
* ATtiny45 als Microcontroller. Mit diesem geht es sich mit den GPIOs genau aus, alles anzusteuern. Mit den 5V-LEDs wirds auch einfacher, wenn der Controller auch auf 5V logic level arbeiten (erspart einen level shifter).
  
 
Man könnte auch statt dem MSGEQ7 einen 4-Band Equalizer in Bauteilen separat implementieren und an den Pins 17, 18, 19 und 22 (= A3, A4, A5, A8) anhängen. Dann hätte man genau ein Band pro Oval, aber halt viel mehr Bauteile.
 
Man könnte auch statt dem MSGEQ7 einen 4-Band Equalizer in Bauteilen separat implementieren und an den Pins 17, 18, 19 und 22 (= A3, A4, A5, A8) anhängen. Dann hätte man genau ein Band pro Oval, aber halt viel mehr Bauteile.
  
== Visualisierungen ==
+
Ein passendes schematic ist auf dieser Seite rechts zu finden.
 +
 
 +
[[Datei:Blinkenlogo-Schematic.png|thumb|300px|right|Ausführungsvorschlag 1]]
 +
 
 +
= Ausführungsvorschlag 2 =
 +
 
 +
* Eine Platine, auf der WS2812B-LEDs (von [[Benutzer:anlumo|anlumo]]) in Metalab-Logo-Form aufgebracht sind (4 konzentrische Ovale).
 +
* Ein [http://www.st.com/web/catalog/mmc/FM141/SC1169/SS1031/LN1565/PF164488 STM32F103R8T6] oder ein [http://www.st.com/web/catalog/mmc/FM141/SC1169/SS1031/LN775/PF216839?referrer=70032480 STM32F100C8T6B] (von [[Benutzer:anlumo|anlumo]], Programmer ist auch vorhanden), der ein Audiosignal sampelt, eine FFT in Software macht, und dann aufgrund der Frequenzinformationen die LEDs direkt ansteuert.
 +
* Ein [http://cds.linear.com/docs/en/datasheet/1555lf.pdf LTC1555L] für die Spannungsversorgung vom Mikrocontroller. Dieser kann auch gleich das logic level shifting für die LEDs machen (die brauchen 5V logic level).
 +
* Ein Programm, das aus den Audiodaten dann eine nette Visualisierung macht (siehe unten).
 +
 
 +
Es gibt von ST Microelectronics eine [http://www.st.com/st-web-ui/static/active/en/resource/technical/document/user_manual/CD00208762.pdf gratis FFT-Implementation], die dafür verwendet werden könnte.
 +
 
 +
= Visualisierungen =
  
 
Hier können natürlich mehrere implementiert werden, wo man zB über einen Taster dazwischen herumschalten könnte.
 
Hier können natürlich mehrere implementiert werden, wo man zB über einen Taster dazwischen herumschalten könnte.
Zeile 29: Zeile 42:
 
* Ein Lichtpunkt rotiert in jedem Oval, er pulsiert mit der Helligkeit von einem bestimmten Frequenzband. Er hinterlässt einen trail in diversen Farben (abhängig vom Band?).
 
* Ein Lichtpunkt rotiert in jedem Oval, er pulsiert mit der Helligkeit von einem bestimmten Frequenzband. Er hinterlässt einen trail in diversen Farben (abhängig vom Band?).
 
* Weitere Vorschläge gesucht!
 
* Weitere Vorschläge gesucht!
 +
 +
= Anleitungen, zusätzliche Infos, etc. =
 +
 +
* http://nuewire.com/info-archive/msgeq7-by-j-skoba/
 +
* http://imblackmath.blogspot.co.at/2011/12/eagle-schematic-for-led-case-lighting.html
 +
* [http://rurandom.org/justintime/index.php?title=Driving_the_WS2811_at_800_kHz_with_an_8_MHz_AVR Driving the WS2811 at 800 kHz with an 8 MHz AVR]
 +
* [http://www.reuk.co.uk/Zener-Diode-Voltage-Regulator.htm Zener Diode Voltage Regulator]

Aktuelle Version vom 26. September 2013, 10:46 Uhr

Language: English



Blinkenlogo
Holzlogo.jpg

Gestartet:

24.09.2013

Involvierte:

anlumo

Status:

active

Beschreibung:

Blinking Metalab Logo Board

Zuletzt aktualisiert:

26.09.2013


Ausgangslage: Am Audiomischpult soll ein Metalab-Logo aufgebracht werden. Nachdem wir aber im Metalab sind, muss es natürlich blinken.

Target

Ausführungsvorschlag 1

  • Eine Platine, auf der WS2812B-LEDs (von anlumo) in Metalab-Logo-Form aufgebracht sind (4 konzentrische Ovale).
  • Ein MSGEQ7 (von Pepi), der das Audiosignal vom Mischpult ausliest (nur ein Kanal?) und in 7 Frequenzbänder aufteilt.
  • Ein Programm, das aus den Audiodaten dann eine nette Visualisierung macht (siehe unten).
  • ATtiny45 als Microcontroller. Mit diesem geht es sich mit den GPIOs genau aus, alles anzusteuern. Mit den 5V-LEDs wirds auch einfacher, wenn der Controller auch auf 5V logic level arbeiten (erspart einen level shifter).

Man könnte auch statt dem MSGEQ7 einen 4-Band Equalizer in Bauteilen separat implementieren und an den Pins 17, 18, 19 und 22 (= A3, A4, A5, A8) anhängen. Dann hätte man genau ein Band pro Oval, aber halt viel mehr Bauteile.

Ein passendes schematic ist auf dieser Seite rechts zu finden.

Ausführungsvorschlag 1

Ausführungsvorschlag 2

  • Eine Platine, auf der WS2812B-LEDs (von anlumo) in Metalab-Logo-Form aufgebracht sind (4 konzentrische Ovale).
  • Ein STM32F103R8T6 oder ein STM32F100C8T6B (von anlumo, Programmer ist auch vorhanden), der ein Audiosignal sampelt, eine FFT in Software macht, und dann aufgrund der Frequenzinformationen die LEDs direkt ansteuert.
  • Ein LTC1555L für die Spannungsversorgung vom Mikrocontroller. Dieser kann auch gleich das logic level shifting für die LEDs machen (die brauchen 5V logic level).
  • Ein Programm, das aus den Audiodaten dann eine nette Visualisierung macht (siehe unten).

Es gibt von ST Microelectronics eine gratis FFT-Implementation, die dafür verwendet werden könnte.

Visualisierungen

Hier können natürlich mehrere implementiert werden, wo man zB über einen Taster dazwischen herumschalten könnte.

  • Ein Lichtpunkt rotiert in jedem Oval, er pulsiert mit der Helligkeit von einem bestimmten Frequenzband. Er hinterlässt einen trail in diversen Farben (abhängig vom Band?).
  • Weitere Vorschläge gesucht!

Anleitungen, zusätzliche Infos, etc.