2016-08-11 Jour Fixe: Unterschied zwischen den Versionen

aus Metalab, dem offenen Zentrum für meta-disziplinäre Magier und technisch-kreative Enthusiasten.
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Änderungsvorschläge: Vorschläge & Denkanstoß)
Zeile 82: Zeile 82:
  
 
Neben Code of Conduct auch die Deutsche Bezeichnung wie etwa "Hausordnung" führen. Nicht jeder weiß was ein Code of Conduct ist.
 
Neben Code of Conduct auch die Deutsche Bezeichnung wie etwa "Hausordnung" führen. Nicht jeder weiß was ein Code of Conduct ist.
 +
 +
===== Änderungsvorschlag 3 ([[User:Kay|Kay]]) =====
 +
 +
Ergänzung um einen Punkt, der Leute auffordert, während eines Vorfalls einzuschreiten (falls möglich).
 +
 +
Implizit kann es natürlich jetzt schon so verstanden werden, aber tatsächlich ist es dzt. nur so formuliert, dass Members angewiesen sind, sich an die Anlaufstelle zu wenden; es wird nicht explizit darauf hingewiesen, dass, wenn möglich, ''sofort'' und in der Situation eine Handlung gesetzt werden soll (aktives Unterbrechen von etwas, das gegen den CoC verstößt; verbales Hinweisen auf den CoC; "Beistandleistung" gegenüber der betroffenen Person etc.).
 +
 +
Mir ist klar, dass das nicht immer gehen wird, z.B. aus Angst, dann ebenfalls angegriffen zu werden, aber für den Großteil der Leute im Metalab sollte es bei einem "durchschnittlichen" CoC-Verstoß durchaus möglich sein, einzuschreiten. 
 +
 +
===== Änderungsvorschlag 4 ([[User:Kay|Kay]]) =====
 +
 +
Überarbeitung der derzeitigen Lösung der Übergabe/Weiterleitung an eine übergeordnete Stelle.
 +
 +
Üblicher- bzw. idealerweise haben CoC nicht eine Gruppe als Anlaufstelle, sondern 2-3 Einzelpersonen, damit eine von einem Vorfall betroffene Person (oder Eingreifende) sich eben auch nur einer Person anvertrauen können, wenn das für sie besser ist. Für diese Verantwortlichen sind dann auch separat Kontaktdaten gelistet. Die offizielle Metalab-Anlaufstelle ist mit 5 Personen echt schon groß für ein "CoC"-Team – manche Leute wollen über ungute Vorfälle nicht gleich mit einer ganzen Gruppe kommunizieren, manche möchten sich vielleicht nur gleichgeschlechtlichen Personen anvertrauen, manche misstrauen vielleicht Einzelnen in der bestehenden Gruppe.
 +
 +
Mir ist ansonsten auch nicht ganz klar, wieso für einen CoC-Incident nur die Anlaufstelle als Anlaufstelle dienen soll und nicht auch der Vorstand von so etwas informiert werden kann/soll. Das einzig "offizielle Organ" ist eben der Vorstand und bei CoC-Verstößen kann es dann durchaus als unnötiger "Umweg" wahrgenommen werden, so etwas erst über die Anlaufstelle zu kommunzieren, v.a. da diese meines Wissens nach auch nicht besser auf CoC-Incidents geschult ist. (Mein Eindruck war generell, dass die Stelle v.a. für Mediation bei z.B. Streitigkeiten, Uneinigkeiten, Kommunikationsschwierigkeiten etc. geschaffen wurde und aus Leuten besteht, die dabei gerne helfen wollen aber selbst auf ''diese'' Dinge nicht professionell spezialisiert sind).
 +
 +
===== Hinweis ([[User:Kay|Kay]]) =====
 +
 +
Kein Änderungsvorschlag, aber ein Hinweis/Denkanstoß:
 +
 +
Komplett selbstgebastelte Codes of Conduct sind generell keine wirklich gute Idee; andere Leute beschäftigen sich schon länger und intensiver (und beruflich) mit dem und ähnlichen Themen und deswegen ist es die bessere Idee, auf einem bestehenden Code of Conduct aufzubauen/diesen an die eigenen Bedürfnisse anzupassen.
 +
 +
Bei selbstgebastelten Sachen ist die Gefahr größer, dass Dinge, die an einem CoC wichtig sind, fehlen oder nicht wirklich ideal gelöst sind (siehe u.a. Anlaufstellenproblematik), dass Punkte schwammig oder unklar formuliert sind (siehe Punkt mit Gegenmaßnahmen – der sagt in Wirklichkeit aus, dass CoC-Verstöße nicht geahndet werden, wenn das Verhalten nach einem Hinweis unterlassen wird, wat) oder dass man sich vielleicht besser darstellt, als man ist (das Metalab ist z.B. nicht wirklich inklusiv, steht da aber so drinnen).
 +
  
