All Needles/Machine

aus Metalab, dem offenen Zentrum für meta-disziplinäre Magier und technisch-kreative Enthusiasten.
Wechseln zu: Navigation, Suche

We want all the industrial sewing machines!


Spenden / Donations

Wenn du dich finanziell an der Anschaffung der Industrienähmaschine beteiligen möchtest,
dann trag hier deinen Namen und wieviel du beisteuern willst ein! Vielen Dank!

If you want to donate some money for buying the industrial sewing machine,
please enter your name and the amount of money in the grid below! Thank you!

Name Monees
Jasmin € 70
4lex € 20
Amir € 50
fin € 50
max € 20
meta € 50
maria € 30
anlumo € 20
kay € 30
Tie-fighter € 20
simon € 20
total 380 / 700

Deutsch

Wir haben beschlossen gemeinsam die Anschaffung einer Industrienähmaschine zu finanzieren. Dafür brauchen wir deine Hilfe! Wenn du findest, dass das eine gute Idee ist (natürlich ist es das), dann wirf uns dein Geld entgegen und wir kaufen darum eine tolle Industrienähmaschine!

Unser Ziel ist es, € 700 zu sammeln. Damit können wir eine gebrauchte Maschine in gutem Zustand und einiges an Zubehör kaufen. Derzeit gibt es noch keinen Termin wann die Maschine angeschafft werden soll.

Schnellnäher / Industrial sewing machine (pic source)

Warum?

Der Vorteil gegenüber einer Haushaltsmaschine besteht darin, dass eine Industrienähmaschine wesentlich robuster ist und viel dickere Materialien nähen kann. Beispielsweise gibt eine Haushaltsmaschine beim Nähen einer Jeans schon gerne mal den Geist auf, wo die Industrienähmaschine nicht mal mit der Wimper zuckt. Außerdem gibt es für Industrienähmaschinen vielfältiges Zubehör (Nähfüße, Nadeln, Kantensetzer, etc.), mithilfe dessen man die Maschine für verschiedene Materialien und Nähaufgaben optimal ausstatten kann. Kurzum, eine Industriemaschine ist ein professionelles Werkzeug, das unserer Meinung nach einen Platz im Metalab finden soll.

Kann

Grundsätzlich kann mit einem Schnellnäher, wie wir ihn kaufen wollen, jede Art von nicht dehnbarem Stoff genäht werden. Unter nicht dehnbaren Stoffen werden vor allem gewebte Stoffe verstanden, also zB Stoffe für Hosen, Jacken, Mäntel, Kleider, Blusen, Hemden, Vorhänge oder Möbelbezüge. Weiters können mit speziellen Nähfüßen und Nadeln auch Materialien wie Leder, Gummi oder Planen verarbeitet werden.

Kann nicht

Dehnbare Stoffe können aufgrund der Beschaffenheit des Stiches nur sehr eingeschränkt genäht werden. Das betrifft vor allem Jersey, der für T-Shirts verwendet wird, den man mit einem Schnellnäher eher nicht nähen kann.

Jasmins kleine Machbarkeitsstudie und Doku

  • Gibts Bedarf? Wer würde die Maschine benutzen?
  • Wer kennt sich gut mit Nähmaschinen und Nähen im Allgemeinen aus? Ist eine kritische Masse an Knowhow für einen erfolgreichen Betrieb vorhanden?

Finanzierung

  • Wer zahlt aller mit? Steuert das Metalab etwas bei?
  • Wieviel wird die Anschaffung der Maschine kosten?
  • Wieviel wird das Zubehör kosten?
  • Wer zahlt potenzielle Reparaturen? Oder wollen wir sie im Fall des Falles selber reparieren versuchen?
  • Wer zahlt Verschleißteile (Nadeln, Spulen)?
  • Soll Benützung etwas kosten, like Rückfinanzierung beim Lazzzor?

Platz

  • Wo stellen wir das Ding hin? (Idee: Bibliothek statt Plotter, der irgendwie broken ist)

Policies für Benützung

  • Benützung nur nach Einschulung
  • Jede/r nimmt eigene Nadeln/Spulen mit -> dadurch physische Barriere für unsachgemäße Spontanbenützung

Einschulung

  • Einfädeln, Aufspulen, Spule einsetzen, Faden holen
  • Füßchen montieren, Nadel montieren
  • Stichlänge einstellen, Vorwärts/Rückwärts nähen, vernähen
  • Troubleshooting bei Nadelbruch, fehlerhaftem Stichbild, stumpfer Nadel, Fremdkörpern
  • Sicherheitshinweise (Haare, Kleidung, Finger, Augen)
  • advanced: Spannung einstellen
  • Machine putzen und ölen
  • Wie verlasse ich die Maschine? -> Nadel raus, Spule raus, Spulenkorb in die Lade, Stoff unter Füßchen
  • Niemals ohne Unterspule nähen!!!
  • Bei reinem Aufspulen: Füßchen abmontieren und bis zum Fadengeber Oberfaden ausfädeln

Dokumentation

  • Einfädeln (Bilder + Beschreibung in Deutsch und Englisch)
  • Sicherheitshinweise
  • Nadel einspannen, Füßchen montieren, Spule + Spulenkorb einsetzen

Was wollen/brauchen wir jetzt genau?

  • Schnellnäher für die Industrie
  • Galgen, Schublade, Tisch, Füßchenheber (kein Druckluft), Spulenkorb, Aufspulvorrichtung
  • Hartes Standardfüßchen, Zippfüßchen, ev. Teflonfüßchen für gummige Materialien, ev. Nahtzipp
  • Motor: wenn möglich für 230V, Anlassermotor (ist leiser) oder Kupplungsmotor (ist ziemlich laut)
  • Schraubenzieher, Blasebalg, Pinzette, Nähmaschinenöl
  • Nadeln (80-110), Unterspulen

English

We decided to try crowdfounding an industrial sewing machine for us to use. Therefore we need your help! If you think this is a good idea (of course it is), then throw us some money and we forward it in exchange for an awesome machine.

Our goal is to collect € 700. With this amount of money we can buy a decent secondhand sewing machine and some useful accessories . Currently there isn’t a date set for buying the machine.

Why?

In comparison to a domestic sewing machine, an industrial sewing machine is much more resistant and you can also sew thick and sturdy materials. For example, if you try to sew a pair of jeans with a machine of the domestic type, you probably won’t succeed, whereas with an industrial sewing machine you won’t have any problems with such a task. Furthermore there are lots of useful accessories (like presser foots and different types of needles) available, that make it possible to use the sewing machine for a range of different materials and sewing tasks. To cut a long story short, an industrial sewing machine is a professional tool that we think should find it’s way into the Metalab.

Can

Basically, with the kind of sewing machine we want to buy, you can sew any kind of fabric that is not stretchy. This includes woven fabrics that you can use to sew trousers, jackets, coats, dresses, blouses, shirts, curtains, upholstery and the like. If you use dedicated presser foots and needles you can also work with materials like leather, rubber or tarpaulin.

Can't

Due to the characteristics of the stitch of this machine, you cannot sew any fabrics that are stretchy. This includes the fabric called jersey that is used to sew t-shirts, which you unfortunately cannot work with on this kind of industrial sewing machine.