Basisgruppe und Studienvertretung Informatik

aus Metalab, dem offenen Zentrum für meta-disziplinäre Magier und technisch-kreative Enthusiasten.
Version vom 26. März 2013, 21:25 Uhr von Andyka (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Vielleicht ist die /bin ein auf die Hochschule bezogenes Projekt. Ich finde, die /bin ist eine Menge von Leuten, die sich für Technik/Informatik in einem breiten Sinn interessieren, und gerne etwas gemeinsam machen möchten. Außerdem macht die /bin Studienvertretung als wichtiges Standbein.

Man spricht von der Digitalen Revolution, und wie sie unser Leben verändert hat. Technikoptimismus kommt vermutlich zu früh: Denn was hat sich geändert? Man kann durch globale Medien wissen, dass im Nachbarland Ungarn eine Studentinnenvertretung seine "Studienanfänger nach Weltanschauung, Parteizugehörigkeit oder Abstammung" in Listen kategorisiert. Man ist empört, dass "die beliebteste Partei unter den ungarischen Studenten" die rechtsradikale Jobbik-Partei ist (Vgl. z.B. hier). Doch tut man etwas? Tauscht man sich aus mit den Studienvertretungen der Informatik in Ungarn und unterstützt jene, die dagegen etwas tun wollen? Nur ein Beispiel, das gerade beschäftigt.

Konkret wollen sich alte und aktuelle /bin-aries treffen. Die Idee ist, in lockerer Runde über die /bin zu reden, über unsere Motivationen früher, und wie wir die Sache jetzt sehen.