 
===== Änderungsvorschlag n ([[User:You|You?]]) =====
 
===== Änderungsvorschlag n ([[User:You|You?]]) =====

Version vom 27. Juli 2016, 18:52 Uhr

Der Jour Fixe ist das für alle offene Metalab-Koordinationstreffen, dass jeden 2. und 5. (falls vorhanden) Donnerstag sowie jeden 4. Dienstag im Monat um 19:30 stattfindet. Das Treffen ist offen, ad-hoc, hands-on und ergebnisorientiert - wenn beim Jour Fixe etwas angesprochen wird, das sofort umgesetzt werden kann, wird es auch sofort oder gleich nach dem Jour Fixe umgesetzt! (Das nennen wir dann Do-Fixe)

Übliche Programmpunkte bei einem Jour Fixe: Laufende Entwicklungen, geplante Projekte, Veranstaltungen, Probleme, Lösungen, organisatorische Themen, Neuigkeiten, etc. ....; Fester Programmpunkt bei jedem Jour Fixe: Durchschauen der aktuellen Tickets im Issue Tracker!

In diesem Sinne: Kein Metalab ohne helfende Hände! - Kommt vorbei, tauscht euch aus, und macht euch die Hände schmutzig :)

Damit alle, die den Jour Fixe verpassen auch am aktuellen Stand bleiben, dokumentieren wir den Jour Fixe. Wenn du also einen Programmpunkt für diesen Jour Fixe hast, trag ihn bis Montag vor dem JF ein. Wie hier beschlossen, werden danach eingetragene Themen nicht behandelt.

Datum

Donnerstag 2016-08-11, 19:30 https://etherpad.wikimedia.org/p/Metalab_JF_2016-08-11

Organisatorisches

Schriftführung: you
Moderation: you

Themen

Deadline für Themen (ripper)

Damit alles seine Ordnung hat (und damit in Zukunft keine Diskussionen diesbezüglich aufkommen) bitte die Deadline für Themen auf 3 Tage vor dem regulären Termin des JF beschließen (Donnerstag-JF bleiben bei Montag 19:00, für Dienstag wär das dann Samstag 19:00)
ripper kann nicht anwesend sein, aber das Thema ist ohnehin selbsterklärend

Beschluss des CoC (Generalversammlung)

"Die Generalversammlung beschließt die Erstellung eines Code of Conduct, der basierend auf dem Text der unter Sonstiges im Wiki steht bei einem Jour Fixe weiter bearbeitet werden kann und soll. Nach dem nächsten Jour Fixe, auf dem dieser Code of Conduct bearbeitet und beschlossen wird, tritt er vorbehaltlich der Zustimmung des Vorstands in Kraft."

Textvorschlag CoC

  • see English version below

Das Metalab ist eine inklusive Gemeinschaft, wo alle unabhängig ihres Alters, ihrer Herkunft, ihres Geschlechts, ihrer Sexualität oder ihrer Religion willkommen sind, um in einer respektvollen, toleranten und ermutigenden Umgebung über Technologie zu diskutieren und zu lernen. Wir wollen, dass alle Anwesenden eine angenehme und erfüllende Zeit im Metalab verbringen. Daher sind alle Anwesenden dazu angehalten, freundlich und respektvoll miteinander umzugehen.

Um klarzustellen, was erwartet wird, verpflichten sich alle Beteiligten im Metalab den folgenden Code of Conduct zu befolgen. Der Code of Conduct gilt in den Räumlichkeiten des Metalabs, bei allen physischen Meetings und Events sowie in allen Kommunikationskanälen und bei anderen virtuellen Aktivitäten.

Wir bemühen uns, eine freundliche und lehrreiche Atmosphäre im Lab herzustellen.

