Linuxwochen Abendprogramm: Unterschied zwischen den Versionen

aus Metalab, dem offenen Zentrum für meta-disziplinäre Magier und technisch-kreative Enthusiasten.
Wechseln zu: Navigation, Suche
K (hat „Linuxwochen Abendprogramm“ nach „Archiv:Linuxwochen Abendprogramm“ verschoben: Kein aktueller Inhalt, nur für archivarische Zwecke)
(9 dazwischenliegende Versionen von 5 Benutzern werden nicht angezeigt)
Zeile 1: Zeile 1:
 +
=Linuxwochen Abendprogramm=
 +
 +
Fix jibbet gemütliches Chill Out mit Musik, Go spielen, und angeregtem geplaudere. Ob es bei dem vollen Linuxwochen Programm noch Sinn macht, abends auch noch Programm zu machen, wird sich zeigen.
 +
 +
= Ideendump =
 +
 
hier mal eine Ideendump was abends im Metalab ablaufen koennte;
 
hier mal eine Ideendump was abends im Metalab ablaufen koennte;
  
== Speedgeeking ==
+
==Chillout/Socialising==
 +
Barbetrieb mit musikalischer Beduddelung (monkey island soundtrack und co).
 +
Tschunk (Mate mit Limetten und Rum). usw. usf. Pirate Party!
 +
 
 +
==Speedgeeking==
 
siehe [http://kybkreis.org/wiki/SpeedGeeking Speedgeeking] auf Kybkreis.org
 
siehe [http://kybkreis.org/wiki/SpeedGeeking Speedgeeking] auf Kybkreis.org
  
== Powerpointkaraoke ==
+
==Powerpointkaraoke==
 +
 
 +
Am 1. Tag abends wird es Powerpoint-Karaoke geben. (Am 1. Tag nun deshalb, um nicht ins Gehege mit der Veranstaltung im Fluc am 2. Tag zu kommen)
 +
 
 +
Bei der Powerpoint-Karaoke bekommt der Vortragende (Opfer) völlig unbekannte Powerpoint- (oder Keynote-) Folien vorgesetzt und er muss versuchen, den Vortrag so überzeugend wie möglich zu halten.
 +
 
 +
Besonders spannend wird dies, wenn der Vortrag von einem Thema handelt, mit dem sich der Vortragende möglichst nicht auskennt. Viel Phantasie, Spontanität, Humor und Drang zur Selbstdarstellung sind hilfreich. Hilfsmittel wie Wodka, Tschunk oder andere hochprozentige Getränke sind sowohl für den Vortragenden als auch für die Zuhörer Pflicht.
 +
 
 +
Doch aufgepasst! Wer sich im Publikum zu sicher fühlt, kommt in der nächsten Runde dran.
 +
 
 +
Ansprechpartner: [[Benutzer:Angelo|Angelo]]
 +
 
 +
Needs: Beamer, Vodka, Tschunk
 +
 
 +
==Geocaching Schnitzeljagd==
 +
 
 +
Wir verteilen Geocaches in der Stadt, und geben ein Raetsel raus, dessen Loesung die erste Station ist. Setzt mindestens einen GPS-Empfaenger pro Team voraus, aber vll haben wir im metalab-Dunstkreis ja ein paar. Gewonnen haben diejenigen, die aus jedem Cache was mitbringen und als erste wieder da sind. Oder so.
  
[[User:Angelo|Angelo]] weiss da mehr ;) - lt. mti VodkaJellyShots?
+
[[Kategorie:Veranstaltungen]]

Version vom 19. Juli 2010, 22:53 Uhr

Linuxwochen Abendprogramm

Fix jibbet gemütliches Chill Out mit Musik, Go spielen, und angeregtem geplaudere. Ob es bei dem vollen Linuxwochen Programm noch Sinn macht, abends auch noch Programm zu machen, wird sich zeigen.

Ideendump

hier mal eine Ideendump was abends im Metalab ablaufen koennte;

Chillout/Socialising

Barbetrieb mit musikalischer Beduddelung (monkey island soundtrack und co). Tschunk (Mate mit Limetten und Rum). usw. usf. Pirate Party!

Speedgeeking

siehe Speedgeeking auf Kybkreis.org

Powerpointkaraoke

Am 1. Tag abends wird es Powerpoint-Karaoke geben. (Am 1. Tag nun deshalb, um nicht ins Gehege mit der Veranstaltung im Fluc am 2. Tag zu kommen)

Bei der Powerpoint-Karaoke bekommt der Vortragende (Opfer) völlig unbekannte Powerpoint- (oder Keynote-) Folien vorgesetzt und er muss versuchen, den Vortrag so überzeugend wie möglich zu halten.

Besonders spannend wird dies, wenn der Vortrag von einem Thema handelt, mit dem sich der Vortragende möglichst nicht auskennt. Viel Phantasie, Spontanität, Humor und Drang zur Selbstdarstellung sind hilfreich. Hilfsmittel wie Wodka, Tschunk oder andere hochprozentige Getränke sind sowohl für den Vortragenden als auch für die Zuhörer Pflicht.

Doch aufgepasst! Wer sich im Publikum zu sicher fühlt, kommt in der nächsten Runde dran.

Ansprechpartner: Angelo

Needs: Beamer, Vodka, Tschunk

Geocaching Schnitzeljagd

Wir verteilen Geocaches in der Stadt, und geben ein Raetsel raus, dessen Loesung die erste Station ist. Setzt mindestens einen GPS-Empfaenger pro Team voraus, aber vll haben wir im metalab-Dunstkreis ja ein paar. Gewonnen haben diejenigen, die aus jedem Cache was mitbringen und als erste wieder da sind. Oder so.