Blender

aus Metalab, dem offenen Zentrum für meta-disziplinäre Magier und technisch-kreative Enthusiasten.
Wechseln zu: Navigation, Suche


Blender
Blenderlogo.png

Status:

active

Thema:

Blender (Offizielle Website)

Organisator:

simonrepp, Anlumo

Email:

blender@lists.metalab.at

Treffen:

monatlich, siehe Wikiseite

Zielgruppe:

KünstlerInnen, EntwicklerInnen, StudentInnen, Unternehmen, EnthusiastInnen und EinsteigerInnen

Zuletzt aktualisiert:

18.02.2014

Das Blender Treffen

Um einen Austausch der österreichischen Blender Community zu ermöglichen, findet monatlich (manchmal auch öfters) das Blender Treffen im Metalab statt.

Das Treffen richtet sich an alle, die mit Blender arbeiten, also primär KünstlerInnen, EntwicklerInnen, StudentInnen und Unternehmen - EnthusiastInnen und EinsteigerInnen sind jedoch auch herzlich willkommen!

Die nächsten Termine werden immer rechtzeitig auf der blender@lists.metalab.at Mailingliste (Anmeldung hier), der Meetup Seite und hier im Wiki angekündigt!

Kommende Termine

Freitag, 17.2.2014 - 16:30

Metalab, Rathausstrasse 6; In der Bibliothek

Programm: Blend away! - Herzeigen, Plaudern, Machen, Alles ist erlaubt.

Vergangene Termine — Was ist bisher passsiert?

17.1.2014

  • Gegenseitiger Austausch, Projekte herzeigen, Plaudern über die österreichische Szene, Einblick in die aktuelle Entwicklung von Blender (Anstehender 2.7 Release), Featurerequests, Gemeinsames Lösen von Fragestellungen, etc.

15.11.2013

  • Themen: Neue Blender Version, Blender Conference, UI Diskussionen, usw.

5.10.2013

  • "Blender Introduction for Newbies" von Anlumo

24.5.2013

  • Was an diesem Termin geschehen ist, konnte leider nicht rekonstruiert werden :)

19.4.2013

  • Plaudern über Proxys
  • Neue Blender Funktionen
  • Planung zum neuen Game Projekt "Yellow Shirt" von Andi et al.

22.3.2013

  • Vorstellrunde, Kurztipps, Projektvorstellungen, Offene Diskussion, etc.
  • Vortrag Blender Data Blocks (Interne Datenstrukturen) von Niko
  • Besprechung für Blender Dojo (Ein Abend — ein Projekt — ein Team (Kickoff-Treffen))

22.2.2013

  • Vorstellrunde, Kurztipps, Projektvorstellungen, Offene Diskussion, etc.

25.1.2013

  • Vorstellrunde, Kurztipps, Projektvorstellungen, Offene Diskussion, etc.

4.1.2013

  • Vorstellrunde, Kurztipps, Projektvorstellungen, Offene Diskussion, etc.
  • "Skinning mit Blender" von Anlumo
  • Projektvorstellung: Medizinische Visualisierung von anatomisch korrekten Verletzungen

14.12.2012

  • Ablauf unbekannt

23.11.2012

  • Vorstellrunde, Kurztipps, Projektvorstellungen, Offene Diskussion, etc.
  • "Blender und Python" von Niko
  • "Objekte genau auf Maß - Blender als CAD Software für 3d druck" von πTΩ
  • "Linien-/Kanten- Render -> Node Setup" von Daniel

2.11.2012

  • Leider kein Protokoll

Epilog

Als Nachwort und motivierende Erinnerung daran, an was für einer grossartigen Unternehmung wir hier teilhaben, ein kleiner Absatz, zitiert und ins Deutsche übersetzt von blender.org/about:

"Blender ist ein freies Open Source Software-Paket für 3D Animation. Es unterstützt die 3D Pipeline in seiner Gesamtheit - Modeling, Rigging, Animation, Simulation, Rendering, Compositing, Motion Tracking, und sogar Video Editing und die Erstellung von Spielen. Fortgeschrittene Benutzer verwenden die Python API von Blender um die Applikation an ihre Bedürfnisse anzupassen und spezialisierte Tools zu schreiben; Diese werden wiederum oft in zukünftigen Versionen von Blender inkludiert. Blender eignet sich gut für individuelle Benutzer und kleine Studios, die von der integrierten Pipeline und dem schnelllebigen Entwicklungsprozess profitieren. Beispiele von vielen Blender-basierten Projekten sind im Showcase auf der Blender Website zu sehen.

Blender ist plattformunabhängig und ist somit im gleichen Masse auf Linux, Windows und Macintosh Computern verwendbar. Das Interface basiert auf OpenGL um eine durchgängige User-Experience zu gewährleisten. Spezifische Kompatibilitätsfragen klärt die Liste der unterstützten Plattformen, welche die regelmässig vom Entwicklerteam getesteten Plattformen aufzeigt.

In diesem von der Community vorrangetriebenem Projekt unter der GNU General Public License (GPL), ist jeder ermächtigt kleine und grosse Änderungen an der Codebase vorzunehmen, was zu neuen Features, schnellen Bugfixes und besserer Usability führt. Blender kostet nichts, aber du kannst investieren, partizipieren und weiterhelfen dieses mächtige kollaborative Tool voranzutreiben: Blender ist deine eigene 3D Software."