  • Denk nach, worüber du sprichst. Vergiss nicht, dass sexistische, rassistische oder anderweitig ausschließende Bemerkungen, auch als Witz, beleidigend für deine Mitmenschen sein können. Sie sind nicht passend für das Metalab.
  • Seid freundlich zueinander. Verhalte dich nicht auf herabwürdigende Weise gegenüber Anwesenden. Wer gegen diese Regeln verstößt, kann aufgefordert werden, das Metalab zu verlassen.
  • Belästigung umfasst ausschließende oder unerwünschte Kommentare über (zum Beispiel) Geschlecht, sexuelle Orientierung, Behinderungen, Aussehen, Konfektionsgröße, ethnische Zugehörigkeit sowie religiöse Überzeugung. Belästigung umfasst ebenso verbale und körperliche Provokationen, Einschüchterungen, ungewollte Fotos oder Aufnahmen, wiederholte Unterbrechungen von Gesprächen und unangemessenen körperlichen Kontakt.
  • Von Beteiligten, die dazu aufgefordert werden, unangemessenes Verhalten wie beispielweise Belästigung zu unterlassen, wird erwartet, dass sie das sofort tun.
  • Wenn du andere bei unzulässigem Verhalten beobachtest, kontaktiere bitte unverzüglich die Anlaufstelle. Alle Vorfälle, die gemeldet werden, werden vertrauenswürdig behandelt und ernst genommen. Allen Vorfällen wird mit Rücksichtnahme nachgegangen.
  • Das Metalab ist sich der Verantwortung bewusst, einen offenen und inklusiven Hackerspace zu betreiben. Bei Vorfällen wird das Metalab der geschädigten Partei eine Entschuldigung entgegenbringen und soweit möglich sicherstellen, dass Vorfälle dieser Art nicht wieder vorkommen.
  • Jede der folgenden Gegenmaßnahmen können erwartet werden: Zuwiderhandelnde können gebeten werden, ihr Verhalten zu ändern. Wenn sich das Verhalten fortsetzt, müssen Zuwiderhandelnde das Metalab unverzüglich verlassen und können mit Ausschluss vom Metalab und Metalab Veranstaltungen belegt werden.




Metalab is an inclusive community where everyone is welcome regardless of age, ethnicity, gender, sexuality or religion – to discuss and learn more about technology in an environment of mutual respect, tolerance and encouragement. We want all participants to have an enjoyable and fulfilling experience. Therefore, all participants are expected to be nice and respectful towards each other.

To clarify what is expected of participants, everyone in Metalab is obliged to follow this code of conduct. It applies at the Metalab premises and to all of Metalabs physical meetings, events and the like, as well as all communication channels and other virtual activities.

We strive to provide a fun, educational and friendly atmosphere in the club.

  • Think about what you say. Remember that sexist, racist and other exclusionary comments – including jokes – can be offensive to those around you. They are not suitable for Metalab.
  • Be nice to each other. Do not insult or act in a derogatory manner towards any participant. Participants violating these rules may be asked to leave Metalab immediately.
  • Harassment includes offensive or unwanted comments about (for example) gender, sexual orientation, disability, physical appearance, body size, ethnicity or religion, deliberate intimidation, stalking, unwanted photographs or recording, sustained disruption of talks and inappropriate physical contact.
  • Participants who are asked to stop their inappropriate behaviour or their harassment are expected to do so immediately.
  • If you observe a participant displaying improper behaviour, you should contact Metalab immediately. The contact persons may be found here. All complaints to Metalab will remain confidential, be taken seriously, investigated and dealt with appropriately.
  • Metalab is aware of its responsibilities as a public and inclusive hackerspace. If an incident were to occur, Metalab will give an apology to the offended party and future actions will be taken to make sure this does not reoccur.
  • Any or all of the following countermeasures are to be expected: the alleged offender may be requested to change their behaviour. If the behaviour continues, the alleged offender is to immediately leave the site and can be prohibited from visiting Metalab and Metalab events.

Änderungsvorschläge

Änderungsvorschlag 1 (reox)

Es gibt für das WEL und die HM Policies, welche sicherlich sinnvollerweise im Code of Conduct verankert werden sollten: https://metalab.at/wiki/Werkstatt/Werkstattpolicy https://metalab.at/wiki/WhateverLab/Guide

Achtung: Beide Versionen sind ebenfalls nur WIP Vorschläge.

Änderungsvorschlag 2 (reox)

Neben Code of Conduct auch die Deutsche Bezeichnung wie etwa "Hausordnung" führen. Nicht jeder weiß was ein Code of Conduct ist.

Änderungsvorschlag 3 (Kay)

Ergänzung um einen Punkt, der Leute auffordert, während eines Vorfalls einzuschreiten (falls möglich).

Implizit kann es natürlich jetzt schon so verstanden werden, aber tatsächlich ist es dzt. nur so formuliert, dass Members angewiesen sind, sich an die Anlaufstelle zu wenden; es wird nicht explizit darauf hingewiesen, dass, wenn möglich, sofort und in der Situation eine Handlung gesetzt werden soll (aktives Unterbrechen von etwas, das gegen den CoC verstößt; verbales Hinweisen auf den CoC; "Beistandleistung" gegenüber der betroffenen Person etc.).

Mir ist klar, dass das nicht immer gehen wird, z.B. aus Angst, dann ebenfalls angegriffen zu werden, aber für den Großteil der Leute im Metalab sollte es bei einem "durchschnittlichen" CoC-Verstoß durchaus möglich sein, einzuschreiten.

Änderungsvorschlag 4 (Kay)

Überarbeitung der derzeitigen Lösung der Übergabe/Weiterleitung an eine übergeordnete Stelle.

Üblicher- bzw. idealerweise haben CoC nicht eine Gruppe als Anlaufstelle, sondern 2-3 Einzelpersonen, damit eine von einem Vorfall betroffene Person (oder Eingreifende) sich eben auch nur einer Person anvertrauen können, wenn das für sie besser ist. Für diese Verantwortlichen sind dann auch separat Kontaktdaten gelistet. Die offizielle Metalab-Anlaufstelle ist mit 5 Personen echt schon groß für ein "CoC"-Team – manche Leute wollen über ungute Vorfälle nicht gleich mit einer ganzen Gruppe kommunizieren, manche möchten sich vielleicht nur gleichgeschlechtlichen Personen anvertrauen, manche misstrauen vielleicht Einzelnen in der bestehenden Gruppe.

Mir ist ansonsten auch nicht ganz klar, wieso für einen CoC-Incident nur die Anlaufstelle als Anlaufstelle dienen soll und nicht auch der Vorstand von so etwas informiert werden kann/soll. Das einzig "offizielle Organ" ist eben der Vorstand und bei CoC-Verstößen kann es dann durchaus als unnötiger "Umweg" wahrgenommen werden, so etwas erst über die Anlaufstelle zu kommunzieren, v.a. da diese meines Wissens nach auch nicht besser auf CoC-Incidents geschult ist. (Mein Eindruck war generell, dass die Stelle v.a. für Mediation bei z.B. Streitigkeiten, Uneinigkeiten, Kommunikationsschwierigkeiten etc. geschaffen wurde und aus Leuten besteht, die dabei gerne helfen wollen aber selbst auf diese Dinge nicht professionell spezialisiert sind).

Hinweis (Kay)

Kein Änderungsvorschlag, aber ein Hinweis/Denkanstoß:

Komplett selbstgebastelte Codes of Conduct sind generell keine wirklich gute Idee; andere Leute beschäftigen sich schon länger und intensiver (und beruflich) mit dem und ähnlichen Themen und deswegen ist es die bessere Idee, auf einem bestehenden Code of Conduct aufzubauen/diesen an die eigenen Bedürfnisse anzupassen.

Bei selbstgebastelten Sachen ist die Gefahr größer, dass Dinge, die an einem CoC wichtig sind, fehlen oder nicht wirklich ideal gelöst sind (siehe u.a. Anlaufstellenproblematik), dass Punkte schwammig oder unklar formuliert sind (siehe Punkt mit Gegenmaßnahmen – der sagt in Wirklichkeit aus, dass CoC-Verstöße nicht geahndet werden, wenn das Verhalten nach einem Hinweis unterlassen wird, wat) oder dass man sich vielleicht besser darstellt, als man ist (das Metalab ist z.B. nicht wirklich inklusiv, steht da aber so drinnen).


Änderungsvorschlag n (You?)

Protokoll

Themen:

Thema1
Thema2

Tickets:

siehe Jour Fixe Report